Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

FragFrauFreitag

Kafi, zieht man eigentlich das an, was man selber insgeheim in sich hat?

Liebe Kafi. Ich bin seit 3 Jahren Single. Und ich finds nicht einfach, einen neuenPartner zu finden. Was mir jetzt schon dreimal passiert ist und mir zu denken gibt: Ich habe Männer kennen gelernt, die interessant und spannend sind. Sie scheinen auch gewisses Interesse zu haben an mir, aber es reicht halt nicht ganz. Sprich, eine feste Beziehung wollen sie nicht eingehen. Alle haben Angst. Ich frage mich: Zieht man eigentlich das an, was man selber insgeheim in sich hat? Bettina, 33



Liebe Bettina,

Ja, ganz genau. Man zieht genau das an, was man selber fühlt, denkt und ausstrahlt. In der Esoterik wird dieses Phänomen das Gesetz der Anziehung genannt. Aber es lässt sich tatsächlich auch wissenschaftlich beweisen. Wenn man auf einem Klavier eine Taste anschlägt, dann schwingen all die Saiten mit, die auf der passenden Tonhöhe sind. In der Musik spricht man von Resonanz, dieser Begriff hat sich in vielen Lebensbereichen etabliert. Wenn man mit einem Menschen in Resonanz ist, dann ist man auf der gleichen Wellenlänge.

Darum macht es auch null Sinn, andere Menschen ändern zu wollen. Man kann nur an sich und seinen eigenen Vorstellungen und Überzeugungen arbeiten. Damit bewirkt man eine Veränderung im gesamten System. Wir Menschen sind sehr feinstofflich und wir spüren viel mehr, als wir ahnen und sehen können.

Dieses Thema ist eins der faszinierendsten überhaupt. Ich staune immer wieder, wie Menschen sich darüber wundern, dass sie nur Frust anziehen, obwohl sie selber von Frust erfüllt sind. Es ist vielen Menschen zu simpel, aber man zieht genau das in sein Leben, was man selber lebt. Natürlich schützt einen dieses Wissen nicht vor Krankheiten und vor Schicksalschlägen. Es gibt Dinge, die man leider nicht steuern kann im Leben. Aber ganz viele kann man steuern und man sollte diese Verantwortung auch übernehmen.

Wenn Sie nun merken, dass es immer am selben Thema hapert, dann macht es drum durchaus Sinn, den Grund bei sich zu suchen. Man kann sich dann einfach fragen, was das Ganze mit einem selber zu tun hat. Was passiert, wenn Sie sich der Thematik Angst stellen? Was löst dieses Wort bei Ihnen aus? Beobachten Sie sich mal auf der körperlichen Ebene, wenn Sie sich mit den Begriffen und Themen auseinandersetzen. Unser Körper ist ein irrsinniger Resonanzkörper und unglaublich ehrlich. Wenn wir lernen, auf ihn zu hören, dann kommen wir den Blockaden in unserem Leben auf die Spur. Und können diese auch oftmals auf dieser Ebene lösen. Indem wir nämlich in den Bereich des Körpers atmen, der Resonanz auf ein Thema zeigt, lösen sich viele seelische Knoten, denen man auf der Verstandesebene oft nicht beikommt. Ich beziehe den Körper bei meiner Arbeit mit Coachingkunden immer mit ein und bin immer wieder erstaunt, wie clever unser Gesamtsystem arbeitet.

Mit herzlichem Gruss. Ihre Kafi

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (41!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 12-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ninarosso 10.05.2017 16:38
    Highlight Highlight Ich finde alle mit Resonanz zu begründen sehr problematisch! Wenn also jemand gemobbt oder gequält wird, ist er oder sie dann selbst schuld...? Trägt er das in sich..? Es kann jemanden auch einfach Unglück wiederfahren, ohne dass er die Verantwortung dafür tragen muss!
  • oldman 03.05.2017 09:20
    Highlight Highlight Kafi gefällt mir in letzter Zeit recht gut - meine ihre Antworten, obwohl ihr Foto hier super ist. "Gleich zu gleich gesellt sich gern" heisst es, aber auch: "Gegensätze ziehen sich an". Sinnsprüche dürften einen Kern Wahrheit enthalten. M.E. sind für eine Partnerschaft aber nicht Ähnlichkeit oder Gegensätzlichkeit entscheidend, sondern gegenseitiger Respekt und gute, positive Kommunikation. Das "Gleich-zu-gleich" funktioniert in der Kennenlern-Phase deswegen gut, weil man/frau sich so auf "bekanntem Terrain" bewegen kann. Das erleichtert das Gespräch und mindert die Unsicherheit. That's it.
  • Pasionaria 02.05.2017 19:19
    Highlight Highlight Frau Freitag
    Finden Sie als emanzipierte, gestandene Erfolgsfrau nicht, dass die Kommentare von Kaviar loeschenswuerdig sind?

