International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

21 Tweets und Bilder, die zeigen, dass in Australien gerade etwas komplett schief läuft

Milan Marquard
Milan Marquard



In Australien ist es derzeit heiss, sehr heiss! In den meisten Grossstädten des Landes steigt das Thermometer auf über 40 Grad – in Binnengebieten des Landes, wie beispielsweise in Victoria oder New South Wales, werden sogar bis zu 50 Grad erwartet. Solche Temperaturen sind selbst in Down Under für diese Jahreszeit aussergewöhnlich heftig – insbesondere, da praktisch der gesamte Kontinent von der Hitzewelle betroffen ist. Das schreibt die «Washington Post».

Nun, die Hitze sorgt natürlich für enorme Trockenheit, was wiederum die bereits jetzt schon rekordverdächtigen Buschbrände noch weiter verstärkt. Diese setzen im Übrigen gigantische Mengen an Treibhausgasen frei und lassen Sydney unter einer Rauchdecke versinken. In New South Wales warnten Behörden die Bewohner bereits, die Häuser aufgrund der Hitze nicht zu verlassen.

epa07998314 An air tanker drops fire retardant on the Gospers Mountain fire near Colo Heights, New South Wales (NSW), Australia, 15 November 2019. According to media reports, the NSW Rural Fire Service (RSF) issued an emergency warning for the Gospers Mountain blaze as warm high temperatures and strong winds are fanning bushfires throughout the state.  EPA/DEAN LEWINS AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Ein Löschflugzeug im Einsatz in New South Wales. Bild: EPA

Für die Feuerwehr ist es aufgrund der Hitze sehr schwierig, die Buschbrände in den Griff zu bekommen – sie sind teilweise bis zu über 4000 Quadratkilometer gross. Der Rauch eines solchen Feuers ist extrem schädlich für die Gesundheit, besonders für Junge oder Menschen mit Asthma oder ähnlichen chronischen Krankheiten. Wie einer der Feuerwehrmänner gegenüber der «Washington Post» über das grösste Feuer aussagte: «Es ist so ein enorm grosses Feuer, dass wir es unmöglich unter Kontrolle bringen können.»

Mitschuld an der Zunahme von Buschbränden hat die langfristige globale Erderwärmung, wie Klimastudien ergeben haben. Der Klimawandel lässt die Temperaturen steigen, was zu Trockenheit führt und die Vegetation leichter entflammbar macht – das Brandrisiko erhöht sich in Folge enorm.

Australien leidet besonders stark an den Folgen der Klimaerwärmung: Langfristige Studien zeigen eine Zunahme von extremen Hitzewellen. So war 2018 der heisseste Sommer des Landes seit Messbeginn. Seit 1910 hat sich die Durchschnittstemperatur in Australien um ein Grad erhöht.

epa08048147 Australian Prime Minister Scott Morrison (R) speaks to the media during an announcement to increase counter-terrorism measures at Canberra Airport, in Canberra, Australia, 06 December 2019. Morrison announced that the government would be increasing counter-terrorism measures across nine airports in Australia. The measures included the deployment of 135 additional police officers.  EPA/LUKAS COCH  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Scott Morrison wird vorgeworfen, nicht genug für den Klimaschutz und gegen die Buschfeuer zu unternehmen. Bild: EPA

Bei der australischen Bevölkerung nicht besonders gut angekommen ist in diesem Zusammenhang die Entscheidung von Premierminister Scott Morrison, während der nationalen Krise nach Hawaii in die Ferien zu fliegen. Einige liessen ihrem Unmut auf Twitter freien Lauf.

Damit ihr euch das Ausmass der Hitze, ihre Folgen und die Wut auf den Premier besser vorstellen könnt, kommen hier 21 Tweets und Bilder zur Situation in Australien:

21 Tweets und Bilder zur Hitzewelle in Australien

In Australien lodern rund hundert Buschfeuer in den Bundesstaaten New South Wales und Queensland auf einem rund tausend Kilometer langen Streifen entlang der Ostküste.

