International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ja nur kein Bier verschütten: Trotz Massenpanik bleibt dieser Londoner die Ruhe in Person. twitter

Mit dem Bier in der Hand auf der Flucht: So locker nimmt dieser Brite die Terrorattacke



Menschen rannten nach den Terrorangriffen panisch durch die Strassen.  Aber nicht alle: Ein junger Mann hält auf einem Bild seelenruhig seinen Bierbecher in der Hand und macht nicht wirklich den Anschein, es eilig zu haben.  «Dieser Mann verschüttet dabei keinen Tropfen Bier. Gott schütze die Briten», so der Twitter-User.

Andernorts werden eine Frau und ein Mann gefilmt, wie sie eine Bar mit ihren Biergläsern verlassen. Der Kommentar dazu: «Deshalb kann uns ISIS nicht besiegen.»

Die Twitter-User zeigen Humor

«Bei den Londoner Preisen würde ich auch kein Bier verschütten», schreibt ein User. 

Unbestätigten Berichten zufolge haben zudem Pub-Besucher einen der Attentäter vor einem Pub mit Biergläsern angegriffen. 

(amü)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 04.06.2017 20:42
    Highlight Highlight Die Muslimi trinken zu wenig Bier. Das ist ihr Untergang.
  • Mantarochen 04.06.2017 13:31
    Highlight Highlight Geschmackslose Überschrift.
  • Einstein56 04.06.2017 12:57
    Highlight Highlight Wäre "pietätlos" nicht der richtige Ausdruck? Ich mag ja auch Humor. Aber hier?
    • Saraina 04.06.2017 13:32
      Highlight Highlight "Pietätloser Humor" ist ein anderer Ausdruck für "britischer Humor".
  • _kokolorix 04.06.2017 12:40
    Highlight Highlight Wenn ich betrunken bin, habe ich auch diese unglaubliche Gelassenheit...
    Vielleicht sollten wir einfach viel mehr Bier trinken um uns gegen die bösen Terroristen zu wappnen🤔
  • Bene86 04.06.2017 12:32
    Highlight Highlight Wow Watson.. Dieser Artikel könnte vom Blick sein. Einer flieht mit dem Bier in der Hand vor schlachtender Menschen, das ist wirklich der Brüller! Ihr habt einen ganz tollen Humor. PS: Der Islam wird in den nächsten 10-20 Jahren einige Länder Europas untergehen lassen. Durch Unterdrückung, Geburtenüberschüsse und noch millionen "syrischen" "Flüchtlingen". Das ist so lustig!
    • JonSerious 04.06.2017 15:45
      Highlight Highlight Der Islam?? Ich habe mehr Angst vor der wachsenden Xenophobie die von IslamISTEN (ich hoffe dir ist der Unterschied klar..) gefördert wird.
  • Stromer5 04.06.2017 12:17
    Highlight Highlight Ich weiss nicht wer da mehr Nerven beweist: derjenige mit dem Bier oder derjenige welcher das auch noch filmt 😀
  • elanrix 04.06.2017 11:09
    Highlight Highlight bitte das Foto mit dem Bier samt Text löschen - vielen Dank.
  • Henzo 04.06.2017 10:23
    Highlight Highlight Ich persönlich finde diesen Beitrag auf einem Nachrichtenportal völlig unangebracht. 1. Kein wirklicher Inhalt. 2. (schlimmer) finde ich den Beitrag pietätslos ...menschen simd gestorben und man amüsiert sich da jemand sein bier nicht verschüttet und ruhig bleibt.

    Fimde das ganze sehr unseriös und unangebracht. Watson ist doch ein nachrichtenportal und keine meme-page?
    • Alex_Steiner 04.06.2017 14:23
      Highlight Highlight Natürlich sind sie eine "meme-page"... Glaubst du richtige Nachrichtenportale haben auch Katzenvideos?
  • Lukakus 04.06.2017 09:40
    Highlight Highlight Ist es nicht ein wenig früh, um über dieses Ereignis Witze zu machen?
  • clavi 04.06.2017 09:25
    Highlight Highlight der einzige mit vernunft... denn jetzt kommt phase 2. regelmässigkeit und dichte der vermeintlichen terrorattacken (wenn mit messern rumgefuchtelt wird sind es eigentlich amokläufer) erhöhen um panik zu verbreiten.
  • Triumvir 04.06.2017 08:47
    Highlight Highlight Das Bierglas kann man auch zur Verteidigung gebrauchen, deshalb ist das gar nicht so doof, sondern vielmehr ziemlich schlau...
    • _kokolorix 04.06.2017 12:36
      Highlight Highlight Aus Sicherheitsgründen werden sowieso nur noch Plastikbecher verwendet...
      @Genital
      Gutes Bier wird mit höchstens 16°C getrunken, und die Engländer brauen neben dem Industriemüll auch sehr gutes Bier

Aargauer soll einer der Drahtzieher der Pariser Terroranschläge mit 130 Toten gewesen sein

Über 130 Menschen starben bei den Pariser Terroranschlägen vom November 2015. Einer der Drahtzieher soll im Aargau geboren worden sein.

Die Pariser Terroranschläge vom 13. November 2015 erschütterten ganz Europa. Wie die Bild-Zeitung am Mittwoch berichtet, soll ein 1987 in Nussbaumen AG geborener Mann einer der massgeblichen Drahtzieher der Anschläge gewesen sein.

T.C. hatte eine bewegte Kindheit. 2006, im Alter von 19 Jahren, zog er mit seiner Mutter in die deutsche Metropole Frankfurt, wo er die Abu-Bakr-Moschee besuchte. Drei Jahre später konvertierte er zum Islam. Nach seinem Umzug nach Bonn heiratete er und wurde Vater …

Artikel lesen
Link zum Artikel