International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pflegerin prügelt auf wehrlose 86-Jährige ein



Es sind herzzerreissende Bilder, die von einer Überwachungskamera eingefangen wurden. Die 86-jähre Frau Tang erhebt sich aus ihrem Rollstuhl und greift nach einem Gegenstand auf der Fensterbank. Ihre Pflegerin zieht sie gewaltsam am Nachthemd und zwingt sie zurück auf ihren Sitz. Danach schlägt sie mehrmals auf die wehrlose Dame ein.

Das Schluchzen bleibt jedoch unbeachtet. Obwohl sich ihr Ehemann nur wenige Meter entfernt im Nebenraum aufhält, kann er nicht eingreifen. Er ist nämlich taub. Es folgen noch mehr Schläge ins Gesicht.

Entdeckt wurde der Vorfall von Frau Tangs Sohn und umgehend der Polizei gemeldet. Die Übergriffe sollen sich in der Stadt Shenyang im Nordosten Chinas über Wochen ereignet haben, wie Daily Mirror schreibt. Zwischenzeitlich soll die Betreuerin verhaftet und angeklagt worden sein. Zudem hat die Familie das erschütternde Filmmaterial veröffentlicht – mehr als 19 Millionen Mal wurde es bereits aufgerufen. 

Für die Angehörigen ist das ganze ein grosser Schock und kam sehr unerwartet. Man habe ein gutes Verhältnis mit der Pflegekraft gehabt und sie wie jemand aus der Familie behandelt – bereits mehr als ein Jahr soll sie sich um die kranke Frau gekümmert haben. Zudem habe man bei der Einstellung explizit auf die Überwachungskameras hingewiesen. (vom)

Aktuelle Polizeibilder:

China

Amerikaner wollen den Verkauf von Syngenta nach China verhindern

Link to Article

USA - China: China protestiert gegen Treffen von Obama mit Dalai Lama

Link to Article

Abwertung und Börsencrash: Stürzt China die Weltwirtschaft ins Elend?

Link to Article

Tourismus: Disney eröffnet ersten Vergnügungspark in China

Link to Article

Das ist der höchste künstliche Wasserfall der Welt

Play Icon

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dinner for one MGTOW 15.08.2018 11:48
    Highlight Highlight Er wird mal Zeit über Toxic femininity zu berichten....
    1 2 Melden
  • ThomasHiller 15.08.2018 07:51
    Highlight Highlight Vielleicht bin ich ja etwas etwas unsensibel, aber muß über jedes Elend weltweit berichtet werden?
    Ich meine, ganz ehrlich, da schlägt irgendwo am anderen Ende der Weilt eine Pflegerin eine alte, wehrlose Frau. Das ist tragisch, ist es wirklich, aber ganz ehrlich: Bei über 7Mrd. Menschen wird sich so etwas nicht verhindern lassen.
    Bei mir kommt dann eher das Gefühl auf: Okay, sonst nix los auf der Welt...
    Allerdings bin ich mir sicher: Man muß dafür nicht bis nach China schauen, ich bin mir sicher, das gibt's bei uns oft genug.
    Also doch nur Aufmerksamkeitsheischerei?
    10 5 Melden
  • lilie 15.08.2018 06:26
    Highlight Highlight Liebes watson-Team

    Mir wäre es sehr wichtig, bei solchen Videos oder überhaupt Vorfällen aus der grossen weiten Welt, zumindest zu erfahren, in welchem Land (evt. noch Stadt/Provinz o.ä.) das alles geschah.

    Die Wohnung und der Name lassen auf einen japanischen Hintergrund schliessen, aber die Dame kann ja irgendwo auf der Welt zuhause sein.

    Ich fände das einfach eine grundlegende Basisinformation, um Vorfälle in einen Kontext zu setzen und grob einordnen zu können.

    Wäre das möglich?

    Lg, lilie
    60 10 Melden
    • Michael Vogelsanger 15.08.2018 06:55
      Highlight Highlight Hab’s ergänzt. Danke für den Hinweis.
      18 1 Melden
    • lilie 15.08.2018 07:08
      Highlight Highlight @Michael: China hätte ich nun wirklich nicht vermutet!

      Danke für die Ergänzung. :)
      10 9 Melden
  • who cares? 15.08.2018 06:05
    Highlight Highlight ...und was hat das mit dem höchsten künstlichen Wasserfall zu tun? Ich finde so ein Video gehört nicht mitten in diesen Artikel. So á la, "hey eine alte Frau wird verprügelt, aber hier noch eine andere lustige Anekdote: der höchste künstliche Wasserfall der Welt!"
    98 9 Melden
    • Mia_san_mia 15.08.2018 06:54
      Highlight Highlight Ja das fand ich auch ein bisschen unpassend, aber das kann ja passieren.
      10 5 Melden
    • elias776 15.08.2018 07:39
      Highlight Highlight lol
      1 1 Melden
    • bastardo 15.08.2018 07:44
      Highlight Highlight Ich fand's für watson-Verhältnisse noch ganz passend. War einfach überrascht, dass sie nicht "die 7 höchsten künstlichen Wasserfälle der Welt" gezeigt haben.
      3 2 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

283'000 demonstrierten gegen französische Regierung – Macron unbeliebter denn je

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron verliert in der Bevölkerung weiter an Rückhalt: In einer Umfrage sank seine Zustimmungsrate auf einen neuen Tiefststand von 25 Prozent. Im Oktober hatte sie noch bei 29 Prozent gelegen.

In der jüngsten Umfrage des Instituts Ifop, die in der Sonntagszeitung «Journal du Dimanche» veröffentlicht wurde, gaben lediglich vier Prozent der Teilnehmer an, dass sie «sehr zufrieden» mit Macrons Regierungsarbeit seien, 21 Prozent waren demnach «überwiegend …

Artikel lesen
Link to Article