Ein Löschhelikopter versucht die Brände in Schach zu halten. Bild: EPA AAP

Im Amazons-Regenwald ging bei Bränden eine Fläche von 125'000 Hektare verloren. In Australien ist das betroffene Gebiet bald acht Mal grösser.

epa08076204 New South Wales (NSW) Rural Fire Service (RFS) and Fire and Rescue NSW crews work to contain the Gospers Mountain fire along the Bells Line of Road in the Blue Mountains National Park, north west of Sydney, Australia, 17 December 2019. According to media reports, Australian authorities warned of 'worst possible circumstances' for bushfires in NSW as daytime temperatures are expected to exceed 40 degrees Celsius.  EPA/DEAN LEWINS  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Der Kampf der Feuerwehr gegen die Flammen – manchmal aussichtslos. Bild: EPA

Seit Monaten brennen Buschfeuer, der Rauch hat die Luftqualität an der Ostküste massiv beeinträchtigt.

Australiens grösste Stadt habe die giftigste Luft auf dem Planeten.

epa08058696 Pedestrians wear masks as smoke and haze from bushfires in New South Wales blankets the CBD in Sydney, Australia, 10 December 2019. The New South Wales environment department says visibility across east and southwest Sydney was at a 'hazardous' level on Tuesday morning, while air quality was poor in southwest Sydney and hazardous in northwest Sydney.  EPA/STEVEN SAPHORE AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

In Sydney tragen Bewohner teilweise Mundschutz wegen des Rauchs. Bild: EPA

epa08045950 A couple poses for wedding photos as smoke haze from bushfires in New South Wales engulfs Sydney, Australia, 05 December 2019. Emergency warnings were issued on 05 December for bushfires in New South Wales with much of the state facing record-breaking poor air quality ratings.  EPA/STEVEN SAPHORE AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Dieses Hochzeitspaar hat sich das Fotoshooting wohl anders vorgestellt. Bild: EPA

Auch Kalifornien kämpft immer wieder mit Feuern:

Bis zu 70 Meter hohe Flammen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

Link zum Artikel

Fünf-Sterne-Chef Di Maio tritt zurück

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Mysteriöse Lungenkrankheit breitet sich aus

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

6
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

24
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

14
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

30
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

412
Link zum Artikel

Fünf-Sterne-Chef Di Maio tritt zurück

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Mysteriöse Lungenkrankheit breitet sich aus

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Der Bundesrat trifft von der Leyen und Trump und steht mit leeren Händen da

6
Link zum Artikel

Mario Basler, das Enfant Terrible der 90er, verrät uns, was ihn am modernen Fussball nervt

24
Link zum Artikel

«Ich musste immer noch heftiger, noch brutaler, gröber, wüster sein, als es meine Art ist»

