DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Was, wenn die Werkstatt abbrennt? Bild: Shutterstock

Money Matter

«Brauche ich für meine Werkstatt eine spezielle Versicherung?»

Marcel (34): «Für mein Hobby leiste ich mir eine kleine Werkstatt. Dort sind nun nebst Werkzeug mehrere nicht eingelöste und nicht versicherte Motorräder. Wer deckt bei einem Wasserschaden oder bei einem Feuer die Kosten?»



Ein Artikel von

Lieber Marcel

Die Hausratversicherung deckt durch Feuer, Wasser und Diebstahl verursachte Schäden am eigenen Hausrat. Als Hausrat gelten zum Beispiel Möbel, Kleider und Elektronikgeräte. Je nach Versicherung beträgt der Selbstbehalt 200 bis 500 Franken. Diverse Versicherungen bieten Zusatzdeckungen etwa für Glasbruch oder einen Diebstahl ausserhalb der eigenen vier Wände.

Basishausrat und Zusatzhausrat

Die Hausratversicherung unterscheidet zwischen Basishausrat und Zusatzhausrat. Zum Basishausrat gehören Möbel und Einrichtungsgegenstände, Elektrogeräte, Haushaltsgeräte, Geschirr, Bettwäsche, Kleider, Schuhe, Nahrungsmittel und Notvorräte.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Zum sogenannten Zusatzhausrat gehören über den Wert des «normalen» Hausrats hinausgehende Gegenstände; zum Beispiel eine teure Fotoausrüstung. Wichtig: Der Gesamtwert der Gegenstände darf die in der Police festgesetzte Hausratversicherungssumme nicht übersteigen. Zudem sollten sehr teure Einzelgegenstände wie etwa echter Schmuck oder wertvolle Sammlungen separat aufgeführt oder über eine Wertsachenversicherung versichert werden.

Zusätzliche Räume bei der Versicherung melden

Die Hausratversicherung ist eine Standortversicherung – neben der Wohnung des Versicherten sind auch separate Räume am Wohnsitz versichert. Dazu gehören Estrich, Keller, Garagen, Bastelräume oder eine Werkstatt.

Falls sich eine Werkstatt nicht am Wohnort des Versicherten befindet, muss sie explizit erwähnt und meist separat versichert werden. Im Falle eines Hobbyraumes oder einer Werkstatt sollte man unbedingt sicherstellen, dass auch Werkzeug oder Werkstatt-Zubehör in der Hausratversicherungssumme eingerechnet sind. Falls du zum Beispiel teure Werkzeugmaschinen besitzt, solltest du sie separat im Inventar aufführen. Auch wenn ein wertvoller Inhalt neu dazugekommen ist, solltest du die Versicherung informieren.

Motorfahrzeuge – und in der Regel auch deren Zubehör – sind von der Hausratversicherung ausgeschlossen. Nicht eingelöste Motorräder kannst du jedoch in der Motorrad-Teilkaskoversicherung (dafür muss das Fahrzeug nicht eingelöst sein) versichern.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Comparis.ch

Mit über 80 Millionen Besucher im Jahr zählt Comparis.ch zu den meistgenutzten Schweizer Websites. Das Unternehmen vergleicht Tarife und Leistungen von Krankenkassen, Versicherungen, Banken sowie Telecom-Anbietern, Autos und Immobilien.

So wird eine Tiefgarage zum Treibhaus

Video: srf

Was Putin in seiner Freizeit macht

Das könnte dich auch interessieren:

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

«Die erste Umarmung» ist Weltpressefoto des Jahres

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Money Matter

«Kann ich die Autoprüfung neu mit 17 Jahren machen?»

Bruno (16): «Ab nächstem Jahr kann der Lernfahrausweis bereits mit 17 Jahren beantragt werden. Ich habe im Februar Geburtstag. Kann ich somit kurz danach die Fahrprüfung absolvieren?»

Lieber Bruno

Nein, das geht nicht. Du kannst zwar mit 17 Jahren mit Lernfahrten beginnen. Die praktische Autoprüfung kannst du aber frühestens an deinem 18. Geburtstag absolvieren. Grund dafür ist eine Änderung in der Verkehrszulassungsverordnung (Art. 22 Abs. 1 bis VZV): Unter 20-Jährige müssen künftig mindestens ein Jahr im Besitz des Lernfahrausweis sein, bevor sie zur Prüfung zugelassen werden. Damit soll gemäss Bundesrat die Verkehrssicherheit erhöht werden. In deinem Fall heisst …

Artikel lesen
Link zum Artikel