Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Es braucht gar nicht soooo viel, um für immer glücklich mit einem Balkaner/einer Balkanerin zu sein. Bild: flickr.com/milos milosevic

Ludmila Balkanovic

Fünf wichtige Regeln, wenn du einen Jugo halten willst

Eine Auswertung der «Sonntagszeitung» hat ergeben, dass Ehen zwischen Schweizern und Balkanern am schnellsten zerbrechen. Alles Chabis, findet Ludmila Balkanovic. Zumindest, wenn man ein paar simple Punkte beachtet.



Gerade mal vier Jahre soll die Ehe zwischen einem Schweizer und einer Kosovarin halten. Ein bizli besser sieht's aus, wenn der Mann aus dem Kosovo und die Frau aus der Schweiz kommt: fünf Jahre.

Mit Russinnen, Ukrainerinnen und Serbinnen dauern sie durchschnittlich sieben Jahre, mit Kroatinnen acht. Ein Vergleich: Reine Schweizer Ehen existieren im Schnitt 16 Jahre, glaubt man einer Auswertung der Sonntagszeitung.

Ludmila Balkanovic

Unsere Kolumnistin Ludmila wuchs zwischen Mani Matter, Kettenrauchern, harten Schweizer Schulregeln und einer «Fuck the System»-Kultur auf. Hier erzählt die Mittdreissigerin aus ihrem Leben zwischen Schweizer Bünzli- und dem Jugotum.

Auf ein ähnlich tristes Resultat in Sachen bi-nationale Liebe kam auch das Bundesamt für Statistik 2016. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Ehe mit einer Person aus der Türkei oder dem Balkan 20 Jahre nach dem Ja-Wort noch hält, liegt bei mickrigen 28 Prozent.

Ich bin der Meinung, dass wir Ehen zwischen Balkanern und Schweizern easy great again machen können.

Wie? So:

Der Jugo, das Wochenende und du

Vielleicht willst du an Wochenenden mit dem 9-Uhr-Pass der SBB an einen schönen Ort fahren. Du findest, es gibt nichts Schöneres, als auf einer Wanderung den mitgeschleppten Proviant – Cervelat, Minipic und Farmer – zu essen und die Aussicht zu geniessen. Dann wird's allerdings komplex. Vor allem, wenn du eine Frau bist.

Bild

Die Autowaschanlage ist für den Balkaner eine heilige Stätte. Bild: flickr.com/dierk schaefer

Der Jugo kennt bei der Freizeitgestaltung keine Kompromisse: Er will sein Auto waschen. Er will sein Auto spazieren fahren. Gerne rund um den Bahnhof seines Wohnortes. Stundenlang. Bevor du jetzt den Bettel hinschmeissen willst: Atme durch! Du musst nicht mit. Dein Jugo wird die Runden mit seinen Kumpels drehen. Und die paar Frauen, denen die Männertruppe nachpfeifen wird, sind für dich doch noch lange keine Konkurrenz!

Der Jugo, die Ernährung und du

Falls du Vegetarier/in oder Veganer/in bist, lass die Hände von einem Balkaner/einer Balkanerin. Egal, wie viel Geld, Motivation und Liebesmüh du in eine Paartherapie steckst: Das wird nichts. Eine Mahlzeit ohne ein Steak, Schnitzel, Wurstwaren oder Spanferkel macht einen Balkaner aggressiv. Und bringt seine Mutter an die Grenzen ihrer Kochkünste. Hau ab! Schnell!

Bild

Von Vegetariern und Veganismus hält der Balkaner rein gar nichts. Von Spanferkel umso mehr. Bild: flickr.com/Urban Explorer Hamburg

Der Jugo, die Mutter und du

Apropos Mutter. Ist es dir wichtig, dass sich dein Partner irgendwann von seinem Mami gelöst hat und du die erste Geige spielst? Vergiss es! Den Kampf gegen seine/ihre Mutter kannst du nie gewinnen!

Das Gute: Du wirst dich nie um einen Babysitter kümmern müssen. Deine Schwiegermutter wird immer für dein Kind da sein, dieses an sich reissen und die Erziehung komplett übernehmen. Deine Ansichten wird sie selbstbewusst abwinken und sich darüber hinwegsetzen.

Bild

Die Grossmutter, ob man will oder nicht, übernimmt die Kindererziehung ab Sekunde 1. Bild: flickr.com/ryan ruppe

Sieh es positiv: Du hast trotz deines Elterndaseins alle Zeit der Welt, dich auf anderes zu konzentrieren. Weisst du, wie viele Menschen genau davon träumen?

Der Jugo, die Ferien und du

Du willst die Welt entdecken? Alle Kontinente bereisen? Verschiedene Kulturen kennenlernen? Vergiss es! Der Jugo findet es nirgends so schön wie «unten». Damit meint er sein Herkunftsland.

Unten, wo das Essen am besten, das Gras am grünsten, die Menschen am schönsten und tollsten sind. Unten, wo die Landschaft alles andere dieser Welt in den Schatten stellt, und unten, wo Einheimische Spalier stehen, wenn du mit der fetten Karre aus Punkt 1 einfährst.

Freu dich. Wo sonst in der Welt applaudiert eine ganze Entourage, wenn deine Wenigkeit eintrifft?

