Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Da steckt er drin, «der Neue» im Haushalt ... bild: watson

Review

1 Roboterstaubsauger gegen 1 Trillion Hundehaare – und was ich daraus gelernt habe

Du spielst mit dem Gedanken, zuhause einen Roboter auf Putztour zu schicken und die Füsse hochzulagern? Hier sind zehn «Learnings», nicht nur für Haustierbesitzer.



Du sollst nicht beim Saugen zuschauen

Auch wenn es noch so reizt, aber ... gerade für stolze Neuhalterinnen und Neuhalter eines Roboterstaubsaugers gilt: Zuschauen kann verunsichern – oder sogar unglücklich machen.

Zumindest dann, wenn «der Neue» nicht wie erwartet putzt, sondern den Dreck umkurvt, verrückte Pirouetten dreht und scheinbar orientierungslos durch die Stube rast. 🙈

Bild

Die iPhone-App zeigt an, wo der Staubsauger gerade durchgefahren ist ... screenshot: watson

Pro-Tipp: Mach einen Spaziergang und lass dem Frischling Zeit, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Gut möglich, dass es nach ein paar Fahrten schon viel besser klappt.

Dieser Beitrag basiert auf den praktischen Erfahrungen, die ich in den letzten Wochen mit einem Roboterstaubsauger der neusten Generation sammeln konnte. Beim Testgerät handelt es sich um einen Electrolux PUREi9, den mir der schwedische Hersteller als Leihgabe zur Verfügung stellt. Das gleiche Modell wird in Deutschland als AEG RX9 verkauft. Ein ausführlicher Testbericht ist in Vorbereitung und folgt bei watson.ch/Digital.

Gib ihm einen Namen

Putzen ist Männersache, ganz klar! Darum sollte ein Roboterstaubsauger auch einen männlichen Namen tragen.

Bild

In der engeren Auswahl waren auch Phil und Fulgencio. bild: watson

Hör auf Yoda!

Bild

(Du verstehst nicht? Dann lies hier.)

PS: Es lohnt sich nicht nur für Lesefaule, auch bei YouTube reinzuschauen. Wenn man nach dem Modellnamen sucht, stösst man mit etwas Glück auf hilfreiche Ratschläge.

Kenne deine Feinde

Wenn dein Haustier im Frühling solche Büschel «verliert», musst du dir keine Sorgen machen wegen Katzenhaaren ...

Bild

Der Labrador Retriever hat ein recht kurzes und glattes Fell. So weit die gute Nachricht. Doch darunter liegt die Unterwolle. bild: watson

Du sollst ihn fahren lassen, wenn er allein ist

Roboterstaubsauger machen Lärm. Und Lärm ist ungesund. Selbst dann, wenn er sich in vermeintlich erträglichen Grenzen hält. Am besten ist der Lärm, den man gar nicht hört.

Das gilt nicht nur für alle zwei- und vierbeinigen Mitbewohner, sondern auch die gefiederten (siehe Punkt 6).

Bild

Misstrauisch beäugt, dreht der Neue seine Runden. Im Eco-Modus, um die Ohren zu schonen. bild: watson

Haustiere haben immer Vorfahrt Vorrang

Den Hund allein zuhause lassen und dann übers Smartphone den Roboterstaubsauger starten, ist keine gute Idee. Sonst droht ein PTSS (Post-Traumatisches-Staubsauger-Syndrom).

Bild

Die Aufnahme ist gestellt. Labrador-Hündin Mika leidet nicht an PTSS. bild: watson

Du sollst den Staubbehälter ehren leeren

Und zwar möglichst diskret und ohne Staub aufzuwirbeln. Am besten draussen. Ohne Augenzeugen!

Bild

Keine gute Idee in der Stube! bild: watson

PS: Was Marihuana-Liebhaber längst wissen, gilt auch für Roboterstaubsauger: Mit das Wichtigste ist ein guter Filter. 😉

Erwarte k(l)eine Wunder

Wer einen Roboterstaubsauger in Betrieb nimmt, sollte sich an den kleinen Erfolgen freuen. Denn ja, die gibt es!

Haustiere und Teppiche sind keine einfache Kombination. Das Gleiche gilt für Teppiche und Roboterstaubsauger. Wer auf sündhaft teure «Perser» und flauschige Hochfloor-Teppiche steht, sollte besser auf menschliche Putzkräfte vertrauen.