14
Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

30
Link zum Artikel

«Wir wollen keine Zensur!» ruft der weisse heterosexuelle Mann

565
Link zum Artikel

Wenn der Schweizer Einbürgerungstest effizient wäre, würde er SO aussehen

115
Link zum Artikel

WEF 2020: Trump ist weg ++ Air Force One in Zürich gestartet

412
Link zum Artikel

Fünf-Sterne-Chef Di Maio tritt zurück

0
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

68
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

454
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

170
Link zum Artikel

Mysteriöse Lungenkrankheit breitet sich aus

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

8
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

100
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

358
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

78
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
78Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hoci 18.12.2019 20:54
    Highlight Highlight Speziel, dass die am stärksten betroffenen Länder USA, Brasilien Australien das Klimaabkommen verhindert haben.
    Die direkten Auswirkungen auf Mia Betroffene im eigenen Land sind egal.
    Es geht m.M. alley viel schneller als prognostiziert, die Dummheit und Ignoranz der Menschen, die Auswirkungen der Brände wurden sicher nicht in die Prognosen einbezogen. Weder,dass sie das Klima zusätzlich antreiben, noch das der Verlust von Wäldern und urnaner Fläche schneller gehen wird. Und die Auswirkungen auf die Handlungen der Mia von Menschen, welche dadurch innert weniger Jahren ihre Existenz verlieren.
  • Der Kaktuszüchter 18.12.2019 20:21
    Highlight Highlight Und die Australier die Idioten wählen einen Klimaleugner zum Premierminister ?
    🙈🙉🙊
  • Leider Geil 18.12.2019 18:29
    Highlight Highlight Und Watson blendet mir noch schön viele Werbungen für eine Kreuzfahrt ein. Und nein, ich interessiere mich nicht für Kreuzfahrten und habe auch nicht dansch gegoogelt. Kaputte Welt 🙈
  • Boogie 18.12.2019 16:46
    Highlight Highlight Wirklich schade was da passiert. Aber die Australier tun auch wirklich alles dafür, dass ihr Kontinent den Bach runter geht. Australien ist einer der schlimmsten Umweltsünder überhaupt. Ich wünschte nur ich wäre mal in Australien gewesen bevor alles zerstört wurde/wird.
  • B-Arche 18.12.2019 15:48
    Highlight Highlight Dasselbe wie bei Trump. Die Australier wählen fast immer die Konservativen und applaudieren (inkl unserer konservativer Medien) über die Abschaffung der Mining Tax bis zur Rücknahme von Umweltschutzrichtlinien damit die Minen- und Kohlegruben-Unternehmen noch mehr Gewinn machen.
    Und sie werden sie erneut wählen mit der Message "wenn wir die nicht wählen wird nicht mehr investiert und ich verliere den Job".
    • rodolofo 18.12.2019 16:17
      Highlight Highlight Lieber einen Job, als Boden unter den Füssen.
  • Meitlibei 18.12.2019 15:41
    Highlight Highlight Naja das Bild mit Asiaten mit Mundschutz ist jetzt nichts aussergewöhnliches und auf der ganzen Welt anzutreffen😉
  • Daniel B (1) 18.12.2019 14:28
    Highlight Highlight Mir scheint der Kilmawandel hat Humor. Drei Länder haben den Klimagipfel „versaut“. In den USA gibt es gerade eine extreme Rekordkälte, in Australien die schlimmste Hitzewelle. Wenn jetzt noch ein Erdbeben-Tsunami Brasilien überflutet diese Woche, dann sollten wir dem grossen Zaunpfahl unbedingt zurück winken.
  • Huckleberry 18.12.2019 12:56
    Highlight Highlight Beim nächsten starken El Niño Phänomen wird Australien dann definitiv zum Vorhof der Hölle.
    • rodolofo 18.12.2019 16:16
      Highlight Highlight Australische Flüchtlinge...
      Mit denen rechnet auch niemand.
    • Sandro Lightwood 19.12.2019 05:45
      Highlight Highlight Wie läuft das eigentlich so, müsste man bei den Australiern nicht die Flüchtlingspolitik anwenden, welche die Australier anwenden? Wär ja eigentlich fair. Also nicht für die betroffenen selber.
  • Baccaralette 18.12.2019 12:41
    Highlight Highlight Den Aussichtspunkt auf den Blue Mountains kenne ich. Es schmerzt mein Herz, sowas zu sehen.