    N.B. Nicht an ihren Antworten - an ihren Taten soll man sie messen!
  • Spooky 02.05.2017 06:38
    Highlight Highlight Schönes Foto, Kafi!
    Frauen sind halt einfach schön!
    • Kaviar 02.05.2017 13:42
      Highlight Highlight Richtig. Wenn es nicht schön ist, dann ist es nicht eine richtige Frau.
    • Pasionaria 02.05.2017 19:14
      Highlight Highlight Deine Bescheidenheit zeichnet Dich aus, guter Spooky!
    • Spooky 02.05.2017 19:20
      Highlight Highlight @Kaviar
      Ich weiss nicht, wie du das meinst, sorry.
  • Majoras Maske 01.05.2017 23:00
    Highlight Highlight Das Schöne ist ja, dass sich dieses "Gleich" auch vornehmlich auf innere Werte bezieht.

    Mein bester Kumpel ist etwa charakterlich, vom Aussehen und vom Temperament her das pure Gegenteil von mir, weshalb die meisten Menschen auch irritiert sind, dass wir überhaupt zusammen abhängen. Sie sehen nur die oberflächlichen Unterschiede, aber nicht, dass wir uns super ergänzen, dieselbe Perspektive und Werthaltung haben, in vielerlei Dingen fast denselben Geschmack und ähnliche bis gleiche Hobbys. Und das sehen sie nicht, weil sie uns beide zu wenig kennen. Weil sie eben nicht "gleich" genug sind.
  • Kaviar 01.05.2017 22:56
    Highlight Highlight Da braucht man sich nicht in esoterisches
    Blendwerk zu flüchten und von Resonanzen schwärmen.
    Sie ist 33. Das erklärt es. Ein Mann in ihrer Altersgruppe aufwärts leckt sich wahrscheinl. noch jahrelang die finanziellen Wunden seiner Scheidung(en). Der will sich das sicher nicht noch einmal antun.
    Kaum ein Mann, der dennoch etwas Festes sucht, kann sich für so eine alte Schachtel interessieren.
    Weil bis klar ist, ob man zusammenbleiben will und Kinder kriegen, kann sie kaum noch Kinder kriegen, weil zu alt.
    Und nur für Schäferstündchen braucht es nix Festes, wie beim Tennisspiel.
    • Pasionaria 02.05.2017 05:23
      Highlight Highlight Etwas verkatert, machomaessig und uebersaeuert drauf?
      Also nicht einmal besoffen wuerde ich mit Ihnen Kaviar essen....
      Gruss, eine uralte Schachtel
    • Kaviar 02.05.2017 13:32
      Highlight Highlight @Pasionaria, @Zäme: Dass Ihr nichts weiter als meine Person schlechtredet, beweist, wie sehr ich recht habe. Denn gäbe es Argumente, die ihr entgegnet könntet, dann hättet ihr die unliebsame Einsicht, welche ich Euch aufzwungen habe, nicht griesgrämig mit billigen Beleidigungen quittieren müssen.
      Einsicht ist der beste Weg zur Besserung. Euch sei viel von beidem vergönnt!

      p.s. In alten Pfannem lernt man gut kochen! Darum lasse ich mich gern von meiner Nachbarin im 3. Stock vernaschen. Sie ist 52 und ein Tiger im Bett, und ihr Mann gottlob fast jede Woche ein paar Nächte geschäftlich weg.
    • Pasionaria 02.05.2017 19:16
      Highlight Highlight No more comments....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spooky 01.05.2017 16:43
    Highlight Highlight Eigentlich geht es bei diesem Thema um die Frage, ob es in der Welt den Zufall gibt oder nicht.

