DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der «französische Kennedy» gegen die EU-Feindin – was du jetzt wissen musst

23.04.2017, 21:4213.09.2017, 15:52

Laut den ersten Hochrechnungen wird Emmanuel Macron gegen Marine Le Pen in der Stichwahl antreten. Hier die wichtigsten Fakten zu den beiden Kandidaten, die du jetzt kennen musst:

Erreichte in den ersten Hochrechnungen 23.7 Prozent der Wähleranteile.
Bild: YOAN VALAT/EPA/KEYSTONE

Emmanuel Macron

Der 39-jährige Emmanuel Macron gilt als einer der Favoriten bei der Wahl des französischen Präsidenten. Manche nennen ihn den «französischen Kennedy».

Die Anhänger und Vertreter von «En Marche» im Freudentaumel.
Die Anhänger und Vertreter von «En Marche» im Freudentaumel.
Bild: YOAN VALAT/EPA/KEYSTONE

Partei

Hinter Macron steht die von ihm 2016 gegründete politische Bewegung «En Marche!» (In Bewegung). Einen klassischen Parteiapparat hat er nicht.

Linie

Macron ist unkonventionell, er will «weder rechts noch links» sein. Er gilt als Mitte-Links-Politiker, seine Ausrichtung ist sozialliberal.

Macron ist mit der 25 Jahre älteren Brigitte Macron verheiratet.
Macron ist mit der 25 Jahre älteren Brigitte Macron verheiratet.
Bild: EPA/REUTERS POOL

Haltung zu Europa

Macron tritt für Europa und damit auch für eine enge Partnerschaft mit Deutschland ein. Das macht ihn zum prominentesten Widersacher der europafeindlichen Rechtspopulistin Marine Le Pen.

Werdegang

Der Arztsohn war bis 2012 gut bezahlter Investmentbanker bei Rothschild & Cie. Dann holte ihn Präsident François Hollande in den Élyséepalast. Später wurde er Wirtschaftsminister.

Privates

Verheiratet mit Brigitte Macron (64). Er kennt sie seit seiner Schulzeit in Amiens. 

«Ich biete euch den grossen Machtwechsel an!» – Marine Le Pen freut sich mit ihren Anhängern. 
Bild: Frank Augstein/AP/KEYSTONE

Marine Le Pen

Marine Le Pen ist eine der bekanntesten Figuren des Rechtspopulismus in Europa. Ein Sieg der 48-Jährigen käme einem politischen Erdbeben in der Europäischen Union gleich.

Partei

Die Front National (FN) begann 1972 als rechtsextreme Splittergruppe, inzwischen ist sie eine feste Grösse in Frankreich.

Linie

Le Pen hat ihrer Partei ein gemässigteres Auftreten verordnet und offenen Rassismus zurückgedrängt. Doch sie vertritt weiter radikale Positionen etwa gegen Einwanderung. In ihren Reden spielt sie geschickt auf der Klaviatur von Frust und Ängsten.

Europa und die EU – ein Dorn im Auge von Marine Le Pen.
Europa und die EU – ein Dorn im Auge von Marine Le Pen.
Bild: JOERG SCHUELER/EPA/KEYSTONE
Louis Aliot ist mit Marine Le Pen liiert.
Louis Aliot ist mit Marine Le Pen liiert.
Bild: LAURENT DUBRULE/EPA/KEYSTONE

Haltung zu Europa

Die EU ist ein Lieblings-Feindbild Le Pens, sie präsentiert sie als Wurzel zentraler Probleme Frankreichs. Sie will raus aus dem Euro und ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft.

Werdegang

Le Pen ist die jüngste Tochter des FN-Gründers Jean-Marie Le Pen. Die Juristin arbeitete als Anwältin und leitete später die Rechtsabteilung der FN. 2011 löste sie ihren Vater an der Parteispitze ab. Sie ist Abgeordnete im Europaparlament.

Privates

Le Pen hat drei Kinder. Zwei Ehen gingen auseinander, inzwischen ist sie mit dem FN-Europaabgeordneten Louis Aliot liiert. (ohe/sda/dpa)

Was darf der Staatschef in Frankreich eigentlich?

Unabhängig davon wer gewinnt – als Staatschef von Frankreich hat man viel Macht inne. Der Präsident ist Armeechef und kann über Militäreinsätze und den Gebrauch von Atomwaffen entscheiden.

Für längere Einsätze oder eine Kriegserklärung benötigt er das Einverständnis des Parlaments.

Er ernennt den Premierminister und die übrigen Regierungsmitglieder, die aber faktisch eine Mehrheit in der Nationalversammlung brauchen – die Abgeordneten könnten sie sonst per Misstrauensvotum stürzen.

Der Staatschef leitet die wöchentliche Kabinettssitzung, in der etwa über Gesetzesvorschläge beraten wird. Gesetze verabschiedet das Parlament. Der Präsident kann die Nationalversammlung auflösen und Referenden ansetzen. In Gefahrensituationen verfügt er über weitreichende Befugnisse, die ihm nahezu volle Kontrolle über den Staat gewähren. (ohe/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Franzose darf sich auf Rekord-Jackpot von 220 Millionen Euro freuen

Noch nie war so viel Geld im Lotterietopf: Ein glücklicher Gewinner in Frankreich hat den bislang grössten Jackpot der Lotterie Euromillionen geknackt. Er darf sich über 220 Millionen Euro oder umgerechnet 236,6 Millionen Franken freuen.

Dies erfuhr die Nachrichtenagentur AFP von der französischen Lottogesellschaft Française des Jeux (FDJ). Der glückliche Gewinner habe nun 60 Tage Zeit, um sich bei der FDJ zu melden und seinen Gewinn abzuholen.

Es handelt sich um den grössten Jackpot in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel