International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Massenmord-Anstifter Manson liegt im Spital 



Der wegen Massenmordes inhaftierte US-Sektenführer Charles Manson ist laut US-Medienberichten ins Spital eingeliefert worden. Der Zustand des 82-Jährigen sei ernst, berichtete die «Los Angeles Times» am Dienstag (Ortszeit).

FILE - This Oct. 8, 2014 file photo provided by the California Department of Corrections and Rehabilitation shows serial killer Charles Manson. California prison official says cult killer Manson is alive following reports that he was hospitalized on Tuesday, Jan. 3, 2017. (California Department of Corrections and Rehabilitation via AP, File)

Charles Manson im Jahre 2014. Bild: AP/CALIFORNIA DEPARTMENT OF CORRECTIONS.

Die Website TMZ meldete, Manson sei wegen Magen-Darm-Problemen als Notfall in ein Krankenhaus im kalifornischen Bakersville gebracht worden. Eine Sprecherin der kalifornischen Gefängnisbehörde wollte sich nicht zu den Berichten äussern. Auf Anfrage sagte sie lediglich, Mason sei «am leben».

Sharon Tate ermordet

Mason sitzt seit mehr als 40 Jahren wegen einer Reihe von Morden im Gefängnis, darunter der an Schauspielerin Sharon Tate, der hochschwangeren Ehefrau von Regisseur Roman Polanski.

This combo of photographs shows how Charles Manson has looked over the years from 1969 up to the most recently released photo in 2011. Manson is scheduled to have a parole hearing at Corcoran State Prison on Weds., April 11, 2012. (AP Photo)

Charles Manson im Verlauf der Jahre. Bild: AP

Manson hielt sich für die Wiedergeburt Christi und gründete in den 60er Jahren in der kalifornischen Wüste die «Manson Family», eine sektenähnliche Kommune. Er brachte seine Anhänger dazu, mehrere Morde in Los Angeles zu begehen. Der Verdacht sollte auf Afroamerikaner gelenkt werden, um den Rassenkonflikt anzuheizen.

Manson und vier seiner Anhänger wurden 1971 wegen der Ermordung von sieben Menschen zum Tode verurteilt. Wegen der vorübergehenden Abschaffung der Todesstrafe in Kalifornien 1972 wurden die Strafen in lebenslange Haft umgewandelt.

Sektenführer Manson stellte 2012 zum zwölften Mal vergeblich einen Antrag auf vorzeitige Haftentlassung. Erst im Jahr 2027 darf er einen neuen Antrag stellen. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 04.01.2017 10:03
    Highlight Highlight "Der wegen Massenmordes inhaftierte US-Sektenführer..."

    Manson selber hat - ausser der Hippiebewegung - niemanden umgebracht.
    • Sandro Lightwood 04.01.2017 10:58
      Highlight Highlight Wenn jemand zu Mord anstiftet und die Morde auch deswegen ausgeführt werden, wird der Anstifter analog des/der beschuldigten Mörder bestraft.

      Oder: Die ausführenden Personen sehe ich hier als Waffe - also nur Mittel zum Zweck. Zumal diese voll und ganz Manson hörig waren. Wahrscheinlich hätte ohne Manson keiner davon je einen Mord begangen. Da ist es doch mehr als richtig, Manson und seine Brut als Mörder zu bezeichnen?
    • Spooky 04.01.2017 21:51
      Highlight Highlight @Sandro Lightwood
      Juristisch gesehen mag es richtig sein, was du sagst. Aber ich finde meine Anmerkung trotzdem berechtigt - vor allem für jene Leser, die den Fall nicht kennen.

      Wikipedia:
      "Manson hatte die Morde angeordnet, aber nicht selbst ausgeführt. Er wurde wegen Verabredung zum Mord zum Tode verurteilt und verbüßt nach Abschaffung der Todesstrafe 1972 in Kalifornien eine lebenslange Haftstrafe – derzeit im kalifornischen Staatsgefängnis in Corcoran."

Heute wäre Jim Morrison 75 Jahre alt geworden – aber «Sex & Drugs & Rock 'n' Roll» ...

Sein dunkler Gesang und seine laszive Ausstrahlung sind legendär. Jim Morrison lebte «Sex & Drugs & Rock 'n' Roll» hemmungslos aus und starb jung. Seither wurde der tote Doors-Sänger um Mythos. Jetzt (am 8. Dezember) wäre er 75 geworden.

Jim Morrison steht neben Jimi Hendrix und Janis Joplin, zumindest, was sein Leben und Sterben angeht. Diese Musiker sind zu Rock-Ikonen geworden und das hat nicht nur mit ihrer überragenden Klasse an Mikrofon oder Gitarre zu tun: Alle drei gelten als …

Artikel lesen
Link to Article