International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: screenshot youtube/Global News

Das klägliche Scheitern eines Möchtegern-Räubers

11.09.18, 05:07 11.09.18, 06:09


Auch wenn dieser Überfall in einer Tragödie hätte enden können – es sind schon lustige Szenen, die von einer Überwachungskamera eines kleinen Ladens in Colorado eingefangen wurden. Jedenfalls wurde das Video innert kurzer Zeit tausendfach aufgerufen, geteilt und kommentiert. 

Getarnt mit Sonnenbrille und Mütze betritt ein Mann einen E-Zigaretten-Shop und schreitet direkt auf die Kasse zu. Beim Herausziehen der Waffe stellt er sich aber alles andere als geschickt an. Aus unerklärlichen Gründen entgleitet ihm diese und fällt auf die andere Seite des Tresens.

Während die Angestellte nach der Pistole greift, versucht der unbeholfene Räuber über die Theke zu springen – allerdings ohne Erfolg. Er entscheidet sich für den Rückzug. Auch hierbei gibt er keine sonderlich gute Figur ab. Beim Verlassen des Ladens musste er seine Hose festhalten, um nicht hinzufallen. 

«Ich will die Ernsthaftigkeit eines bewaffneten Raubüberfalls nicht herunterspielen, aber der Kerl gehört wirklich zu den dümmsten Kriminellen der Welt», zitiert NDTV den Inhaber des Ladens, Chris Burgess. Der Vorfall ereignete sich vergangenen Samstag. Die Fahndung nach dem Täter läuft immer noch. (vom)

Dieser Raub geht nach hinten los

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Seniorin knallt auf A3 in Leitplanke

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Andreas Dietrich 11.09.2018 10:50
    Highlight Cool, wie die Frau reagiert!
    3 0 Melden
  • Bulwark 11.09.2018 09:25
    Highlight Egal wie dumm das aussieht, er wurde noch nicht gefasst. Da gab es weitaus bessere Kriminelle die bereits nach wenigen Stunden gefasst wurden.
    15 0 Melden
  • the sense of life 11.09.2018 08:31
    Highlight you had one job and you failed
    9 0 Melden
  • manhunt 11.09.2018 07:46
    Highlight soo ein trottel🤣
    8 0 Melden
  • Looney 11.09.2018 07:40
    Highlight Da war Netflix nicht wirklich „Chill“ für die Angestellte.
    8 0 Melden
  • Wake-Up 11.09.2018 06:21
    Highlight Merica 🤪
    9 10 Melden

Die unfassbaren Leiden der Feuerwehrleute, wenn der Brand gelöscht ist

Manchmal wünscht sich Matt Shobert, er wäre tot. Dieser Gedanke begleitet den ehemaligen Feuerwehrmann seit vier Jahren, und wie ihm geht es vielen Kollegen: Manche leiden im Stillen, andere nehmen sich das Leben.

Bei Waldbränden wie in diesem Sommer im Westen der USA kämpfen viele Feuerwehrleute bis zum Umfallen gegen Tod und Verwüstung. Und werden die schrecklichen Bilder nicht wieder los.

«Es gibt Feuerwehrleute, die zwölf bis 36 Stunden am Stück an der Feuerfront kämpfen, bis zur …

Artikel lesen