Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

In meinem Shop finden Sie von mir gesegnete Gesprächsteppiche. kafi freitag

Kafi, wie lernt man als Paar miteinander zu reden?

Liebe Kafi. Mein Mann und ich möchten lernen, besser ohne Schuldzuweisung, Selbstverteidigung und andere Blockaden miteinander zu reden. Nach 14 gemeinsamen Jahren haben wir Lust auf ein neues Level. Wie kommen wir dahin? Herzlichen Dank. Muriel, 39



Liebe Muriel

Gute Frage. Es gibt da so einige Ansätze, die man bei Ihrer Thematik ins Auge fassen kann. Ich zähle Ihnen einfach mal die Interventionen auf, die mir als Erstes in den Sinn kommen, und Sie suchen sich eine aus, o. k.?

  1. Sich gegenseitig das Gesicht des andern aufs Steissbein tätowieren lassen.
  2. Gemeinsam ein Einhorn adoptieren.
  3. Zusammen ungesichert den Gasherbrum II besteigen.
  4. Einen Lambadatanzkurs besuchen.
  5. Ein Kind zeugen. Oder zwei. Am besten aber fünf.
  6. Im Vorgarten ein Flüchtlingscamp für religiös verfolgte beinamputierte Maulwürfe eröffnen und dieses gemeinsam betreuen.
  7. Den Dünndarm eines Pferdes im Massstab 1:6 stricken, (dabei fängt jeder an einem anderen Ende an und man trifft sich nach 72 Metern in der Mitte).
  8. Eine Paartherapie besuchen.

Sie können aber auch den unkonventionellen Weg der paradoxen Intervention gehen und sich ein paar Monate freinehmen, um sich in dieser Zeit noch viel intensiver mit Vorwürfen einzudecken. Solange bis sich das Problem irgendwann von selbst auflöst. Dies dürfte bei ernsthafter Anstrengung bereits nach 48 Jahren der Fall sein; es lohnt sich also, noch heute damit zu beginnen!

Mit herzlichem Gruss, Ihre Kafi

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (41!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 12-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

48
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
48Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • leonida 29.06.2017 20:57
    Highlight Highlight schampar kreativi, lässigi und so witzigi Antwort. Moll. Guet gmacht. Trink paar Kafis meh, vilicht nützts.
  • Kommemtar 28.06.2017 23:34
    Highlight Highlight Die Kommunikation in einer Beziehung gehört zum Wichtigsten überhaupt!

    Ich musste auf die harte Tour lernen was es heisst wenn man ungenügend/nicht/falsch Kommuniziert...

    Hier haben Sie eine riesen Chance vergeben der Allgemeinheit etwas mit auf den Weg zu geben...

    Das können Sie besser!
    • Bruno Wüthrich 29.06.2017 10:48
      Highlight Highlight Zitat: «Das können Sie besser!»

      Das bezweifle ich inzwischen stark!
  • Qto 28.06.2017 23:02
    Highlight Highlight Ach Frau Freitag, mir gefällt, wie Sie das machen. Wenn Sie sich nicht in der Position sehen, dieser Person längerfristig zur Seite zu stehen, dann stehen Sie dazu. Manch einer würde an Ihrer Stelle ein paar sinnbefreite Nettigkeiten hinschmeissen um hübsch dazustehen - stattdessen appelieren Sie auf Eigenverantwortung. Chapeau!
  • crik 28.06.2017 22:50
    Highlight Highlight Fragt dann aber wieder jemand nach Tipps für eine homöopathische Therapie, gibt die gute Frau - ohne medizinische Ausbildung wohlgemerkt - seitenlang ernstgemeinte Ratschläge...
  • Maya Eldorado 28.06.2017 19:07
    Highlight Highlight Ich bin mal auf eine Möglichkeit gestossen, die mich sehr beeindruckt und mir sehr geholfen hat und zwar allgemein gegenüber allen Mitmenschen.
    Und zwar geht es um Folgendes:
    "Du-Botschaft" - "Ich-Botschaft".
    Die "Du-Botschaft" ist die allgemein gebräuchliche. Man sagt dem Gegenüber was einem an ihm nicht passt.
    Bei der "Ich-Botschaft meldet man seine eigenen Bedürfnisse an.
    Das Erstere kritisiert das Gegenüber, das Zweite gibt dem Gegenüber die Möglichkeit auf mich einzugehen.

