International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen Vulkanasche: Flughafen von Bali geschlossen – Reisende gestrandet



Wegen eines Vulkanausbruchs auf der indonesischen Ferieninsel Bali ist der internationale Flughafen am Freitag geschlossen worden. Dies gelte vorerst bis zum Abend (Ortszeit), erklärte ein Sprecher des Ngurah-Rai-Flughafens in Denpasar. Bereits am Donnerstag waren 48 Flüge gestrichen worden, mehr als 8000 Passagiere waren betroffen.

epa06848709 Mount Agung volcano spewing hot volcanic ash as seen from Kubu Village in Karangasem, Bali, Indonesia, 29 June 2018. The ash cloud out of Mount Agung was reported to stretch to a height of 2000 m after an eruption on 28 June in the evening. The Ngurah Rai International Airport in Bali is closed due to the ash cloud started from 03.00 am on the 29 June 2018.  EPA/MADE NAGI

2000 Meter hohe Rauchwolke: der Vulkan Agung. Bild: EPA/EPA

Der Vulkan Agung, rund 75 Kilometer vom beliebten Ferienort Kuta entfernt, hatte zuvor grosse Rauch- und Aschewolken ausgestossen, die in 2000 Meter Höhe aufstiegen. Beim bislang letzten Ausbruch des Vulkans Agung waren 1963 fast 1600 Menschen ums Leben gekommen.

Tourists rest as Ngurah Rai International Airport is closed due to the eruption of Mount Agung in Bali, Indonesia Friday, June 29, 2018. The Indonesian tourist island of Bali closed its international airport Friday, stranding thousands of travelers, as the Mount Agung volcano gushed a 2,500-meter (8,200-feet) column of ash and smoke. (AP Photo/Firdia Lisnawati)

Gestrandete Reisende am Ngurah-Rai-Flughafen in Denpasar. Bild: AP/AP

Der Agung war im November wieder aktiv geworden. Seitdem stösst er immer wieder Asche und Rauch aus. Indonesien ist die Region mit der stärksten vulkanischen Aktivität weltweit. Die Ferieninsel Bali lockt jedes Jahr Millionen von Touristen aus aller Welt an. (sda/afp)

Alarmstufe Rot auf Bali: Vulkan kurz vor dem Ausbruch

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Delhi ist der Smog gerade so krass, dass er nicht mal mehr messbar ist

Die ohnehin geringe Luftqualität in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi ist nach dem hinduistischen Lichterfest Diwali noch einmal schlechter geworden.

Der Luftanteil des besonders gefährlichen Feinstaubs PM2.5 erreichte am Donnerstag in Teilen der Stadt den von den Monitoren maximal messbaren Wert von 999 Mikrogramm pro Kubikmeter. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind Werte von höchstens 25 im Tagesdurchschnitt und von 10 als Jahresmittel unbedenklich.

Am Mittwoch hatten viele Menschen, wie …

Artikel lesen
Link to Article