International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Australien zieht Luftwaffe aus Irak ab

Die australische Regierung will ihre Luftwaffe aus dem Irak abziehen. Sechs Kampfflugzeuge vom Typ F/A-18 Super Hornet würden die Region verlassen, sagte Verteidigungsministerin Marise Payne am Freitag.

Die australische Luftwaffe hatte sich drei Jahre lang an Einsätzen gegen die Terrormiliz «Islamischer Staat» («IS») im Irak und Syrien beteiligt. Betankungs- und Überwachungsflugzeuge würden aber weiter im Einsatz bleiben wie auch ein Kriegsschiff im Persischen Golf und 300 Soldaten, die irakische Truppen ausbilden.

epa06198976 A Royal Australian Air Force (RAAF) F/A-18F Super Hornet is seen after refuelling from a RAAF KC-30A Multi-Role Tanker in the skies over central Iraq during an air operation in the Middle East Region, 10 September 2017 (issued 12 September 2017). The Australian Air Task Group, along with the US led international coalition are conducting airstrikes against the so-called Islamic State (IS, ISIS or ISIL) militants in Iraq and Syria.  EPA/DAN HIMBRECHTS  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Australien zieht sechs F/A-18 Super Hornet ab.  Bild: EPA/AAP

Payne sagte, die Entscheidung sei nach Gesprächen mit anderen Alliierten und der irakischen Regierung gefallen, die vor knapp zwei Wochen den Sieg über den «IS» verkündet hatte. Das Luftwaffenpersonal soll demnach bis Ende Januar nach Australien zurückkehren. (sda/dpa)



Ohrwurm-Alarm! «Last Christmas» mit Eishockey-Spielern

abspielen

Video: watson/Lea Senn, Laurent Aeberli, Sportredaktion

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wow! Angler entdecken Mondfisch an der australischen Küste

In Australien wurde ein riesiger Mondfisch an die Küste gespült. Passanten entdeckten das Tier an der Mündung des Murray River im Süden des Landes. Eine Frau dokumentierte den Fund und postete beeindruckende Bilder auf Facebook.

Mondfische sind die schwersten Knochenfische der Welt. Sie können so viel wiegen wie ein Kleinwagen. Normalerweise leben sie in 500 Meter Tiefe und tauchen regelmässig an die Wasseroberfläche, um Sonne zu tanken. Deshalb heissen sie im Englischen «Sunfish».

Das in …

Artikel lesen
Link zum Artikel