Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die neuen Bastelkartons «Nintendo Labo» verwandeln Nintendos Spielkonsole Switch in ein Klavier oder Roboter oder Motorrad oder in eine Angelrute ...

Aufgepasst, Lego! Nintendo hat schon jetzt das genialste Spielzeug des Jahres enthüllt

Nintendo ist immer für eine Überraschung gut: Mit den neuen Bastelbögen «Nintendo Labo» verwandelt sich die Switch in fast jedes erdenkliche Spielzeug.



Nintendo hat die Gamer einmal mehr verblüfft und zaubert mit «Nintendo Labo» ein Bastelkonzept aus dem Hut, das selbst Videogame-kritische Eltern begeistern dürfte.

«Nintendo Labo» sind Bastelbögen aus Karton. Kombiniert mit Software, der Spielkonsole Nintendo Switch und den Controllern, lassen sich interaktive Modelle wie Klaviere, Roboter, Autos und vieles mehr basteln. 

Das Video erklärt, wie «Nintendo Labo» funktioniert

abspielen

Video: YouTube/Nintendo Labo DE

Das sind die ersten Modelle

Bild

Aus den Kartonbögen lässt sich ein Motorrad fertigen, indem die Switch zentral in den Lenker und die Controller jeweils quer in die Lenkergriffe eingefügt werden.

Aus der Switch und einem Kartonbogen entsteht ein Spielzeug-Klavier ...

Bild

... ein ferngesteuerter Roboter ...

Bild

... eine Angelrute ...

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

Die Angelrute in Aktion.

... oder dies!

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Roboter in Aktion.

Die Bastel-Anleitung für die Modelle ...

Bild

... gibt es als interaktive Demo auf der Switch.

Bild

«Ihr seht, welche der Pappbögen ihr braucht und welche Teile ihr zuerst herausdrücken sollt. Diese sind extrem sauber gestanzt und die Pappe ist stabil und hochwertig, es bleibt also frustfrei und ohne ungewollte Risse in wichtigen Teilen.»

Martin Woger, Eurogamer.de

Wie bei Lego ist die Komplexität der Modelle äusserst unterschiedlich: 

Bild

Von simpel ...

Bild

... über fortgeschritten ...

Bild

Animiertes GIF GIF abspielen

... bis zu super tricky.

Bild

In den USA kosten die ersten «Labo»-Sets, die das Bastelmaterial und die entsprechende Software enthalten, 70 bis 80 Dollar.

Bild

Die ersten beiden «Nintendo-Labo»-Sets (Multi-Set und Roboter-Set) erscheinen bei uns am 27. April. Spätestens dann müssen sich Lego, Playmobil und Co. warm anziehen.

(oli)

Basteln ganz anders: Wir basteln uns zwei Homies

Video: watson/Nicola Franzoni, Laurent Aeberli, Peter Blunschi, Lya Saxer

Nach diesen 23 Bildern willst auch du die Legos wieder aus dem Keller holen

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Sechs Franzosen und zwei Nigrer bei Angriff getötet

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Butzdi 18.01.2018 18:25
    Highlight Highlight Wow, eigentlich hab ich sie wegen Zelda gekauft, aber mit Odyssey, Splatoon und Mario Kart gehts auch ab. Wenn ich nun dies sehe, dann kann ich kaum erwarten bis meine kids gross genug sind. Ist ja genial.
  • Mia_san_mia 18.01.2018 16:40
    Highlight Highlight Bravo Nintendo 👍
  • Hans_Olo 18.01.2018 15:45
    Highlight Highlight Sieht echt super aus.
    Aber wieso da jetzt Lego aufpassen sollte, erschliesst sich mir nicht wirklich. Das sind 2 total unterschiedliche "Spielzeuge". Das eine hat mit dem anderen nicht wirklich viel zu tun.
    Da sind es, wenn überhaupt, die PS und die XBox die sich warm anziehen müssen. Auch wenn die beiden Konsolen wohl nicht die gleiche Zielgruppe haben wie die Switch.
  • Sarkasmusdetektor 18.01.2018 15:05
    Highlight Highlight Die Idee ist definitiv der Hammer. Bin auf die ersten Tests gespannt, ob das wirklich so gut funktioniert, mit Mechanik aus Karton hab ich noch selten gute Erfahrungen gemacht. Die kritischen Teile scheinen aber immerhin aus Plastik zu sein, könnte also durchaus funktionieren.
  • TanookiStormtrooper 18.01.2018 13:57
    Highlight Highlight Und ich hab mich gefragt, was eigentlich aus Miyamotos "Project Giant Robot" geworden ist...
    Play Icon
  • Scaros_2 18.01.2018 13:28
    Highlight Highlight Im Video toll