    Von meiner täglichen Wahrnehmung her gesehen ist die Welt zwar ein unglaubliches Chaos. Zufälle überall, wo ich hinschaue. Auch bei Begegnungen.

    Andererseits müsste es schon auch Gesetze geben, denke ich. Warum: Wenn wir den Begriff "Zufall" denken können, dann müssen wir logischerweise auch den Begriff "Gesetz" denken können. Denn wenn das Gesetz verschwindet, dann verschwindet auch der Zufall. Chaos bedingt die Ordnung und umgekehrt.
    • rodolofo 02.05.2017 07:22
      Highlight Highlight Vielleicht steckt im Chaos auch eine höhere Ordnung?
      Ich war mal bei einem Künstler zu Besuch.
      Er ist ein Anarchist, wie aus dem Bilderbuch und darum eine Art Idol für mich, auch wenn sein ungezügelter Umgang mit alkoholischen Getränken für mich nicht in Frage kommt.
      Er hatte alles Mögliche auf dem Fussboden rumliegen, und so stolperte ich über einen Aschenbecher. Ich dachte: "Ups! Macht nichts."
      Da stand der Künstler plötzlich im Tür-Rahmen, zeigte auf den verschütteten Aschenbecher-Inhalt und sagte: "Hast Du da gerade einen Aschenbecher umgestossen?"
  • HAL9000 01.05.2017 15:27
    Highlight Highlight Singlesein ist nicht toll,
    davon hat man die schnauze voll.

    Etwas dagegetun kann man nicht,
    denn man sieht kein Licht.

    Nicht sonderlich toll ist ein Leben so allein,
    dafür ist der Scham noch rein.

    Im Innern ein trauerndes Leiden,
    man deshalb Paar lieber meidet

    Es bleibt nichts anderes übgrig als es zu ertragen, bis ein Ende hat das eigene Fragen...
  • dani09 01.05.2017 14:26
    Highlight Highlight Lies mal the Secret, Gespräche mit Gott oder ein Buch über Quantenphysik. Du wirst erstaunt sein..Hab eine positive Einstellung und du wirst Positives anziehen...viel Glück!
  • rodolofo 01.05.2017 08:01
    Highlight Highlight Ja, es stimmt gemäss meinen Erfahrungen, dass wir immer das anziehen, was uns entspricht.
    Aber diese Erkenntnis nützt uns nicht allzu viel, da wir nicht steuern und kontrollieren können, wer wir sind und was wir demzufolge anziehen.
    Vielmehr habe ich irgendwann realisiert, dass genau dieser Versuch, alles kontrollieren und steuern zu wollen, Leute und Umstände anzieht, die genauso verknorzt und verlogen sind.
    Seither gilt für mich die Devise "Leben und Leben lassen!"
    Und siehe da: Mein Leben verwandelt sich in ein wunderbares "Paradies mit Radieschen"!
    Sehr viel lerne ich übrigens von Tieren.
    • Gohts? 03.05.2017 17:44
      Highlight Highlight @rodolofo: Nun. Genau das ist ja der Witz am Ganzen. Willst du was verändern, konzentrierst du dich meist auf die Negativität (eben genau das, was dir nicht passt) und erhältst noch mehr davon.

      Nenn es Ironie des Schicksals, Gesetz der Anziehung oder sonst wie.

