bedeckt, wenig Regen
DE | FR
3
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International

Ein Toter und vier Verletzte durch Schüsse in Malmö

Zwei Tote und vier Verletzte durch Schüsse in Malmö

19.06.2018, 00:5819.06.2018, 06:59

Zwei Personen sind bei einer Schiesserei im südschwedischen Malmö am Montagabend getötet worden. Ein 18-Jähriger und ein 29-Jähriger starben kurz nach ihrer Einlieferung in ein Spital an ihren schweren Verletzungen, wie örtliche Sicherheitsbehörden bestätigten.

Vier weitere Menschen wurden bei dem Zwischenfall verletzt, teilte die Polizei zudem mit. Eine Person sei weiterhin in sehr kritischem Zustand.

Die Untersuchungen am Tatort dauerten am frühen Dienstagmorgen an, hiess es unter anderem bei «Aftonbladet». Ein Polizeisprecher sagte der Zeitung «Svenska Dagbladet», jemand habe – möglicherweise aus einem Fahrzeug – auf die Personen geschossen, die vor einem Internetcafé standen. Als Tatwaffe wurde eine Schrotflinte eingesetzt, hiess es bei «Aftonbladet».

epa06819925 Police forensics search the scene after four people were shot and injured on an open street in central Malmo, southern Sweden, on 18 June 2018. Police have no information on suspects so fa ...
Die schwedische Polizei untersucht den Tatort. Noch sind keine Details bekannt.Bild: EPA/TT NEWS AGENCY

Zunächst gab es keine Verdächtigen; die Suche nach dem Wagen dauerte am Morgen an. Die Ermittler baten die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung. Es bestehe aber kein Grund für Sorge, betonte der Sprecher. Ein terroristischer Grund wurde ausgeschlossen.

Die Polizei sperrte nicht nur den Tatort ab, sondern bewachte auch das Spital, in dem die Verletzten behandelt werden. Nach Informationen der Zeitung «Sydsvenskan» sind mehrere der Opfer polizeilich bekannt. Die Polizei ermittelt wegen Mordes.

Zwar ist die Kriminalitätsrate in Schweden relativ niedrig, in bestimmten Gegenden von Malmö, Stockholm und Göteborg hat die Gewalt jedoch zugenommen. Sie wird Banden zugeschrieben, die im Drogenhandel und in der Prostitution aktiv sind. (sda/dpa/afp/vom)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Sittenpolizei im Iran aufgelöst – Krisengipfel im Parlament

Nach anhaltenden Demonstrationen ist im Iran die Sittenpolizei aufgelöst worden, die für die Einhaltung der Kleidungsvorschriften von Frauen zuständig war. Das berichteten iranische Medien am Sonntag in Berufung auf den Generalstaatsanwalt des Landes. Der Tod einer jungen Frau nach einer Festnahme durch die Sittenpolizei war Auslöser der blutigen Massenproteste gegen die politische Führung, die seit mehr als zwei Monaten im Iran andauern.

Zur Story