International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Genervter EU-Ratspräsident: «Brexit-Verfechter verdienen Platz in der Hölle»



European Council President Donald Tusk poses for the media with members of Bosnia's tripartite presidency before their meeting at the European Council headquarters in Brussels, Wednesday, Jan. 30, 2019. Britain is set to leave the EU in less than two months, but the main sticking point in London to sealing a Brexit agreement is the so-called

EU-Ratspräsident Donald Tusk. Bild: AP/AP

Genervt vom nicht enden wollenden Brexit-Drama hat EU-Ratspräsident Donald Tusk seine eigenen Vorstellungen davon entwickelt, was den Verfechtern des britischen EU-Austritts blüht: ein Platz in der Hölle.

«Ich frage mich, wie dieser besondere Platz in der Hölle für die Brexit-Verfechter aussieht, die noch nicht einmal in Umrissen einen Plan haben, wie das auf sichere Weise realisiert werden soll», sagte Tusk am Mittwoch nach einem Treffen mit dem irischen Regierungschef Leo Varadkar in Brüssel.

Die Brexit-Frage spaltet Grossbritannien

Er hoffe, die britische Premierministerin Theresa May, die am Donnerstag in Brüssel erwartet wird, habe nun einen «realistischen» Plan für den Brexit dabei. Das Tauziehen um den für Ende März geplanten EU-Austritt Grossbritanniens hält die europäischen Hauptstädte seit Monaten in Atem.

Der von der britischen Regierung mit der EU ausgehandelte Austrittsvertrag wurde vom Parlament in London abgelehnt. Seither droht ein ungeordneter Austritt Grossbritanniens mit gravierenden Folgen für die Wirtschaft zu beiden Seiten des Ärmelkanals und die innerstaatlichen Beziehungen. (whr/sda/afp)

Diese 20 Cartoons fassen das Brexit-Chaos perfekt zusammen

Emily und Oliver – unsere zwei Briten erklären den Brexit

abspielen

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 06.02.2019 21:59
    Highlight Highlight Ich frage mich, wie diese Elite redet,
    wenn sie unter sich ist.
  • Joe Frangelico 06.02.2019 16:28
    Highlight Highlight Sollten alle EU Befürworter lesen
    • Fabio74 06.02.2019 17:38
      Highlight Highlight Und was müssen diese für Schlüsse ziehen? Hat da die SVP diese auch lieferbar?
    • DemonCore 06.02.2019 17:55
      Highlight Highlight Um zu sehen, dass die EU sich getraut Klartext zu den britischen Luftschlössern zu sprechen? Jo, wäre nicht schlecht.
  • Shabaqa 06.02.2019 15:04
    Highlight Highlight Was ihr hier im Titel und im ersten Abschnitt publiziert, hat nichts mit dem zu tun, was Tusk gesagt hat. Tusk sprach nicht von Brexitbefürworten, sondern von Brexitbefürwortern ohne Plan für den Austritt. Es ist nun wirklich vollkommen unseriös, einfach entscheidende Teile seiner Aussage zu unterschlagen und ihr so einen völlig anderen Sinn zu verleihen - auch wenn dann gegen Ende noch die ganze Wahrheit folgt.
    • sheimers 06.02.2019 15:45
      Highlight Highlight Solange keiner einen realistischen Plan hat ist das das Selbe.
    • Klaus07 06.02.2019 17:49
      Highlight Highlight Und wie viele Brexitbefürworter „MIT“ einem Plan gibt es?
    • Shabaqa 06.02.2019 18:05
      Highlight Highlight @the elder: Ja.

      1. Fall: Wer EU verlassen will, hat einen Platz in der Hölle verdient.
      In meinen Augen würde Tusk so eine in einer Demokratie legitime Meinung verteufeln.
      Damit hätte ich Mühe.

      2. Fall: Wer den Brexit angepriesen hat, ohne einen Plan für die Zeit danach zu haben, hat einen Platz in der Hölle verdient. Die Hölle gibts hier nicht für eine Meinung, sondern für verantwortungsloses Handeln, das zu einem gewaltigen Chaos führen könnte.
      Das unterschreibe ich. Und zwar in Bezug auf jedes politische Geschäft mit weitreichenden Konsequenzen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fairness 06.02.2019 15:03
    Highlight Highlight Klasse und Stil sind Donald Tusk anscheinend fremd!
    • DemonCore 06.02.2019 16:00
      Highlight Highlight Nach jahrelangen Beleidigungen à la 'EUSSR' und 'Brüssels ungewählte Bürokraten', 'EU-Diktatur' entdecken die EU-Gegner plötzlich ihre Empfindsamkeit. Herzig.
    • Fabio74 06.02.2019 16:24
      Highlight Highlight Tusk hat mehr Stil und Anstand als die Brexiters die sich seit Jahren windem
    • Joe Frangelico 06.02.2019 16:34
      Highlight Highlight Ja ja die Donalds. Wahrscheinlich liegt es am Namen,
      Ironie Off
    Weitere Antworten anzeigen

«Wollte ihm in den Arsch treten» – Churchills Enkel rechnet mit Boris Johnson und Co. ab

Sir Nicholas Soames ist ein in der Wolle gefärbter Konservativer. Doch weil er sich gegen Boris Johnons No-Deal-Brexit stellte, warfen ihn die Tories aus der Partei. Nun findet der Enkel des legendären Kriegspremiers Winston Churchill deutliche Worte.

Der 71-Jährige galt als graue Eminenz der Konservativen Partei: Seit 37 Jahren vertrat Nicholas Soames die Tories im britischen Unterhaus. Er hat die Eliteschule Eton absolviert, diente in der Armee und war in den neunziger Jahren Staatssekretär im Verteidigungsministerium.

Doch weil er und 20 andere Tory-Abgeordnete am vergangenen Dienstag gemeinsam mit der Opposition für ein Gesetz gestimmt hatten, das Premierminister Boris Johnson einen No-Deal-Brexit verbietet, entzog ihm die Parteileitung …

Artikel lesen
Link zum Artikel