    Noch mehr schmerzt mich - diese Koalageschichte. Ich könnte heulen.
  • Christian Mueller (1) 18.12.2019 11:47
    Highlight Highlight Australien könnte noch mehr Kohle exportieren, vielleicht nützt das? Ach, e hat in der Vergangenheit zu diesem Zustand geführt? Egal: Geld. Wir in der Schweiz sind ja gleich.
  • albie wright 18.12.2019 10:54
    Highlight Highlight Gehe dort nicht mehr in die Ferien, zu heiss
  • mrmikech 18.12.2019 10:37
    • rodolofo 18.12.2019 16:14
      Highlight Highlight Dann heizen die sich via Export auch indirekt ein.
      Die Aborigines sagen dem Bumerang-Effekt.
  • hämpii 18.12.2019 09:19
    Highlight Highlight Neulich bei der Klimakonferenz in Madrid. Drei Länder sperren sich gegen eine gemeinsame Abschlusserklärung zum Schutz des Klimas: Die USA, Brasilien und ein Land mit A... Leider ist der Rest des Namens abgebrannt.
  • Saerd neute 18.12.2019 09:00
    Highlight Highlight Ui, es gibt wieder einen Angstmacherbericht damit uns das Klimageplapper auch sicher über den Winter begleitet.
    Vielen Dank für diese Aufmerksamkeit.
    • MarGo 18.12.2019 14:35
      Highlight Highlight ja, so ist das mit der freien Meinungsäusserung... von der du ja auch profitierst... dein Geplapper will auch niemand lesen, wir tun es aber trotzdem...
      Aber so wird uns nicht kalt im Winter, wenn ab und an das Blut kocht...
  • Xonic 18.12.2019 08:52
    Highlight Highlight Australien liefert fast 40% der weltweiten Kohleexporte, das Problem ist hausgemacht. ;)
    • Aurum 18.12.2019 09:57
      Highlight Highlight es sind doch "nur" 30%, nicht?
      aber ja, problematisch ist es trotzdem.
  • dommen 18.12.2019 08:50
    Highlight Highlight War Australien neben den USA und Brasilien nicht eines der Länder, welches sich aktiv daran beteiligt hatte, dass die Klimakobderenz in Madrid zur Nullrunde wurde? Tja da triffts ja wohl die Richtigen... Mein Mitleid hält sich jedenfalls in Grenzen. Lasst Sie verbrennen.
    • Wasmanvonhieraussehenkann 18.12.2019 10:02
      Highlight Highlight Es trifft eben nicht die Richtigen. Die Entscheidungsträger aus der Politik (und die Wirtschaftsbosse) sitzen im klimatisierten Büro oder auf Hawaii.
      Ich glaube nicht, dass die Feuerwehrleute und Direktbetroffenen das Problem nicht sehen.
  • Barracuda 18.12.2019 08:49
    Highlight Highlight Instant Karma nennt sich das wohl...
  • Freebee 18.12.2019 08:23
    Highlight Highlight Die Ferien auf Hawaii hat er sich nach dem harten Klimagipfel aber auch verdient, wo er allein mit Trump und Bolsanao gegen den Klimaschutz kaempfen musste...
  • Lokutus 18.12.2019 08:16
    Highlight Highlight Schatzi hol den SUV aus der Garage, wir wollten no zum einkaufen nach Züri. Chumme grad, ich lies grad no de spannend Artikel im Watson über ‘s Füer in Australie. 😂😎🤪🤢🤮
  • Firefly 18.12.2019 08:02
    Highlight Highlight Man erkennt einen guten Leader darin, dass er/sie an vordester Front mitwirkt und seine Mittel ausschöpft, wenn es brenzlig wird.

    Und es liegt in der Verantwortung der Bürger, gute Leader zu wählen und schlechte abzuwählen.
    • swisscheese 18.12.2019 08:46
      Highlight Highlight «Und es liegt in der Verantwortung der Bürger, gute Leader zu wählen und schlechte abzuwählen.»

      You dream du 😂
    • Firefly 18.12.2019 09:11
      Highlight Highlight @swisscheese nein, das ist leider ein Fakt ;)
  • Fabio Haller 18.12.2019 08:01
    Highlight Highlight Zur Erinnerung:

