Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Gewusst? In Android verbirgt sich auch eine abgewandelte Version des vor einigen Jahren populären Handy-Spiels «Flappy Bird».

In jeder Android-Version verbirgt sich eine kleine Überraschung – so findest du sie alle

In jeder Android-Version ab Android 2.3 haben die Entwickler ein Easter Egg versteckt, also eine kleine Überraschung. Sei es ein Minispiel, eine Paint-App oder eine andere Spielerei. So kannst du sie aktivieren.



Nicht nur die SBB-App hat ein geniales Easter Egg in Form eines Mini-Games. Auch Android-Smartphones bieten den Nutzern versteckte Spielereien. Die reichen von einfachen Animationen bis hin zu Minispielen. Auch im neuen Android 9 (Pie), das derzeit auf vielen Smartphones landet, ist ein neues Easter Egg versteckt.

  1. Gehe in die «Einstellungen».
  2. Scrolle nach unten bis das Menü «Telefoninfo» bzw. «Über das Telefon» oder Softwareinformationen bzw. «Geräteinformationen» erscheint.
  3. Tippe mehrmals hintereinander auf das Menü «Android-Version». Falls du «Android-Version» nicht siehst, befindet sich das Easter Egg eventuell hinter dem Menü «Softwareinfo».

Jetzt erscheint das jeweilige Easter Egg für dein System. Je nach Android-Version musst du anders vorgehen, um das darin versteckte Mini-Spiel zu aktivieren. Manche Grafiken reagieren auf Ziehen oder Wischen, bei anderen muss man lange auf den Bildschirm drücken.

App liefert alle Easter Eggs

Bild

Wer alle Easter Eggs selbst ausprobieren möchte, kann die App «Android Easter Egg Collection» installieren. Dort finden sich Easter Eggs aller Android-Versionen. Ausprobieren sollte man auf jeden Fall das Easter Egg in Android 5, 6 und 9.

Diese Easter Eggs erwarten Android-Nutzer in den verschiedenen Versionen

Android 9.0 Pie

Bild

In Android «Pie» finden Nutzer ein P, das einen mit seinen wechselnden Farben geradezu hypnotisiert. Wer mehrmals auf das P tippt, startet eine Art Paint-App. (Dank an watson User Áfram Ísland für den Hinweis.)

Android 8.0 Oreo

Bild

Besitzer von Oreo sehen zuerst entweder einen weissen Kreis oder einen Oreo-Keks. Nach längerem Drücken erscheint ein schwarzer Krake, der sich durch das Wasser ziehen lässt.

Android 7.0 Nougat

Bild

Beim Easter Egg von Nougat müssen Nutzer erst das «N»-Symbol lange drücken. Dann erscheint ein Kätzchen, das man in die Schnelleinstellungen hinzufügen kann. Öffnet man jetzt die Schnelleinstellungen, erscheinen Leckereien, mit denen sich die Katze anlocken lässt.

Android 5.0 Lollipop und Android 6.0 Marshmallow

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

2014 eroberte ein simples Spiel die Smartphone-Welt: «Flappy Bird». Nutzer lotsten einen Pixel-Vogel durch einen Parcour grüner Röhren. Das Spiel war so erfolgreich, dass der Entwickler durch In-App-Werbung bis zu 50'000 Dollar am Tag verdiente. Gleichzeitig klagten viele Nutzer über das Suchtpotential des Games. Letztendlich nahm der Entwickler «Flappy Bird» aus den App-Stores.

Besitzer von Android-Handys mit den Betriebssystemen «Lollipop» oder «Marshmallow» finden eine Kopie des Smartphone-Games als Easter Egg in ihren Systemen versteckt. In den Versionen steuern Nutzer das Android-Maskottchen durch einen Parcour aus Lutschern oder Marshmallows. Die Version für Android 6.0 hat sogar einen Mehrspieler-Modus. Wer das Spiel ausprobieren möchte, findet es in der Gratis-App «Android Easter Egg Collection».

Android 4.4 KitKat

Bild

Bei KitKat erscheint erst ein graues K, nach einem längeren Klick wird es zum KitKat-Logo. Im finalen Bildschirm zeigt der Bildschirm bunte Kacheln mit Symbolen bisheriger Android-Versionen, die ständig ihre Position wechseln.

Android 4.1 bis 4.3 Jelly Bean

Bild

In Android Jelly Bean dürfen Nutzer Bohnen wegschnippen. Das Easter Egg zeigt erst eine grosse Jelly Bean – eine Süssigkeit in Bohnenform aus den USA. Nach längerem Drücken platzt die Bohne in hunderte kleinere Ableger, die sich mit dem Finger bewegen lässt.

Android 4.0 Ice Cream Sandwich»

Bild

Im Easter Egg von Ice Cream Sandwich fliegen Bugdroids (das Android-Maskottchen) mit Eis-Sandwich-Körper über den Bildschirm. Dazu müssen Nutzer lange auf den Bugdroid im Startbildschirm klicken. Das Easter Egg beruht auf den Nyan-Cat-Meme. Darin fliegt eine Katze mit Pop-Tart-Körper und Regenbogenschweif durch den Weltraum.

Android 3.0 Honeycomb

Bild

Bei Honeycomb erscheint eine Bugdroid-Biene in Neonblau und Schwarz. Mit einem Klick drauf erscheint eine Sprechlase mit «REZZZZZZZZ». Eine Anspielung auf den Film Tron. «Rez» bedeutet, dass ein Objekt im Tron-Universum erschaffen wird.

Android 2.3 Gingerbread

Bild

Das erste Easter Egg erschien in Android 2.3 Gingerbread. Es zeigt Bugdroid (das Android-Maskottchen) und ein Lebkuchenmännchen umgeben von Zombies. Ein langer Klick auf das Bild zeigt Titel und Namen des Künstlers: Zombie art by Jack Larson.

Verwendete Quellen:

(Dieser Text ist zuerst auf t-online.de erschienen)

Das vielleicht beste Easter Egg versteckt sich in der SBB-App:

Ich habe genau 6 Probleme mit dem Schweizer Zahlensystem

Video: watson/Emily Engkent

Diese 15 super-nützlichen Apps solltest du unbedingt kennen

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

US-Waffenlobby NRA meldet aus Kalkül Insolvenz an

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Huawei lanciert Android-Alternative. 8 Dinge, die du wissen musst

Huawei hat an der hauseigenen Entwicklerkonferenz HDC am Donnerstagmorgen seine Software-Pläne für die Zukunft vorgestellt. Dabei hat der Handy-Hersteller vor allem mit seiner Ankündigung für das hauseigene Betriebssystem HarmonyOS hohe Wellen geschlagen.

HarmonyOS, das Huawei mit allen Kräften vorantreibt, wird noch im September in der Version 2.0 erscheinen. Das Spezielle daran: Huawei geht nicht den Weg von Apple und zieht ein geschlossenes Ökosystem auf, sondern macht sein OS frei …

Artikel lesen
Link zum Artikel