DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Paris-Attentäter Abdeslam geht nicht zu seinem Terrorprozess

06.02.2018, 17:1606.02.2018, 17:51

Der mutmassliche islamistische Terrorist Salah Abdeslam wird am Donnerstag nicht in seinem Prozess in Brüssel erscheinen. Das teilte der Brüsseler Gerichtspräsident Luc Hennart am Dienstag mit. Der Angeklagte habe das Gericht informiert, dass er nicht zur Verhandlung kommen wolle.

Der Prozess gegen Abdeslam und einen mutmasslichen Komplizen wegen eines Feuergefechts mit der Polizei in Brüssel 2016 hatte am Montag begonnen. Abdeslam hatte die Aussage verweigert.

Abdeslam am Montag vor Gericht.
Abdeslam am Montag vor Gericht.Bild: EPA/REPORTERS POOL

Die Brüsseler Staatsanwaltschaft wirft ihm und dem Komplizen versuchten Polizistenmord vor und fordert für Abdeslam 20 Jahre Haft. Die Verhandlung soll am Donnerstag und Freitag fortgesetzt werden, unter anderem mit der Darstellung der Verteidigung.

Der 28-jährige Franzose soll zur islamistischen Terrorzelle gehören, die die schweren Anschläge in Paris im November 2015 und in Brüssel im März 2016 verübte. Er sitzt in Frankreich in Untersuchungshaft und war eigens zum Prozessauftakt nach Brüssel und dann wieder zurückgebracht worden.

So skizzierte der Gerichtszeichner Abdeslam.
So skizzierte der Gerichtszeichner Abdeslam.Bild: AP/AP

Haftstrafen gefordert

Die Pariser Staatsanwaltschaft forderte derweil mehrjährige Haftstrafen für drei mutmassliche Komplizen der Paris-Attentäter vom November 2015.

Der 31-jährige Hauptangeklagte soll nach dem Plädoyer vom Dienstag für vier Jahre ins Gefängnis, weil er den Attentätern eine Wohnung zur Verfügung stellte. Der sogenannte «Vermieter des Islamischen Staates» bestreitet, von den Anschlagsplänen gewusst zu haben. Ein Mittelsmann soll ebenfalls für vier Jahre ins Gefängnis.

Mit diesem Foto suchte die Polizei nach den Anschlägen in Paris nach Abdeslam. 
Mit diesem Foto suchte die Polizei nach den Anschlägen in Paris nach Abdeslam. Bild: EPA/BELGIAN FEDERAL POLICE FILE

Ein Cousin des mutmasslichen Drahtziehers der Anschläge, Abdelhamid Abaaoud, soll sogar für fünf Jahre ins Gefängnis. Er wusste nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft von den Plänen, zeigte sie aber nicht an. Es ist der erste Prozess in Frankreich im Zusammenhang mit den Anschlägen mit 130 Toten vom 13. November 2015. Das Urteil wird noch diese Woche erwartet. (sda/dpa/afp)

Dieser Journalist ging durch die Social-Media-Hölle

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Präsident Roch Marc Kaboré nach Meutereien in Burkina Faso festgesetzt

Im westafrikanischen Burkina Faso ist Präsident Roch Marc Kaboré von meuternden Soldaten festgesetzt worden.

Zur Story