Der Jugo, die Mentalität und du

Du hast dich in einen Balkaner/eine Balkanerin verliebt? Ich gratuliere. Die Wahrscheinlichkeit, dass du es mit einer treuen, simplen Seele zu tun hast, ist gross. Du brauchst den Balkaner nicht mit Literatur und Belesenheit zu beeindrucken: Er/Sie schaut Fernsehen, statt Bücher zu lesen.

Auch musst du ihm/ihr nicht mit Indie-Musik, Undergroundzeugs, Kultur, Kunst und teuren Restaurants kommen: Der Jugo mag Fast-food-Ketten, hört Musik von «unten», kauft im Denner ein – «Super-Wochenaktionen und Wochenendknaller» – und versteht unter Kunst ein Souvenir von «unten».

Ausserdem ist er/sie ein Überlebenskünstler: Dein Partner in Crime weiss, dass Schnaps (Rakija) gegen alles hilft: Grippesymptome, Müdigkeit, schlechte Laune und sogar Kratzer auf der CD.

Bild

Ihr Balkaner kennt für jedes Problem die richtige Lösung. Meistens heisst diese Rakija (Schnaps). Bild: flickr.com/Gunnar Wrobel

Sollte es trotzdem nicht klappen mit dem Bis-dass-der-Tod-euch-Scheidet, dann renn! Renn, so schnell du kannst! Und nimm Gopferdeckel deine Pensionskasse und dein Erspartes mit.

Ich will nie hören, ich hätte dich nicht gewarnt.

Gern geschehen!

Eure Ludmila

Mehr von Ludmila Balkanovic

Ludmila, jetzt mal ehrlich: Schämst du dich für Jugos wie Vujo und Bendrit?

Link zum Artikel

6 Dinge, um die du als Jugo-Kind nicht herum kommst – Teil 2

Link zum Artikel

Sechs Dinge, um die du als Jugo-Kind nicht herum kommst

Link zum Artikel

Vergesst Charlie Sheen – hier kommt mein cooler Onkel Milan

Link zum Artikel

Jugos in Dietikon: Wenn Halid loslegt, herrscht nur noch Heimat

Link zum Artikel

Fear and Loathing im Jugo-Kuhkaff

Link zum Artikel

Einmal Gras-Schmuggel von Zürich nach Belgrad

Link zum Artikel

Der Jugo und seine Arbeitsmoral – oder warum die EU Familien auseinanderreisst

Link zum Artikel

Wenn Balkan-Bitches Beef haben, biegen sich die Balken

Link zum Artikel

Balkanisch für Anfänger mit «Kajt Mos» und «Majli Sairus» 

Link zum Artikel

Statt zuhause lande ich im Jugo-Schnellimbiss: Eine abenteuerliche Taxifahrt mit Slavoljub

Link zum Artikel

Fünf wichtige Regeln, wenn du einen Jugo halten willst

Link zum Artikel

Mini-BMWs, Mini-Ducatis, Mini-Kalaschnikows – ein Nachmittag auf dem Assi-Spielplatz

Link zum Artikel

«Um 5 Uhr Nachmittags bin ich besoffen, um halb 8 am Ende» – Jugo-Musik for ever!

Link zum Artikel

Vergiss Sex und lerne kochen! Meine Balkan-Oma, ich und unsere Hassliebe

Link zum Artikel

Der Polizist schaut sich kurz um, dann nimmt er die 50 Euro – unterwegs in Belgrad

Link zum Artikel

Fette Knarren, Schnaps zum Frühstück und ein Bargeld-Regen: Hallo, Jugo-Hochzeit!

Link zum Artikel

Fliegt der Balkaner, fliegen Duschstangen, Zement und 110-Liter-Säcke mit

Link zum Artikel

Wenns um die Liebe geht, kennt Mama «-ic» keine Gnade

Link zum Artikel

«Löli», meint meine Mutter und sagt: «Ich scheiss dir in deinen Mund»

Link zum Artikel

Gestatten, mein Name ist Balkanovic!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Swiss Unihockey unterbricht Saison

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

100 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Chili5000
11.05.2017 17:26registriert July 2015
Verdammt, ich bin kein echter Balkaner mehr.... Hätte ich bloss nicht eine Schweizerin geheiratet! Jetzt steh ich am Samstag um 07:00 Uhr auf und freue mich darüber etwas vom Tag zu haben! Hilfe.... :)
1934
Melden
Zum Kommentar
atomschlaf
11.05.2017 18:02registriert July 2015
Also das Bild mit der Waschanlage passt gar nicht.
Ein anständiger Jugo fährt sicher nicht so einen popeligen Bünzli-Golf-Kombi!
1575
Melden
Zum Kommentar
Captain_Awesome
11.05.2017 15:07registriert September 2014
Es heisst "dunne" nicht "unten" ;)
12712
Melden
Zum Kommentar
100

Sektenblog

Wieso die ständige Jagd nach Glück krank macht

Und das positive Denken auch.

Eine beliebte Disziplin der Esoterik ist das positive Denken. Alle erleben diese Methode bei alltäglichen Gesprächen – «Du musst nur positiv denken, dann kommt alles gut!» –, doch die wenigsten kennen den esoterischen Ursprung dieser vermeintlich unverfänglichen Redewendung.

Die Kurzdefinition des positiven Denkens: Schubse alles aus deinem Leben, was sich negativ anfühlt. Denn was du nicht wahrnimmst, das existiert nicht. Basta.

Joseph Murphy, der Urvater des positiven Denkens, brachte das …

Artikel lesen
Link zum Artikel