Bei Parkettböden ist hingegen freie Fahrt angesagt. Nun muss man nur noch schauen, dass keine Kabel in Saugweite herumliegen. Wenn ausserdem zehn oder mehr Zentimeter Platz ist unter dem Sofa und anderen Möbeln, kann nichts schiefgehen.*

* Einige der derzeit besten im Handel verfügbaren Roboterstaugsauger-Modelle sind um die neun Zentimeter hoch.

Du sollst keine Rappen spalten

Natürlich gibt es Super-Duper-Spitzen-Roboterstaubsauger bei Alibaba und Co. zum Spottpreis. Allerdings sparst du dabei unter Umständen am falschen Ort, nämlich beim Datenschutz.

Achte auf einen seriösen Hersteller mit seriösen Datenschutzrichtlinien und glaubwürdigen Sicherheitsvorkehrungen, damit deine privaten Hausdaten nicht im Netz landen.

Smart-Home-Geräte sind in der Regel dümmer als ihr Besitzer.

Das mag tröstlich sein. Heisst aber im Umkehrschluss, dass man als Käufer und Betreiber den Verstand einschalten muss. Denn letztlich haftet man ja (auch) für den Roboter.

Das (freie) Internet ist dein Freund

Was die Hersteller versprechen, ist das eine. Es lohnt sich, die Testberichte von unabhängigen Prüfstellen zu lesen. Und die Recherche im Web kann sehr aufschlussreich sein. Vor dem Kauf lohnt sich ein Besuch beim roboter-forum.com. Dort gibt es einen regen Erfahrungsaustausch und vielfältige Ratschläge.

Roboterstaubsauger sind ...

Das wars! Danke für die Aufmerksamkeit.

Bild

Was hältst du von Haushaltsrobotern? Schreib uns via Kommentarfunktion. bild: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Yoda + Staubsauger

Video: watson

Lifehack: So kommt der Staubsauger an den Dreck in den Rillen

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Noch knapp 400 Covid-Patienten in Schweizer Spitälern – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Bund hat Pflichtlager bisher nicht angerührt

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hans Jürg 09.04.2018 11:23
    Highlight Highlight Sehr schöner Hund.
    • Red4 *Miss Vanjie* 09.04.2018 14:08
      Highlight Highlight Mit typischem Labrador-Hundeblick ^^. Den Artikel gelesen und draufgeklickt habe ich wegen dieser schönen Hündin.
    • @schurt3r 09.04.2018 14:59
      Highlight Highlight Vielen Dank, werde es gerne ausrichten! ☺️
    • Leevi 11.04.2018 11:10
      Highlight Highlight Mir gefällt das Hundebettchen :) wobei bei dieser Grösse ist es eher ein Bett ;) Wo kriegt man sowas her?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Quacksalber 08.04.2018 22:20
    Highlight Highlight Ein Staubsauger der den Beutel nicht selbst leert ist doch kein Roboter. Allenfalls ein kleiner Schritt dahin.
  • Walter Sahli 08.04.2018 21:29
    Highlight Highlight Sie haben Ihren Roboterstaubsauger "Walter" getauft, Herr Schurter?
    Das ist ziemlich lustig, finde ich.
    • @schurt3r 09.04.2018 15:00
      Highlight Highlight Danke fürs Feedback!
      Ja, das findet der Rest der Familie auch :)
  • Tommyboy Jones 08.04.2018 20:19
    Highlight Highlight Unser Trudi von iRobot leistet hervorragende Dienste. Nur sollte man beim Putzen nicht zuschauen,das gibt Kopfweh😅 Einfach putzen lassen und sich am Ergebnis freuen. Wenn man die Stühle auseinander schiebt wirds auch unter dem Tisch schön sauber.
  • TitanCrNi 08.04.2018 20:10
    Highlight Highlight Ausschliesslich Xiaomi Saugroboter sind effizient im Reinigungszyklus. Die Steuerung, Software und die Sensorik sind den Marktbegleitern haushoch überlegen. Die Saugleistung kann ich nicht gänzlich beurteilen aber ich bin in einem Haushalt ohne Haustiere, zufrieden.
    • tomdance 09.04.2018 06:55
      Highlight Highlight Oh ja, habe seit einem Jahr einen Xiaomi und bin sehr zufrieden.
  • Sharkdiver 08.04.2018 19:23
    Highlight Highlight Ich verstehe diesen Robostausauger hip nicht. Staubsaugen ist doch keine grosse Sache. Und bei mehreren Etagen brauche mehrere dieser Dinger und die Treppen mache ich trotzdem selber. Da ist doch Badezimmer Putzen die mühsamere arbeit
  • Namenloses Elend 08.04.2018 18:30
    Highlight Highlight Ich besitze den Xiaomi Mi Robot. Bin extrem zufrieden damit. Mittlerweile kosten die noch um die 250.-
    Ich hatte vor 2 Jahren irgendwie 350.- inkl. Versand bezahlt. Und er ist vielen Saugrobotern um Welten überlegen! Ein Kumpel hat nen sauteuren Roomba und der kann etwa die Hälfte von meinem und saugt erst noch schlechter. 😂
    Nachteile sind:
    - muss in China bestellt werden
    - bei Garantiefragen muss das Gerät zurückgesendet werden
    -Inbetriebnahme ist vielleicht ein bisschen umständlicher als bei anderen. Gibt aber zig Tutorials.

