International
Brasilien

Brasiliens Ex-Präsident Bolsonaro sagt zu Sturm auf Kongress aus

Brasiliens Ex-Präsident Bolsonaro sagt zu Sturm auf Kongress aus

26.04.2023, 22:26
Mehr «International»

Brasiliens ehemaliger Präsident Jair Bolsonaro hat laut Medien vor der Bundespolizei zum Sturm radikaler Anhänger auf das Regierungsviertel in der Hauptstadt Brasília Anfang des Jahres ausgesagt. Bolsonaro beantwortete seinem Anwalt zufolge alle Fragen und verurteilte die Krawalle vom 8. Januar, wie die brasilianische Nachrichtenagentur Agência Brasil am Mittwoch berichtete. Demnach war die Veröffentlichung eines Videos, in dem er die Rechtmässigkeit der Präsidentschaftswahlen in Brasilien im Oktober infrage gestellt hatte, laut Bolsonaros Verteidigung «versehentlich» gewesen.

epa10592678 Former president of Brazil Jair Bolsonaro leaves the headquarters of the Federal Police after giving testimony, for the anti-democratic attacks that took place in January, in Brasilia, Bra ...
Brasiliens ehemaliger Präsident Jair Bolsonaro.Bild: keystone

Dem rechtspopulistischen Politiker wird vorgeworfen, damit zu einer Straftat aufgerufen zu haben. Der Oberste Gerichtshof leitete auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft Ermittlungen ein. Auch wenn der Post nach den Krawallen erfolgte, sollte die Rolle Bolsonaros untersucht werden. Das oberste Gericht untersucht auch die «geistige Urheberschaft», die zu der Gewalt und dem Vandalismus in Brasília geführt hatte.

Am 8. Januar, wenige Tage nach dem Amtsantritt seines Nachfolgers Präsident Luiz Inácio Lula da Silva, hatten Bolsonaro-Anhänger den Kongress, den Regierungssitz und den Obersten Gerichtshof in Brasília gestürmt und erhebliche Schäden verursacht. Erst nach Stunden brachten die Sicherheitskräfte die Lage wieder unter Kontrolle. Lula warf Bolsonaro vor, seine Anhänger angestachelt zu haben. Der Ex-Präsident wies die Anschuldigungen zurück. Während des Sturms aufs Regierungsviertel hielt sich Bolsonaro in den USA auf. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Bolsonaro-Anhänger stürmen Kongressgelände in der Hauptstadt
1 / 37
Bolsonaro-Anhänger stürmen Kongressgelände in der Hauptstadt
Anhänger des ehemaligen brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro haben den Kongress in der Hauptstadt Brasilia gestürmt.
quelle: keystone / eraldo peres
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Bolsonaro-Anhänger stürmen Kongressgelände in der Hauptstadt
Video: twitter
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Darum lenkten die Republikaner doch noch bei der Ukraine-Hilfe ein
Mike Johnson hatte sich im Repräsentantenhaus lange gegen neue Ukrainehilfen gesperrt. Warum hat sich der Republikaner jetzt umentschieden?

Erst vor sechs Monaten stieg er quasi aus dem Nichts zum Vorsitzenden des US-Repräsentantenhauses auf. Seither blieb das milliardenschwere US-Hilfspaket für die Ukraine nicht zuletzt wegen des republikanischen Repräsentantenhaus-Chefs Mike Johnson blockiert: Dieser verhinderte jegliche Abstimmung über das Paket und schickte die Abgeordneten stattdessen lieber in den Urlaub. Vor wenigen Tagen dann setzte Johnson die Abstimmung in einer plötzlichen Kehrtwende schliesslich doch auf die Tagesordnung, am Samstag verabschiedete das Repräsentantenhaus die dringend benötigte Militärhilfe im Umfang von rund 61 Milliarden Dollar endlich.

Zur Story