International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Bild

Guckt mal, wie toll der tanzen kann. Fast wie ein echter Mensch!  Bild: Youtube Screenshot Guardian



Das russische Staatsfernsehen präsentiert: Boris, den tanzenden Roboter. Und tatsächlich bewegt sich der Droide beinahe genauso gut wie die jungen russischen Roboter-Spezialisten im Publikum. 

Trotzdem ergaben sich den aufmerksamen und Technik-affinen Zuschauern einige Fragen, wie der «Guardian» berichtet: Wo hat dieser Roboter seine Sensoren und warum macht er so viele unnötige Bewegungen? Und komischerweise hat er auch genau die Form, in die ein Mensch gut reinpassen würde.

Wahnsinn, diese menschenähnlichen Bewegungen: 

abspielen

Video: YouTube/Guardian News

Später zeigten Fotos deutlich: Das ist kein Roboter, sondern ein Kostüm. 

Dann veröffentlichte auch noch die von Putin-Gegner Mikhail Khodorkovsky gegründete Nachrichtenagentur MBKh ein Foto von einem Mann in dem Roboterkostüm, das offenbar knapp 4000 Franken kostet. 

Bild

Bild: Screenshot Twitter MBKh

Die Veranstalter des Proyektoria-Forums, eines Events «für Russlands künftige Führungspersonen», dementierten den Vorwurf, sie haben Boris als echten Roboter ausgegeben. Einer der Moderatoren kündigte Boris jedoch als Gelegenheit für die jungen Leute vor Ort an, einmal die «modernsten Roboter» sehen zu können. Dann begann Boris das Tanzbein zu schwingen. (tam)

Putin macht eine Instastory

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

Mondfinsternis in der Schweiz

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Italien fordert Sanktionen gegen Frankreich

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pet R. Pan 12.12.2018 20:45
    Highlight Highlight Hach, diese Russen. 😂
  • poks 12.12.2018 18:57
    Highlight Highlight Mechanical Wodka.
  • Nachbarino 12.12.2018 17:07
    Highlight Highlight Chabis. Der Roboter war so menschenähnlich, dass man ihm ein Roboterkostüm überstreifen musste. Ist doch klar.
  • Markus97 12.12.2018 16:07
    Highlight Highlight Die Simpsons haben es prophezeit
    Play Icon
    • Absintenzler 12.12.2018 16:37
      Highlight Highlight South Park auch :-)
      Benutzer Bildabspielen
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 12.12.2018 15:38
    Highlight Highlight 3CPO 😉

EU-Sanktionen gegen russischen Geheimdienst-Chef verhängt

Die EU hat die Führung des russischen Militärgeheimdiensts GRU wegen des Giftanschlags auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal in Grossbritannien mit Sanktionen belegt.

Der Chef und der stellvertretende Leiter des Geheimdienstes dürften fortan nicht mehr in die EU einreisen und ihre Vermögen in Europa würden eingefroren, teilte der EU-Rat am Montag mit. Auch die beiden Agenten, die den Anschlag auf Skripal im März vergangenen Jahres verübt haben sollen, wurden auf die EU-Sanktionsliste …

Artikel lesen
Link zum Artikel