    Ein sehr lohnenswerter Versuch, der auch gegenüber Kinder sehr hilfreich sein kann.
    • Kommemtar 28.06.2017 23:25
      Highlight Highlight Technischer Kaufmann, erstes Semester... Sollte eigentlich Standard in jeder Weiterbildung werden!
  • Dogbone 28.06.2017 18:57
    Highlight Highlight Soll die Antwort auf diese offenbar ernst gemeinte Frage jetzt besonders witzig sein? Für meinen Geschmack trifft es eher infantil, peinlich oder arrogant und es ist beiweitem nicht die erste, solche Antwort. Und dann noch jedesmal diese selbstgefälligen Rotschopf-Poserföteli, diesmal noch gespickt mit einem besonders lustigen Hinweis auf von Madame gesegnete Gesprächsteppiche. Irgendwie läuft das bitzli aus dem Ruder hier, oder?
    • Hansdamp_f 30.06.2017 22:09
      Highlight Highlight Absolut. Das ist hier eine Selbstbeweihräucherungskolumne inkl. Webshop zum Verkauf des eigenen Buches anstatt "Dienst am Leser" mit dem Thema als Fokus.
  • Vio Valla 28.06.2017 18:26
    Highlight Highlight Übersetzung: Nach 14 Jahren Beziehung sind die Verhaltensmuster bei beiden schon stark eingefahren. Die wird man kaum wieder los und bestimmt nicht, mit ein paar nett gemeinten Tips einer möchtegern Dr. Sommerin für barttragende, einhornfarbene Hipsterlis mit Regenbogenzynismus.

    Noch mein eigener Quark dazu:
    Wenn man sich schonmal bewusst ist, dass das so ist, dann ist zumindest ein erster grösserer Schritt gemacht. :)
    • Bruno Wüthrich 28.06.2017 20:51
      Highlight Highlight Die Coachin scheint aber auch «eingefahren» zu sein.

      Viel Konstruktives bringt Frau Freitag wirklich nicht mehr zustande.

      Für ein nationales Portal ist dies - aus meiner Sicht - seit längerem zu mager. Hier werden nur noch Minimalansprüche befriedigt. Wenn überhaupt!

      Wenn ich da die Blogs von Frau Meyer lese. Der Qualitätsunterschied könnte nicht gewaltiger sein.
  • Dame vom Land 28.06.2017 17:05
    Highlight Highlight Kalter Kafi...wegschütten.
    Das war mein allerletztes Mal, dass ich meine begrenzte Lebenszeit zum Lesen dieses "Schmarrens" vergeudet habe. Frau Freitag hat eine ganz, ganz lange Sommerpause verdient.
    • Fordia 28.06.2017 19:13
      Highlight Highlight Auf diese Aufreger habe ich mich schon gefreut. Weiter so Frau Freitag 👍🏻
  • Pasionaria 28.06.2017 16:51
    Highlight Highlight Es tut einfach nur noch weh!
    Da stellt jemand wieder einmal eine sinnvolle, lebensnahe Frage und Kafi kontert dermassen neben den Schuhen.
    Wenn die Antwort noch witzig wäre, ok, aber sie ist nur noch primitiv.
    Punkt 6. ist geradezu widerlich. Das Fluechtlingsproblem dient nun einfach nicht zum Sprüche reissen.
    Oft scheint mir, dass Ihr Zynismus meist das Resultat einer Verbindung von Unvermögen und Hilflosigkeit ist.
    Auf alle Fragen, vorallem noch interessante, verdient der/die Fragestellerin eine anständige Antwort.
    Shame on you.
    • Fordia 28.06.2017 19:13
      Highlight Highlight Wieso lesen sie es den?
    • Pasionaria 29.06.2017 10:02
      Highlight Highlight Fordia
      Es gibt Genuss- und Bildungs-, aber auch das Erkenntnislesen. Im vorliegenden Fall, dass es selbsternannte, selfieverliebte CoachInnen gibt, die die FragenstellerInnen mit Problemen nicht Ernst nehmen, schlimmer noch, sich ueber sie lustig machen!
      Und dies gehört kommentiert.
  • kaderschaufel 28.06.2017 16:49
    Highlight Highlight ok, auch bei Kafi gibt es offenbar Sommerlöcher, seit ungefähr zwei Wochen gibt sie wieder diese Antworten, die zwar vielleicht dem Fragesteller etwas die Augen öffnen, aber für den einfachen Leser doch nervig sind.

    Dabei haben wir doch in der Zeit davor so viele schöne und nützliche Antworten lesen dürfen. Hoffe diese Zeit kommt bald wieder.

  • Mia_san_mia 28.06.2017 16:49
    Highlight Highlight Wow wiedereinmal sehr lustige Antwort...
  • moedesty 28.06.2017 15:54
    Highlight Highlight Du kannst dich glücklich schätzen hier eine Dr. Sommer Plattform zu bekommen. Darum würde ich es nicht mit solch schlechten Antworten vermasseln ansonsten ist bist du deinen aufmerksamkeitsspendenen Job bald wieder los.

    PS: Deine Auflistung ist mehr peinlich als lustig.
  • Die verwirrte Dame 28.06.2017 15:01
    Highlight Highlight Kafi du nervst nur noch. Ich muss es immer wieder sagen. Deine Antworten sind einfach für gar nichts zu gebrauchen, ausser die Nerven der Leser zu strapazieren.