    Australien war einer der Nationen die beim UNO Klimagipfel neue Massnahmen blockierten.
    • rodolofo 18.12.2019 13:13
      Highlight Highlight Die Nachfahren von ausgeschifften Kriminellen...
  • Name_nicht_relevant 18.12.2019 07:52
    Highlight Highlight Gegen Mutter Natur zu kämpfen ist schwehrer als gegen den Menschen, es wird Zeit das wir alle uns zusammen tun und gegen diesen Kampf antreten. Zeit die Kriege zu beenden und für die wirklichen Probleme auf der Welt uns Zeit zu nehmen und eine Lösung zu finden die alle Glücklicher macht.
    • rodolofo 18.12.2019 13:12
      Highlight Highlight Bei dem Maschinengewehr-Geknatter kann Dich niemand hören!!!
    • Tagedieb 18.12.2019 16:34
      Highlight Highlight ...gegen die Natur kämpfen?
      Genau damit sollten wir aufhören - Mit der Natur, wär mal was! (Zusammen aber schon.)
  • In vino veritas 18.12.2019 07:44
    Highlight Highlight Wie gut, dass die Australier die Dringlichkeit des Klimawandels erkannt haben. Waaas, haben sie nicht? Immerhin anerkennt Morrison den Klimawandel. Moment mal, aber er handelt so, als würde es ihn gar nicht geben. Also glaubt er doch nicht daran. Das würde ja bedeuten, dass er selbst einfachste Zusammenhänge nicht erkennen kann. Das würde bedeuten, dass Trump einen Seelenverwandten gefunden hat🤭
    • Hoci 18.12.2019 21:04
      Highlight Highlight Trump hat leider einige Seelenverwandte...
  • Gondeli 18.12.2019 07:40
    Highlight Highlight Ist Bild 6 wirklich Australien? 40/45 Grad und die laufen mit Jeans und Jacke rum?
    • Tagedieb 18.12.2019 16:35
      Highlight Highlight Vielleicht Schutz gegen Hitze.
  • Kiro Striked 18.12.2019 07:39
    Highlight Highlight Frage ist, was sollen wir machen, hier bei uns? Ich kenne in der Schweiz niemanden der so Brutal aufs Klima Einprügelt wie Australier. Riesige Künstliche Wohngebiete. Ohne Klimaanlage kannst du dort an vielen Orten Kaum leben, diese Läuft im Sommer in den Meisten Häuser wie gestört. Hier sträuben sich die meisten immernoch gegen Klimaanlagen.

    Frage ist halt... Wie Lebensfeindlich kann der Lebensraum werden damit dort Menschen Klimafreundlich leben können. Australien ist das beste Beispiel. Zuhause auf 20°C runtergekühlt bei 40°C Aussentemperatur. (Selbst miterlebt in Australien)
    • Hoci 18.12.2019 21:09
      Highlight Highlight Statt Häuser so zu bauen, dass sie auch ohne Klimaanlage kühl wären.
      Ein Teil des Problems ist der forcierte zu billige Verkauf nichterneuerbarer Klimaerwaermung ouschender Energie wie Kohle, Benzin, Diesel, Gas usw.
      Die Kosten sind mitnichten verursachergerecht kakuliert. Vermutlich müsste man da ansetzen.
      Es gab ja schon die Initative Energie statt Arbeit besteuern.
      Ev müsste man sie wieder hervorholen.
  • Captainlvs 18.12.2019 07:34
    Highlight Highlight Ach wie gut, dass die Australier sich beim Klimagipfel sehr engagiert haben.

    Was braucht es denn noch für zeichen??
  • rodolofo 18.12.2019 07:27
    Highlight Highlight Baut doch mehr Klimaanlagen ein!
    Das technische Know How dafür habt Ihr ja.
  • DerTaran 18.12.2019 07:26
    Highlight Highlight Moment mal, welche 3 Länder waren noch mal massgeblich schuld am Scheitern der Klimakonferenz?
    • swisskiss 18.12.2019 07:48
      Highlight Highlight DerTaran: Vielleicht wäre das schon mal ein wesentlicher Teil der Lösung?

      Play Icon


      Song von 1989, aber aktueller denn je!
    • MarGo 18.12.2019 14:41
      Highlight Highlight '87 sogar :)
      und Aussies... man kann also nicht sagen, dass alle dort saumässig dumm sind :D
  • Theor 18.12.2019 07:23
    Highlight Highlight Bis vor 5-10 Jahren war Kritik am Kapitalismus den "ganz linken Spinnern" vorbehalten. Es brauchte zwei Krisenereignisse, um auch dem Ottonormal-Menschen aufzuzeigen, dass unsere Welt im Würgegriff der Wirtschaft gelandet ist. Weder unser Umgang mit Flüchtlingswellen noch unsere Unfähigkeit, wirtschaftsschädliche ökologische Entscheidungen zu treffen, vermochten es, diesen Griff zu lösen.

