International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rotterdamer Zoll konfisziert 90'000 Flaschen Vodka – waren sie für Kim Jong Un bestimmt?



epa07398395 An officer of the customs authorities in the port of Rotterdam presents a box with bottles of vodka, in Rotterdam, The Netherlands, 26 February 2019, after a container with 90,000 bottles of the alcohol was intercepted by the authorities. Media in The Netherlands report that the cargo was likely destined for North Korean leader Kim Jong-un and his military command. The containers reportedly were found hidden in an aircraft's hull aboard a cargo ship on 22 February after a custom's computer system sounded an alarm in the course of analyzing transport and cargo data.  EPA/ROBIN UTRECHT

Ein Beamte des Rotterdamer Zollbehörde präsentiert die beschlagnahmte Ware. Bild: EPA/ANP

Während die ganze Welt nach Vietnam schaut und das Gipfeltreffen zwischen den USA und Nordkorea verfolgt, ereignete sich am Rotterdamer Hafen eine kuriose Begebenheit.

Die Zollbehörden beschlagnahmten einen Container, der 90'000 Flaschen Vodka enthielt. Das Ziel soll Nordkorea gewesen sein, schreibt das «Algemeen Dagblad» unter Berufung auf den Chef des Sicherheits-Managements des Hafens. Der Container wurde am vergangenen Freitag im Frachter «Nebula» unter dem Rumpf eines Flugzeugs gefunden.

Bild

Under diesem Flugzeugrumpf war der entsprechende Container. Bild: Zollbehörde Rotterdam

Die Rotterdamer Zollbehörden wurden von ihren Kollegen des Hamburger Hafens vorgewarnt. Es sei eine verdächtige Ladung auf dem Weg nach Rotterdam. Der Verdacht lautet, dass versucht werde, die Sanktionen gegen Nordkorea zu umgehen. Das Schiff lud den Container mit dem Vodka in Russland auf und sollte via Hamburg und Rotterdam Richtung China weiterfahren.

«Unsere Computer-Systeme untersuchen die Daten. Wenn beispielsweise etwas seltsames passiert, wenn eine seltsame Route gesegelt wird oder wir einen Hinweis bekommen, sucht das System den Container für eine Inspektion aus.»

Arno Kooij, der Direktor des Sicherheits-Managments

epa07398398 An officer of the customs authorities in the port of Rotterdam presents a box with bottles of vodka, in Rotterdam, The Netherlands, 26 February 2019, after a container with 90,000 bottles of the alcohol was intercepted by the authorities. Media in The Netherlands report that the cargo was likely destined for North Korean leader Kim Jong-un and his military command. The containers reportedly were found hidden in an aircraft's hull aboard a cargo ship on 22 February after a custom's computer system sounded an alarm in the course of analyzing transport and cargo data.  EPA/ROBIN UTRECHT

Bild: EPA/ANP

Die Zollbehörde rief der Aussenministerium an, welches grünes Licht für die Untersuchung gab. Gefunden wurden 90'000 Flaschen Vodka. Eine erste Laboruntersuchung bestätigte, dass es sich beim durchsichtigen Wässerchen tatsächlich um Vodka handelt. Die Zollbehörde untersucht nun weiter, ob die Ladung tatsächlich für Nordkorea bestimmt war. (jaw)

Nordkoreas «Armee der Schönen» spielt auch Schunkelmusik

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Flugzeug bei Landung in Indien verunglückt

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Teufel auf der Bettkante 26.02.2019 21:41
    Highlight Highlight Garaventa durfte einen Sessellift nach NK liefern. Vodka aber geht nicht? Wo hat der Mensch nun mehr vergnügen?
  • Der Teufel auf der Bettkante 26.02.2019 21:41
    Highlight Highlight Fläschchen, aber dann klickt wieder keiner. Immer dieses Clickbaiting. Diese 90'000 Vodka Fläschchen entsprechen 360'000cl oder einfach gesagt 360 Liter Flaschen oder 480 Flaschen a 7.5 dl. Etwas das jede mittelgrosse Bar im Jahr locker weghaut. Ist jetzt nicht ein Wunderfang zumal es auch kein Vodka erster Güte ist.
  • Nelson Muntz 26.02.2019 19:34
    Highlight Highlight Eine erste Laboruntersuchung bestätigte, dass es sich beim durchsichtigen Wässerchen tatsächlich um Vodka handelt.
    Benutzer Bild
  • Whitchface 26.02.2019 18:45
    Highlight Highlight Scheint mir ziemlich weit hergeholt. Warum sollte Russland den riesen Umweg über Rotterdam wählen, wenn es doch eine gemeinsame Grenze mit Nordkorea hat? Und dann noch aufwendig versteckt im Rumpf eines Flugzeuges. Adressiert an KJU? Höchstwahrscheinlich. Von Putin? Kaum.
  • John Henry Eden 26.02.2019 18:37
    Highlight Highlight Party like a North Korean!
  • Randalf 26.02.2019 17:28
    Highlight Highlight
    Vielleicht ist das ja das nordkoreanische Pendant zu unserem Appenzeller für's Militär.😉😉😉

    Aber abgesehen davon, sind das nur Fläschchen und nicht Flaschen.
  • SR 210 26.02.2019 16:12
    Highlight Highlight Vielleicht wollte Kim damit die mögliche Einigung mit Trump feiern und der niederländische Zoll versaut ihm nun einfach die Party.

Die EU will ihre Asylpolitk umkrempeln – und das betrifft auch die Schweiz

Die Europäische Union will ihre Migrations- und Asylpolitik im September neu organisieren. Mit Auswirkungen auf die Schweiz.

Die Europäische Union stellt sich selber gerne als Wertegemeinschaft dar. Wenn es aber um die Migrationspolitik geht, ist es oft nicht weit her mit den gemeinsamen Werten. Das zeigte sich Anfang Juli vor der Küste Maltas: Ein libanesischer Viehfrachter hatte auf Anweisung maltesischer Behörden 50 Migranten aus Seenot gerettet.

Weil das Schiff weder in einen italienischen noch in einen maltesischen Hafen einlaufen durfte, mussten die Flüchtlinge während Tagen in den verdreckten Kuhställen …

Artikel lesen
Link zum Artikel