    Da wird mal eine gute Frage gestellt und alles, was du versuchst, ist witzig zu sein. Und nicht mal das schaffst du.
    • 's all good, man! 28.06.2017 15:56
      Highlight Highlight Warum liest du den Blog dann noch?
    • Mia_san_mia 28.06.2017 16:49
      Highlight Highlight Das ist wirklich peinlich...
    • Die verwirrte Dame 29.06.2017 07:56
      Highlight Highlight @ 's all good, man! - weil ich die Frage interessant fand und dachte, dass Kafi ausnahmsweise mal seriös antwortet...
    Weitere Antworten anzeigen
  • nass 28.06.2017 13:27
    Highlight Highlight Ernsthafte Frage uns bekloppte Antwort. Hätte man sich die Veröffentlichung gleich sparen können....
    • Mia_san_mia 29.06.2017 22:59
      Highlight Highlight Eigentlich schon, aber Kafi musste ja noch ein Foto von sich posten...
  • pamayer 28.06.2017 13:11
    Highlight Highlight "Gemeinsam ein Einhorn adoptieren."

    Das ist die wahre Quelle der Inspiration für eine Zweisamkeit, welche sich nur noch der Hinterwürfe bedient und die Vorwürfe hinten anstehen lässt.

    Und wer was dagegen sagt oder auch denkt, wird mit Einhornschen hinterhältigen Vorderhufen platt gemacht.
    • Pokerlady 29.06.2017 22:09
      Highlight Highlight Also wir haben letzte Woche gerade erst eins adoptiert ...
      Benutzer Bild
  • Vachereine 28.06.2017 12:55
    Highlight Highlight Niemals streiten mit dem Partner? Wie langweilig! Wo doch der Versöhnungssex das Schärfste ist, noch vor dem Swingerclub.
  • N. Y. P. D. 28.06.2017 12:44
    Highlight Highlight Ich kann mir vorstellen, dass das eine der meistgestellten Fragestellungen überhaupt ist, die in einer Paartherapie aufgeworfen werden. Die Ausgangslage ist herausfordernd für alle Beteiligten. Es ist eine wirklich, wirklich gute Frage, die hier an Kafi gestellt wird.

    So,
    jetzt wollen wir aber noch die Antwort von Kafi lesen, was für Ansatzpunkte sie hier sieht, den beiden zu helfen..
    • kafi 28.06.2017 14:42
      Highlight Highlight Gut, dass sich Ihre Antwort mit meiner deckt. Siehe Punkt 8.
    • N. Y. P. D. 28.06.2017 15:09
      Highlight Highlight Kafi, bevor Punkt 8 in Frage kommt, wäre aber Punkt 2 angebracht. Man könnte mit dem Einhorn einen Kinderzoo eröffnen um sich dann eine Paartherapie leisten zu können😄..
      Benutzer Bild
    • kafi 28.06.2017 17:18
      Highlight Highlight True!
  • stardust 28.06.2017 12:34
    Highlight Highlight Kafi, ich verstehe nicht, weshalb so viel Zynismus in deiner Antwort steckt.
    • zimtlisme 28.06.2017 14:33
      Highlight Highlight Spart Zeit.
    • moedesty 28.06.2017 17:13
      Highlight Highlight Das Problem ist, dass dies kein Zynismus ist. Das sind Antworten die 0 Humor oder Phantasie haben. Es hat null Witz. Ich mache ein Bespiel, das wäre meine Antwort auf die Frage wenn ich Kafi wäre:

      1. Kaufe dir eine menschliche Vorhaut und knabbere den ganzen Tag daran.
      2. Suche in SBB Zügen nach Popeln von anderen Fahrgästen und stecke sie dir in den Anus. Nehme sie wieder raus und esse sie. Das tut gut.
      3. Überfahre ein Atom.
      4. Stell dir vor es ist Krieg und geh hin.

      Ihr Stuss hört sich etwa so an wie meine Punkte 1 - 4.
    • OkeyKeny 28.06.2017 19:32
      Highlight Highlight Überfahre ein Atom fand ich echt witzig 😂

Kafi, soll ich abtreiben oder nicht?

Liebe Frau Freitag, ich stehe vor der schwersten Entscheidung meines Lebens – trotz Pille bin ich schwanger geworden, die Zeit drängt. Mein Freund und ich haben bereits zwei Kinder, er möchte partout kein weiteres Kind, fühlt sich zu alt dafür, meint, er hätte keine Nerven ... Ich wollte auch keine weiteren Kinder, aber eine Abtreibung kann ich mir so überhaupt nicht vorstellen. Ich habe so Angst, dass ich damit nicht klar kommen werde. Bis Donnerstag muss ich entscheiden. Was soll ich nur tun? An

Liebe Anna Sie sind in einer schwierigen Lage und ich kann Ihnen sehr gut nachfühlen. Ihr Kopf und Ihr Herz spielen verrückt, von Ihrem Bauch ganz zu schweigen. Damit Sie etwas Ruhe gewinnen können, sollten Sie zuerst einmal tief durchatmen. Das mag zu simpel klingen, aber wenn wir unter Druck geraten, dann atmen wir nicht mehr richtig. Und wenn wir nicht richtig atmen, können wir keinen klaren Gedanken fassen. Darum: Langsam ein und ausatmen. Bis tief in den Bauch hinein. 10 Mal.

Was Sie tun …

Artikel lesen
Link zum Artikel