    Kapitalismus war mal der Heilsbringer der Menschheit. Nun wird er zu unserem Untergang. Solange der Rubel rollt, verschliessen wir willentlich die Augen davor, dass unsere Welt in 50-100 Jahren kaputt ist.
  • Skeptischer Optimist 18.12.2019 07:07
    Highlight Highlight Werden die Australier den Scharlatan trotzdem wieder wählen?
  • snowflake_ 18.12.2019 06:43
    Highlight Highlight Scott Morrison: Musterbeispiel von „nach mir die Sintflut“. Oder halt der integrale Buschbrand.
  • swisskiss 18.12.2019 06:36
    Highlight Highlight Tja lieber Milan, nicht Alles was getwittert wird, muss auch stimmen (sonst schau mal bei Donald) Selbstverständlich ist der Amazonas Regenwald NICHT 125 000 ha gross! Die Gesamtfläche beträgt zwischen 670 000 000 und 705 000 000 ha. Bei aller Dramatik die diese Feuer bedeuten und der schändlichen Umweltpolitik der australischen Regierung, müssen Zahlen und Fakten stimmen! Es gibt nichts Schlimmeres, als sich von Gegnern des Klimaschutzes emotionaler Alarmismus vorwerfen zu lassen, der mit falschen Zahlen hantiert.
    • Raddadui 18.12.2019 06:44
      Highlight Highlight Und 100% davon sind abgebrannt, oder wie ist dein Kommentar zu verstehen? Vielleicht nochmals nachlesen... Gruss aus Pisa
    • Djego 18.12.2019 06:57
      Highlight Highlight Das behauptet auch niemand: "Im Amazons-Regenwald ging bei Bränden eine Fläche von 125'000 Hektare *verloren*. "
    • Tunnel Rind 18.12.2019 07:19
      Highlight Highlight Genauer lesen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Krise 18.12.2019 06:29
    Highlight Highlight Irgendwas muss doch dort besonders falsch laufen, es ist der eintige Kontinent der gerade so heftig brennt.
    • Lokutus 18.12.2019 08:40
      Highlight Highlight Gottseidank!!! ER hat geholfen! Erhöre mein flehen! Heiliger Sankt Florian, verschon mein Haus, zünd andre an!

      Nur weiter dran glauben, dass wir in der Schweiz alles richtiger machen als anderswo... und weiter mit dem SUV zum einkaufen fahren👿🤪🤪
    • Nik G. 18.12.2019 11:01
      Highlight Highlight Der Einzige?! Wo genau leben Sie? Mond? Ja dort brennt es nicht. Südamerika und ziemlich sicher in Südostasien (Thailand, Laos, Kambodscha oder Indonesien) dort brennt es fast immer nur für unser Palmölkonsum.
      Irgendwas ist der Klimawandel!
    • Krise 18.12.2019 13:39
      Highlight Highlight 🤦‍♀️ Ja, Land brennt überall. Hab ich was davon gesagt dass der Klimawandel nicht existiert? Leute wir haben 20° fucking Grad eine Woche vor Weihnachten! Was ich sage ist: etwas muss in Australien besonders falsch laufen wenn der GANZE Kontinent brennt. Ich hab keine Ahnung von Australien, ich war nie da, isch abe gar keine Auto und ich hab Zahnbürsten aus Holz. Wtf, läuft mit euch? Lyncht ihr jetzt jeden der nicht gleich "KLIMAWANDEL! 1!11!!" schreit?
      Und von wegen "ausführlicher Artikel": ich hätt eher gern mehr gewusst über die Situation, wieso es so ist als Bilder von Twitter anzuschauen.
  • WID 18.12.2019 06:22
    Highlight Highlight Australien sollte sich 1. radikal für den Klimaschtz engagieren und 2. ein lückenloses Brandschutzsystem installieren.
  • saugoof 18.12.2019 04:21
    Highlight Highlight "Scott Morrison wird vorgeworfen, nicht genug für den Klimaschutz und die Buschfeuer zu unternehmen"

