DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das passiert, wenn Prinz Harry einen Fan umarmt 😲

18.10.2018, 14:4518.10.2018, 15:58
Harry und Meghan kommen am 16. Oktober in Sydney an. 
Harry und Meghan kommen am 16. Oktober in Sydney an. Bild: EPA/AAP

Prinz Harry und seine schwangere Frau Meghan haben am Dienstag den offiziellen Teil ihrer zweiwöchigen Pazifik-Reise begonnen. Zum Auftakt wurde das Paar vom britischen Generalgouverneur in Australien, Peter Cosgrove, in Sydney feierlich begrüsst.

Anschliessend standen Besuche im Zoo und im Opernhaus der australischen Millionenstadt auf dem Programm. Die Queen – Harrys Grossmutter – ist in Australien offizielles Staatsoberhaupt und der Generalgouverneur fungiert als ständiger Repräsentant der britischen Krone in Australien.

Vor dem Zoo wurde das royale Paar von einer grossen Menschenmenge erwartet, darunter auch eine Jugendliche mit folgendem Schild: «Bin hier seit 4, liebe dich, seit ich 8 war.» Prinz Harry sah das Schild und umarmte sie.

Die Arme kriegte sich danach gar nicht mehr ein.

Offizieller Anlass für die Reise der beiden nach Übersee sind die Invictus Games, ein von Prinz Harry 2014 gegründeter Sport-Wettbewerb für kriegsversehrte Veteranen, der dieses Jahr vom 20. bis 28. Oktober in Sydney ausgetragen wird. (jaw/sda/dpa)

Prinz Harry sorgt für Lacher

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der nächste «TV Total»-Eklat – Pufpaff wollte in BVB-Kabine: Das sagt die Polizei

Das Bundesliga-Topspiel am Samstagabend zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern hat angesichts der zahlreichen Aufreger nicht nur für Diskussionen unter Fussballbegeisterten gesorgt, sondern schlug auch Wellen darüber hinaus. Denn «TV Total»-Moderator Sebastian Pufpaff versuchte sich als BVB-Trainer Marco Rose getarnt, samt Fake-Borussia-Mannschaft und Mannschaftsbus in die Kabine des Dortmunder Stadions zu schleichen.

Zur Story