International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Turkish military personnel who were aboard a Blackhawk military helicopter are transferred to a prosecutor's office in the city of Alexandroupolis, northern Greece, Sunday July 17, 2016. A Blackhawk military helicopter with seven Turkish military personnel and one civilian landed in the Greek city, where the passengers requested asylum. While Turkey demanded their extradition, Greece said it would hand back the helicopter and consider the men's asylum requests. (Giannis Moιsiadis/InTime News via AP) GREECE OUT

Archibild vom 17. Juli 2016. Geflüchtete türkische Militärs werden in Nordgriechenland vor Gericht geführt. Bild: AP/InTime News

Athen bietet Erdogan die Stirn und liefert geflohene türkische Militärs nicht aus



Zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten hat die griechische Justiz die Auslieferung von türkischen Militärangehörigen an die Türkei abgelehnt. Die türkische Justiz wirft insgesamt acht nach Griechenland geflohenen Militärs vor, am gescheiterten Putsch gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan im Juli 2016 beteiligt gewesen zu sein.

Das Landgericht von Athen folgte am Donnerstag der Auffassung der Staatsanwaltschaft, es sei nicht auszuschliessen, dass die Männer in der Türkei ein unfaires Verfahren erwarte oder dass sie dort gefoltert würden, wie das griechische Staatsradio (ERA) berichtete.

A Turkish Blackhawk helicopter sits on the tarmac of the airport of Alexandroupolis, northern Greece, Sunday, July 17, 2016. The Greek government said a Turkish Blackhawk helicopter will be returned to Turkey

Mit diesem Helikopter landeten die Türken in Nordgriechenland. Bild: AP/InTime News

Mit Helikopter geflohen

Bereits Ende Januar hatte der oberste griechische Gerichtshof ein erstes Ersuchen der türkischen Justiz zur Auslieferung dieser Militärangehörigen abgelehnt. Daraufhin hatte Ankara einen neuen Auslieferungsantrag gestellt.

Die Militärs hatten sich nach dem gescheiterten Putsch in der Türkei mit einem Helikopter nach Griechenland abgesetzt und dort Asyl beantragt. (whr/sda/dpa)

Militärputsch in der Türkei

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

83
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

85
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

136
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

83
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

85
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

136
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Kurdin, Jesidin, Deutsche: Warum Düzen Tekkal nicht mehr schlafen kann

Düzen Tekkal (41) ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in Deutschland. Im Interview sagt sie, dass es noch nicht zu spät ist, Rojava zu retten. «Aber jetzt muss schnell gehandelt werden.»

Wenn Düzen Tekkal einmal loslegt, dann gleich richtig. Die Deutsche mit kurdisch-jesidischen Wurzeln nimmt kein Blatt vor den Mund. Seit Wochen kritisiert sie den türkischen Angriffskrieg in Rojava öffentlich und in einer scharfen Deutlichkeit: dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan völkerrechtswidrig handelt, dass er eine ethnische Säuberung vornimmt, dass er mit seinem Handeln dem Islamischen Staat zu neuer Kraft verhilft.

Tekkal ist derzeit die wichtigste Stimme der Kurden in …

Artikel lesen
Link zum Artikel