    Das ist schon sehr grosszügig formuliert. Er ist aktiv engagiert jegliche Umweltschutz Massnahmen und Regulierungen rückgängig zu machen.
    • rodolofo 18.12.2019 07:38
      Highlight Highlight Mit dem sich verknappenden Gut "Wasser" können Multinationale Konzerne einträgliche Geschäfte machen!
      Grund-Voraussetzung dafür:
      Die Privatisierung von Wasserwerken, Quellen und Wasserrechten!
      In entgegengesetzter Richtung kämpfen NGO's und Kommunen, für ein "Menschenrecht auf Wasser"!
      Dieses von der UNO ratifizierte Menschenrecht nicht unterstützt haben insbesondere:
      Die USA, Australien und Gross Britannien.
      Aber auch die EU-Kommission und die "Troika" zwingen südliche Länder zu Privatisierungen...
      https://www.arte.tv/de/videos/082810-000-A/wasser-im-visier-der-finanzhaie/
    • fools garden 18.12.2019 15:44
      Highlight Highlight Du bringst das schön und trocken auf den Punkt👍
  • Bildung & Aufklärung 18.12.2019 03:35
    Highlight Highlight Merci für den wichtigen und breiten, eindrücklichen Artikel.

    Was soll man noch sagen... Es ist alles so extrem offensichtlich und selbsterklärend, alles schon sooo oft erläutert und davor gewarnt worden. 50 Jahre... Fünzfig!

    Und wir haben den 25. Klimagipfel ohne Ergebnisse, eine Poltik, die fast weltweit wenig bis gar nichts macht und machen will und einen beängstigend beachtlichen Teil an BürgerInnnen, denen das entweder alles egal ist, die nichts dagegen tun wollen, oder solche, die einfach so halbbatzig auch nicht wirklich was tun, sich der Tragweite auch nicht wirklich bewusst sind...
    • Rabbi Jussuf 18.12.2019 07:23
      Highlight Highlight Zu Bildung und Aufklärung würde aber auch die korrekte Einreihung der Probleme gehören.
      Im Artikel mit einem einzigen Wort (immerhin!) erwähnt: "Mitschuld"!
      Dabei vernebelt grade die Klimahysterie, die weit wichtigere Ursache solcher Katastrophen; nämlich der Mensch und sein Verhalten.
      Zu nahe an Wälder gebaut, oder in vergangenen Jahren die natürlichen Buschfeuer zu sehr bekämpft und so konnte sich Brandmaterial anhäufen. Etc. Kein Wunder also, dass es bei einer extremen Hitzewelle mal so richtig schwer brennt.
      Mit CO2 Bekämpfen löst man diese Probleme nicht.
    • rodolofo 18.12.2019 07:30
      Highlight Highlight Ein Drogensüchtiger merkt meistens auch noch irgendwo ganz zuhinterst im "Oberstübchen", dass er mit seinem Lebensstil langfristig vor die Hunde geht.
      Aber er redet sich dann einfach ein, dass er ein Hund sei...
    • BigDaddy 18.12.2019 09:13
      Highlight Highlight Wirksame Massnahmen würden sich halt negativ auf den Aktienmarkt auswirken. Also wird dem Bürger klar gemacht, dass das der Weltuntergang wäre und viele glauben den Bullshit.
      Wir fahren mit dem Auto auf eine Mauer zu und anstatt zu Bremsen geben wir noch Gas.
    Weitere Antworten anzeigen

Abschussbefehl: Australier töten in den kommenden Tagen 10'000 Kamele

Australien brennt. Das ist mittlerweile bekannt. Auch dass Flora und Fauna extrem darunter leiden, ist bekannt. Bilder von verbrannten Kängurus und brennenden Koalas gehen um die Welt. Doch die Dürre in Australien fordert auch andere tierische Opfer: Kamele.

Wie The Australian berichtet, werden ab Mittwoch während fünf Tagen 10'000 Kamele geschossen. Passieren wird dies im lokalen Verwaltungsgebiet Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara (APY), einer Aboriginal Community im Bundesstaat South …

Artikel lesen
Link zum Artikel