    Meiner hatte aber noch nie ein Problem. Absolute Kaufempfehlung
    Benutzer Bild
    • p4trick 08.04.2018 22:14
      Highlight Highlight Schafft dein China Teil auch ein 80m2 Wohnzimmer täglich während 2 Wochen Ferien mit Katzenhaaren ohne Unterbrüche?
    • tomdance 09.04.2018 06:57
      Highlight Highlight @p4trick: ja, problemlos. Geht ja zum Aufladen zurück ans Dock.
    • Namenloses Elend 09.04.2018 07:52
      Highlight Highlight @p4trick
      Das einzige Problem wird sein, dass der Schmutzbehälter irgendwann voll ist. Wie gesagt, sollte er es nicht in einem Ruck schaffen, geht er zurück zum Dock und lädt sich auf und beendet dann seine Runde. Aber 80m2 sind kein Problem.

    Weitere Antworten anzeigen
  • ❤️-Blitz 08.04.2018 17:43
    Highlight Highlight Wir sind auch seit Jahren glücklicher Besotzer von diesen IRobot Staubsauger. Leider habe ich noch keinen brauchbaren Nass-Wischroboter gefunden. Hat da jemand gute Erfahrung?
    • nick11 08.04.2018 18:59
      Highlight Highlight Deebot ozmo 930 kann ich empfehlen. Hatten jetzt auch lange den iRobot Roomba 870, waren grundsätzlich bis zum Ausfall auch zufrieden, aber die 3 Jahre Entwicklung sind Welten. Viel leiser, bessere Saugleistung, und dank Kartennavigation auch massiv schneller und präziser. Der iRobot blieb auch immer unter dem WC hängen, das macht der neue nicht. Die Wischfunktion ist super, aber man darf es natürlich nicht mit richtig Aufnehmen verwechseln. Den Staub nimmt er so aber perfekt auf.
      Einzig das er manchmal die Karte verliert ist mühsam, dank OTF-Updates wird das aber bestimmt noch verbessert.
    • thefred 08.04.2018 21:10
      Highlight Highlight iRobot Braava 390T
  • Evan 08.04.2018 17:14
    Highlight Highlight Grundsätzlich ist so ein Roboter sicher praktisch, doch wenn möglich würde ich mir einen ohne Kamera zutun.
  • Zat 08.04.2018 17:00
    Highlight Highlight Ich möchte meinen Roboter-Sauger nicht mehr missen. Im Alltag habe ich nicht allzuviel Zeit für den Haushalt, und diese verwende ich am Liebsten fürs Kochen. Der Roboter ist hilfreich: Während ich die Wäsche mache, saugt er die Krümel in der Küche auf, wenn ich das Essen vorbereite, reinigt er die Schlafräume oder das WoZi, wenn ich die Kids begleite oder arbeite, ist z.B. unser langer Flur dran. So ist die Wohnung grund-sauberer, als wenn ich vorerst nicht dazu käme. Klar, blitzblank glänzend bis in die letzte Ecke wirds damit nicht, aber das erledigt man dann sowieso beim Grossreinemachen.
  • TanookiStormtrooper 08.04.2018 16:47
    Highlight Highlight Walter ist ein echt toller Name für einen Haushaltsroboter!
    Benutzer Bild
    • äti 08.04.2018 17:10
      Highlight Highlight Nein, Walter geht gar nicht. Nie. Absolutes NoGo.
    • Walter Sahli 08.04.2018 22:28
      Highlight Highlight Ähmm...
  • aglio e olio 08.04.2018 16:40
    Highlight Highlight Danke im Voraus für einen ausführlichen Testbericht. Ich überlege mir so ein Teil anzuschaffen.
    Lange Haare auf einem Teppich? Schafft er die?
  • pinguinpinguin 08.04.2018 16:39
    Highlight Highlight Wegen dem Datenschutz nicht bei Alibaba und den anderen Chinesen zu kaufen, finde ich kein besonders schlagkräftiges Argument. Wieso muss ein Staubsauger überhaupt ins Internet? Auch Roomba stand in der Kritik, da die Roboter Karten der schmutzigen Böden übermittelt haben sollen.

