International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

21 Tweets und Bilder, die zeigen, dass in Australien gerade etwas komplett schief läuft

Milan Marquard
Milan Marquard



In Australien ist es derzeit heiss, sehr heiss! In den meisten Grossstädten des Landes steigt das Thermometer auf über 40 Grad – in Binnengebieten des Landes, wie beispielsweise in Victoria oder New South Wales, werden sogar bis zu 50 Grad erwartet. Solche Temperaturen sind selbst in Down Under für diese Jahreszeit aussergewöhnlich heftig – insbesondere, da praktisch der gesamte Kontinent von der Hitzewelle betroffen ist. Das schreibt die «Washington Post».

Nun, die Hitze sorgt natürlich für enorme Trockenheit, was wiederum die bereits jetzt schon rekordverdächtigen Buschbrände noch weiter verstärkt. Diese setzen im Übrigen gigantische Mengen an Treibhausgasen frei und lassen Sydney unter einer Rauchdecke versinken. In New South Wales warnten Behörden die Bewohner bereits, die Häuser aufgrund der Hitze nicht zu verlassen.

epa07998314 An air tanker drops fire retardant on the Gospers Mountain fire near Colo Heights, New South Wales (NSW), Australia, 15 November 2019. According to media reports, the NSW Rural Fire Service (RSF) issued an emergency warning for the Gospers Mountain blaze as warm high temperatures and strong winds are fanning bushfires throughout the state.  EPA/DEAN LEWINS AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Ein Löschflugzeug im Einsatz in New South Wales. Bild: EPA

Für die Feuerwehr ist es aufgrund der Hitze sehr schwierig, die Buschbrände in den Griff zu bekommen – sie sind teilweise bis zu über 4000 Quadratkilometer gross. Der Rauch eines solchen Feuers ist extrem schädlich für die Gesundheit, besonders für Junge oder Menschen mit Asthma oder ähnlichen chronischen Krankheiten. Wie einer der Feuerwehrmänner gegenüber der «Washington Post» über das grösste Feuer aussagte: «Es ist so ein enorm grosses Feuer, dass wir es unmöglich unter Kontrolle bringen können.»

Mitschuld an der Zunahme von Buschbränden hat die langfristige globale Erderwärmung, wie Klimastudien ergeben haben. Der Klimawandel lässt die Temperaturen steigen, was zu Trockenheit führt und die Vegetation leichter entflammbar macht – das Brandrisiko erhöht sich in Folge enorm.

Australien leidet besonders stark an den Folgen der Klimaerwärmung: Langfristige Studien zeigen eine Zunahme von extremen Hitzewellen. So war 2018 der heisseste Sommer des Landes seit Messbeginn. Seit 1910 hat sich die Durchschnittstemperatur in Australien um ein Grad erhöht.

epa08048147 Australian Prime Minister Scott Morrison (R) speaks to the media during an announcement to increase counter-terrorism measures at Canberra Airport, in Canberra, Australia, 06 December 2019. Morrison announced that the government would be increasing counter-terrorism measures across nine airports in Australia. The measures included the deployment of 135 additional police officers.  EPA/LUKAS COCH  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Scott Morrison wird vorgeworfen, nicht genug für den Klimaschutz und gegen die Buschfeuer zu unternehmen. Bild: EPA

Bei der australischen Bevölkerung nicht besonders gut angekommen ist in diesem Zusammenhang die Entscheidung von Premierminister Scott Morrison, während der nationalen Krise nach Hawaii in die Ferien zu fliegen. Einige liessen ihrem Unmut auf Twitter freien Lauf.

Damit ihr euch das Ausmass der Hitze, ihre Folgen und die Wut auf den Premier besser vorstellen könnt, kommen hier 21 Tweets und Bilder zur Situation in Australien:

21 Tweets und Bilder zur Hitzewelle in Australien

In Australien lodern rund hundert Buschfeuer in den Bundesstaaten New South Wales und Queensland auf einem rund tausend Kilometer langen Streifen entlang der Ostküste.