    In der praxis kaum etwas langanhaltendes
  • Mr. Riös 18.01.2018 12:58
    Highlight Highlight Shut up and take my money!
    (Keine Lust jetzt das Meme zu suchen)
    • #bringhansiback 18.01.2018 13:23
      Highlight Highlight Guck, Extra für Dich :)
      Benutzer Bildabspielen
    • TanookiStormtrooper 18.01.2018 13:54
      Highlight Highlight
      Benutzer Bild
    • Mr. Riös 18.01.2018 14:07
      Highlight Highlight Danke eu! git es herzli für beidi! ❤️❤️
  • TheDude10 18.01.2018 12:51
    Highlight Highlight Mal schauen, wie stabil diese Konstruktionen sein werden. Bezweifle, dass es in echt so spaesig ist. Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.
    • Henry Lewis 18.01.2018 13:51
      Highlight Highlight The dude abides
    • TanookiStormtrooper 18.01.2018 16:55
      Highlight Highlight Habe auf einer Seite, die das bereits ausprobieren konnte, gehört dass die Qualität der Pappe sehr gut sein soll. Die Sache ist natürlich, dass sich das Ganze vor allem and Kinder richtet und die kriegen bekanntlich ALLES kaputt.
  • Patrik Hodel 18.01.2018 12:30
    Highlight Highlight Lego muss da überhaupt nicht aufpassen, da an vielseitigkeit kaum zu überbieten.
  • fischbrot 18.01.2018 12:27
    Highlight Highlight Wie geil ❤️
  • NotWhatYouExpect 18.01.2018 11:53
    Highlight Highlight Geile scheiss... hätte ich Kinder würde ich es direkt Kaufen XD
    • Red4 *Miss Vanjie* 18.01.2018 12:46
      Highlight Highlight Kinder?? Ohne Kinder kannst du dir das Problemlos nur für dich Leisten :D
    • #bringhansiback 18.01.2018 12:48
      Highlight Highlight Ich kaufs, ääähm, für meine Nichte. Ja, genau für meine Nichte. Stimmt 😎

Bei Ubisoft ist Feuer im Dach: Recherchen zeigen das ganze Ausmass des Sexismus-Skandals

Beim französischen Spielegiganten Ubisoft wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jahrelang sexuell belästigt. Die Belästigungen gingen von mehreren Topmanagern aus. Nun rollen Köpfe und neue Recherchen enthüllen das wahre Ausmass des Skandals.

In der Gaming-Szene rumort es. Allein in den letzten Wochen schilderten auf Twitter weit über 100 Frauen ihre Erfahrungen mit Mobbing und sexuellen Anfeindungen im Gaming-Kontext. Ende Juni folgten erste Schritte seitens Ubisoft, dem Entwickler bekannter Videospiele wie «Assassin’s Creed» und «Far Cry». Zwei Top-Manager und weitere Angestellte wurden suspendiert. Zuvor hatten über ein Dutzend Frauen öffentlich über sexuelle Belästigung beim französischen Videospiele-Riesen berichtet. …

Artikel lesen
Link zum Artikel