Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wenn nach der Schlüsselübergabe die Überraschung kommt, kannst du dich wehren. Bild: KEYSTONE

Money Matter

«Kann ich meine Hypothek bei jeder Bank erneuern?»

Michael (45): «Die erste Tranche meiner Festhypothek läuft dieses Jahr ab, die zweite 2021. Es existiert ein Schuldbrief. Ist es richtig, dass ich somit keine Konkurrenzofferten für die Ablösung der ersten Tranche einholen kann?

Frédéric Papp / Comparis



Lieber Michael

Du kannst zwar probieren, die fällige Tranche bei einem anderen Kreditinstitut finanzieren zu lassen. Das wird dir indes kaum gelingen. Grund ist der Schuldbrief, den du bei der Bank für den gesamten Hypothekarbetrag hinterlegt hast.

Teilung der Schuldbriefe

Um das zu vermeiden, wäre eine Teilung der Schuldbriefe in der Höhe der jeweiligen Tranchen möglich gewesen. Bei einer solchen Teilung fallen allerdings Kosten an. Diese können je nach Kanton mehrere tausend Franken betragen. Die Schuldbriefe stehen dann zudem nicht gleichwertig nebeneinander. Sie werden in sogenannte Ränge unterteilt. Der erste Rang ist der sicherste für die Hypothekargeber. Bei einer allfälligen Zwangsversteigerung der Immobilie werden Schuldbriefe im ersten Rang vor den nachfolgenden Rängen bedient. Deshalb favorisieren Banken Schuldbriefe im ersten Rang. Aber selbst bei einer Teilung der Schuldbriefe wird dir eine andere Bank nicht automatisch die fällig werdende Tranche finanzieren. Und wenn, dann lässt sie sich das höhere Risiko abgelten.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Laufzeiten aufeinander abstimmen

In deinem Fall gibt es nur einen Schuldbrief. Zudem liegen die Laufzeiten der beiden Tranchen mehr als zwei Jahre auseinander. Das ist ein Problem: In der Branche ist eine Ablösung der gesamten Finanzierung nur möglich, wenn sämtliche Tranchen innerhalb von zwei Jahren zur neuen Bank gelangen. Hart, aber wahr: Du steckst in einer Zwangsjacke. Der Wechsel zu einem günstigeren Finanzierungspartner ist somit kaum möglich.

Wann Tranchen sinnvoll sind

Umso mehr solltest du bei der künftigen Refinanzierung deines Eigenheims folgende Punkte beachten: Eine Aufteilung der gesamten Hypothek in Tranchen mit unterschiedlichen Laufzeiten ist vor allem bei bevorstehenden grösseren Zahlungseingängen sinnvoll, wie etwa Erbschaften oder die Auszahlung einer Lebensversicherung. So kannst du jeweils eine gesamte Tranche auf einen Schlag zurückzahlen.

Falls dem nicht so ist und du dennoch die Gesamtschuld auf verschiedene Tranchen aufteilen willst, beachte die Laufzeiten. Diese sollten nicht mehr als zwölf bis 18 Monate auseinanderliegen. So lässt du dir die Option für eine vorzeitige Ablösung der Hypotheken offen. Grundsätzlich gilt: Finanzierungen von Immobilien sind immer ohne Eile aufzugleisen.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Umziehen in der Schweiz – der Horror in 7 Phasen

Video: watson/Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Langnau holt Schwedens Topskorer Marcus Nilsson

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Money Matter

«Muss ich meinen Lotto-Gewinn trotz anstehender Scheidung mit meinem Noch-Ehemann teilen?»

Marlies (55): «Ich werde mich demnächst Scheiden lassen. Nun habe ich im Lotto knapp 20’000 Franken gewonnen. Muss ich den Gewinn mit meinem Noch-Ehemann teilen?»

Liebe Marlies

Der Güterstand bestimmt grundsätzlich, ob du den Gewinn mit deinem Ehegatten teilen musst oder frei darüber verfügen darfst. Habt ihr eine Gütertrennung in einem Ehevertrag vereinbart, gibt es keine gegenseitlichen güterrechtlichen Ansprüche. Das heisst, der Lottogewinn gehört dir ganz allein.

Üblicherweise besteht aber kein Ehevertrag. Es gilt somit der Güterstand der Errungenschaftsbeteiligung. Alle Vermögenswerte, die du vor der Ehe eingebracht hast, bleiben in deiner …

Artikel lesen
Link zum Artikel