Ein Löschhelikopter versucht die Brände in Schach zu halten. Bild: EPA AAP

Im Amazons-Regenwald ging bei Bränden eine Fläche von 125'000 Hektare verloren. In Australien ist das betroffene Gebiet bald acht Mal grösser.

epa08076204 New South Wales (NSW) Rural Fire Service (RFS) and Fire and Rescue NSW crews work to contain the Gospers Mountain fire along the Bells Line of Road in the Blue Mountains National Park, north west of Sydney, Australia, 17 December 2019. According to media reports, Australian authorities warned of 'worst possible circumstances' for bushfires in NSW as daytime temperatures are expected to exceed 40 degrees Celsius.  EPA/DEAN LEWINS  AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Der Kampf der Feuerwehr gegen die Flammen – manchmal aussichtslos. Bild: EPA

Seit Monaten brennen Buschfeuer, der Rauch hat die Luftqualität an der Ostküste massiv beeinträchtigt.

Australiens grösste Stadt habe die giftigste Luft auf dem Planeten.

epa08058696 Pedestrians wear masks as smoke and haze from bushfires in New South Wales blankets the CBD in Sydney, Australia, 10 December 2019. The New South Wales environment department says visibility across east and southwest Sydney was at a 'hazardous' level on Tuesday morning, while air quality was poor in southwest Sydney and hazardous in northwest Sydney.  EPA/STEVEN SAPHORE AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

In Sydney tragen Bewohner teilweise Mundschutz wegen des Rauchs. Bild: EPA

epa08045950 A couple poses for wedding photos as smoke haze from bushfires in New South Wales engulfs Sydney, Australia, 05 December 2019. Emergency warnings were issued on 05 December for bushfires in New South Wales with much of the state facing record-breaking poor air quality ratings.  EPA/STEVEN SAPHORE AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Dieses Hochzeitspaar hat sich das Fotoshooting wohl anders vorgestellt. Bild: EPA

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Auch Kalifornien kämpft immer wieder mit Feuern:

Bis zu 70 Meter hohe Flammen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

72 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Bildung & Aufklärung
18.12.2019 03:35registriert July 2019
Merci für den wichtigen und breiten, eindrücklichen Artikel.
Was soll man noch sagen... Es ist alles so extrem offensichtlich und selbsterklärend, alles schon sooo oft erläutert und davor gewarnt worden. 50 Jahre... Fünzfig!
Und wir haben den 25. Klimagipfel ohne Ergebnisse, eine Poltik, die fast weltweit wenig bis gar nichts macht und machen will und einen beängstigend beachtlichen Teil an BürgerInnnen, denen das entweder alles egal ist, die nichts dagegen tun wollen, oder solche, die einfach so halbbatzig auch nicht wirklich was tun, sich der Tragweite auch nicht wirklich bewusst sind...
51431
Melden
Zum Kommentar
saugoof
18.12.2019 04:21registriert February 2015
"Scott Morrison wird vorgeworfen, nicht genug für den Klimaschutz und die Buschfeuer zu unternehmen"
Das ist schon sehr grosszügig formuliert. Er ist aktiv engagiert jegliche Umweltschutz Massnahmen und Regulierungen rückgängig zu machen.
45913
Melden
Zum Kommentar
DerTaran
18.12.2019 07:26registriert October 2015
Moment mal, welche 3 Länder waren noch mal massgeblich schuld am Scheitern der Klimakonferenz?
1185
Melden
Zum Kommentar
72

Abschussbefehl: Australier töten in den kommenden Tagen 10'000 Kamele

Australien brennt. Das ist mittlerweile bekannt. Auch dass Flora und Fauna extrem darunter leiden, ist bekannt. Bilder von verbrannten Kängurus und brennenden Koalas gehen um die Welt. Doch die Dürre in Australien fordert auch andere tierische Opfer: Kamele.

Wie The Australian berichtet, werden ab Mittwoch während fünf Tagen 10'000 Kamele geschossen. Passieren wird dies im lokalen Verwaltungsgebiet Anangu Pitjantjatjara Yankunytjatjara (APY), einer Aboriginal Community im Bundesstaat South …

Artikel lesen
Link zum Artikel