    Stattdessen würde teure Elektrogeräte wegen der Garantie immer in der Schweiz kaufen. Ich glaube nicht, dass eine Reparatur über Aliexpress jemals funktionieren würde.
    • ❤️-Blitz 08.04.2018 17:39
      Highlight Highlight Unterschätzt die Cinesen nicht. Ich hatte eine Lichterkette defekt geliefert bekommen (doa). Habe dem Lieferant jedoch erst Wochen nach der Lieferung und Bewertung geschrieben. Er wollte Videobeweis und hat mir postwendent eine neue gesendet. By the way: Haben viele CH Firmen, Restaurants und Skygebiete keinen schimmer von gutem Service.
  • Scaros_2 08.04.2018 16:24
    Highlight Highlight Das Gerät würde bei meinen Katzen nicht funktionieren. Warum? (Ich rede aus Testerfahrung)

    1. Katze 1 würde seelenruhig auf das Gerät sitzen und wie eine Königin in der Wohnung sich chauffieren lassen und damit genüsslich mit dem Gesäss das Gerät ungewollt steuern

    2. Katze 2 würde mit diesen Rotierenden Teilen spielen und dabei den Roboter stets blockieren und im Weg stehen so das dieser seinen Job praktisch nicht umsetzen kann.

    Daher immer noch von Hand Staubsaugen.
    • Lichtblau550 08.04.2018 17:05
      Highlight Highlight Mein schwarzer Kater verliert derzeit so viele Haare, dass er eigentlich längst nackt und rosa sein müsste. Ich verbrauche wöchentlich einen dieser praktischen Klebe-Roller für Textilien. Aber da so ein „Walter“ keine Sofas erklimmen kann, bleibt wohl wirklich nur Saugen von Hand.
    • p4trick 08.04.2018 18:30
      Highlight Highlight Wir haben 2 Langhaarkatzen und der iRobot saugt jeden Wochentag im Wohnzimmer (80m2) Die Katzen meiden den Roboter und gehen halt in ein anderes Stockwerk oder auf den Katzenbaum. Der iRobot ist gut für den gröbsten Dreck und der Boden fühlt sich sauber an, für Treppen, Ecken und v.a. Sofa ist der Dyson Handsauger super.
  • Bowell 08.04.2018 16:16

Review

Beinahe hätte Nokia die Handy-Kamera neu erfunden – aber der Test enthüllt ein Problem

Nokia ist bekannt für preiswerte, solide Smartphones. Aber können die Finnen auch im Highend-Segment mithalten? Der mehrwöchige Alltagstest des Nokia 9 enthüllt die schonungslose Antwort.

Nokia hat zuletzt mit guten Budget- und Mittelklasse-Smartphones viele Sympathien zurückgewonnen. Mit dem Nokia 9 greift der ehemalige Handy-Dominator nun aber wieder in der Oberklasse an. Nichts weniger als die erste und weltweit einzigartige Fünffach-Kamera soll die Konkurrenz in den Schatten stellen. Das Spannende daran: Die Finnen und der deutsche Kamera-Partner Zeiss pappen nicht einfach noch mehr Linsen auf die Rückseite, sondern nutzen ihre eigene Kamera-Technologie, die Handy-Fotos …

Artikel lesen
Link zum Artikel