      Leben und leben lassen ist definitiv die einfachere Lösung. Und wird auch in der Esoterik gross geschrieben.
  • ubu 30.04.2017 23:29
    Highlight Highlight Könnten wir dazu mal Herrn Stamms Einschätzung haben?
    • Pasionaria 01.05.2017 00:39
      Highlight Highlight Er, H. Stamm, wenigstens antwortet meist. Auf Komplimente, die ER nicht braucht, dagegen weniger.
      Da wuerde ich ihn direkt anschreiben.
      Glaube kaum, dass er die Zeit damit verschwendet in diesen Blog zu gehen....
  • OkeyKeny 30.04.2017 17:01
    Highlight Highlight Your vibe attracts your tribe! Very true
  • Wolf2000 30.04.2017 15:59
    Highlight Highlight Und ich dachte immer Gegensätze ziehen sich an. Ich bin Introvertiert und meine Frau eher extrovertiert.Ich bin wie Wasser und meine Frau wie Feuer...😜😜😜
    • Raphael Stein 30.04.2017 19:08
      Highlight Highlight Resultat wäre dann Feuerwasser.
  • Blitzableiter 30.04.2017 15:05
    Highlight Highlight Bettina ist also insgeheim selber unsicher und hat Angst etwas Ernstes einzugehen. Deshalb zieht sie solche Typen an. Oh Mann. Tss. Vielleicht daran gedacht, dass Bettina z.b halt langsam in Torschusspanik kommt und derart stresst dass die Männer davon Angst bekommen? Manchmal denke ich es sollte Strafbar sein Online Ratschläge zu geben. Achja, Männer und Frauen sind verschieden. Da gibts keine Resonanzen. Nur Kompromisse.
    • lykkerea 30.04.2017 16:57
      Highlight Highlight Keine Ahnung was für Frauen oder Männer du in deinem Leben kennengelernt hast, aber ich für meinen Teil kann dir bestätigen, dass es sehr wohl Resonanzen geben kann. Wenn du ständig nur Kompromisse machen musst, verbringst du deine Zeit vielleicht am falschen Ort?
    • Blitzableiter 30.04.2017 19:13
      Highlight Highlight Ich soll also irgendwo hin ziehen wo nur die Männer das Sagen haben und die Frauen sich immer fügen?
    • Yoshuan 01.05.2017 02:05
      Highlight Highlight @ blitzableiter
      und torschusspanik ist keine angst?
      das gefühl ist entscheidend, nicht der auslöser für das gefühl.
    Weitere Antworten anzeigen
  • pamayer 30.04.2017 14:24
    Highlight Highlight Genau so läuft es.
    Ob's mir passt, oder nicht. Das ist dem Leben scheissegal.
  • Eljham 30.04.2017 14:16
    Highlight Highlight Die Antwort lautet: Nein.
    Die letzte Frage an Kafi hat das schön illustriert.
    http://www.watson.ch/Blogs/FragFrauFreitag/258882730-Kafi--meine-Freundin-verdient-3-Mal-mehr-als-ich-----Lukas--41
    Aber dann muss scheinbar, siehe Kafis antwort, getrennt werden, weil nur Gleiches mit Gleichem zusammen sein sollte.
  • Menel 30.04.2017 13:27
    Highlight Highlight Embodiment ist wirklich eine tolle und spannende Sache. Kann man auch mit Anziehen (Kleidung) unterstützen ☺
  • Calvin Whatison 30.04.2017 13:27
    Highlight Highlight 😂😂😂 und ich verstand zuerst nur, Sie hat einen miesen Geschmack.!!!

Kafi, meine Freundin verdient 3 Mal mehr als ich ... Lukas, 41

Ich hoffe, Frau Freitag hat Rat parat. Meine neue Freundin verdient mehr als das 3-Fache meines Gehalts. Ok, ich verdiene auch ganz gut. Ich bin sparsam, sie gibt gerne das Geld aus. Bis jetzt teilen wir die Rechnung durch zwei. Aber sie könnte jedes Weekend irgendwohin Business jetten, in den teuersten Hotels logieren. Ich könnte es mir zwar gelegentlich leisten, aber nie in dem Ausmass. Ich bin nicht so hedonistisch. Wie soll ein moderner Mann mit so einem krassen Lohnunterschied umgehen? Lukas, 41

Lieber LukasWas für eine geile Frage, danke dafür! Das ist ja wirklich ein riesen Gefälle, fuck. Das ist wirklich nicht einfach. Auch nicht, wenn es umgekehrt wäre. Denn mit diesem grossen Gap ist der Lebensstandard einfach nicht der Gleiche. Und trotzdem will man ein Leben zusammen führen. Das wird einiges zu besprechen geben, darauf müssen Sie sich gefasst machen.

Die meisten Männer hätten ein grosses Ego-Problem, wenn die eigene Frau mehr verdient. Und wehe, es ist drei Mal soviel! Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel