International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A man watches a TV screen showing a file footage of North Korea's missile launch, at the Seoul Railway Station in Seoul, South Korea, Tuesday, Aug. 29, 2017. North Korea fired a ballistic missile from its capital Pyongyang that flew over Japan before plunging into the northern Pacific Ocean, officials said Tuesday, an especially aggressive test-flight that will rattle an already anxious region. The signs read

Nordkoreas Raketentest verunsichert die Japaner.  Bild: AP/AP

So tönt es, wenn Kim angreift 😱 – Sirenengeheul versetzt Japaner in Angst und Schrecken



Zahlreiche Japaner erlebten am Dienstagmorgen ein böses Erwachen. Nachdem Nordkorea  eine Rakete Richtung Japan gefeuert hatte, heulten die Alarm-Sirenen. «Geht jetzt der 3. Weltkrieg los?», kommentierte ein User auf Twitter

Der Sirenenalarm löste im Land der aufgehenden Sonne grosse Unsicherheit aus. Auf einem Video ist zu hören, wie eine Person panisch atmet, als die Sirenen ertönen. 

Die japanische Regierung verschickte zudem Push-Nachrichten an die Bevölkerung. Sie rief darüber hinaus in Durchsagen die Bewohner auf, einen sicheren Ort aufzusuchen. 

«Ich kann nicht mehr schlafen», schreibt eine Japanerin auf Twitter. Dies nachdem sie die Nachricht der Regierung erhalten habe, dass Nordkorea eine Rakete gestartet habe und Japan treffen könnte. 

Sirenenalarm in Japan. 

Die Rakete flog über die Hauptinsel Hokkaido und krachte schliesslich ins Meer. 

Rakete flog 2700 Kilometer weit

Nordkorea hat am Dienstagmorgen eine Rakete über das benachbarte Japan hinweg geschossen. Die ballistische Rakete sei am Dienstag nahe der Hauptstadt Pjöngjang abgefeuert worden und 2700 Kilometer geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Armee mit. Nach Berichten des japanischen Senders NHK gingen Teile der Rakete im Pazifik etwa 1180 Kilometer östlich der nördlichsten Hauptinsel Hokkaido nieder. Japan habe jedoch keine Abwehrrakete gestartet, hiess es unter Berufung auf das Militär. Damit erreicht der Konflikt um Nordkorea eine neue Eskalationsstufe.

(amü/sda)

Nordkorea: Dritter Raketentest in einem Monat

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

Trump schickt niemanden nach Davos

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Federer deklassiert Fritz in 88 Minuten

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • A_C_Doyle 29.08.2017 09:03
    Highlight Highlight Alrm auslösen aber keine Abwehrraketen starten? Wäre es nicht winvoll diesem kleinen Mistsack zu zeigen das man seine Raketen in der Luft zerreist?
  • The Origin Gra 29.08.2017 08:08
    Highlight Highlight Der Irre Kim kann es nicht lassen.
    Der Spinner riskiert einen Weltkrieg
  • Conny Lia-Bonchinche 29.08.2017 08:01
    Highlight Highlight Kann man dem kleinen Blödmann nicht endlich Hausarrest geben?
  • Posersalami 29.08.2017 07:34
    Highlight Highlight Ist das von der Japanischen Regierung nicht etwas gar übertrieben? Raketen folgen ja einer recht berechenbaren ballistischen Flugbahn und ändern nicht einfach so ihre Richtung. Es müsste doch recht schnell klar gewesen sein, dass die Rakete nicht für Japan bestimmt ist. Eine solche braucht einen sehe viel flachere Flugbahn.
    • The Origin Gra 29.08.2017 08:39
      Highlight Highlight Raketen fallen auch manchmal runter
    • Maragia 29.08.2017 08:45
      Highlight Highlight Eine Rakete kann mit Sicherheit ihre Bahn ändern! Gibt ja gelenkte Raketen
    • eSports.ch 29.08.2017 09:36
      Highlight Highlight @Salami Sag du mir, wie du reagieren würdest, würde hoch über dir eine Rakete drüber fliegen und du würdest nicht gewarnt? "Hach, die landet ja eh im Meer, muss ich mir ja keine Sorgen machen."
    Weitere Antworten anzeigen
  • mein Lieber 29.08.2017 07:29
    Highlight Highlight Da können sich die betroffenen Japaner bei den Amis bedanken. Der US Luftwaffenstützpunkt Andersen auf Guam ist das Ziel...
    • Jein 29.08.2017 08:40
      Highlight Highlight Dann würde die Rakete doch nicht über Hokkaido fliegen? Das ist Nord-Japan, liegt nicht auf dem Weg nach Guam, eher Richtung Hawaii.
    • mein Lieber 29.08.2017 11:07
      Highlight Highlight Dreh mal die Karte...

Busfahrerin rettet Kleinkind

Irene Ivic ist Busfahrerin in der US-amerikanischen Stadt Milwaukee. Im Video ist zu sehen, wie ihr unterwegs plötzlich ein Kleinkind auffällt. Das Kind läuft völlig alleine und barfuss der Hauptstrasse entlang. Das Kleinkind scheint ganz alleine in der Stadt unterwegs zu sein. Ivic schaltet sofort, stoppt ihren Bus und eilt dem Kind zur Hilfe.

Als sie wieder im Bus sitzt reagiert eine junge Frau sofort und gibt der Busfahrerin ihre Jacke, um das Kind zu wärmen. Das Baby, das laut des …

Artikel lesen
Link zum Artikel