International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A man watches a TV screen showing a file footage of North Korea's missile launch, at the Seoul Railway Station in Seoul, South Korea, Tuesday, Aug. 29, 2017. North Korea fired a ballistic missile from its capital Pyongyang that flew over Japan before plunging into the northern Pacific Ocean, officials said Tuesday, an especially aggressive test-flight that will rattle an already anxious region. The signs read

Nordkoreas Raketentest verunsichert die Japaner.  Bild: AP/AP

So tönt es, wenn Kim angreift 😱 – Sirenengeheul versetzt Japaner in Angst und Schrecken



Zahlreiche Japaner erlebten am Dienstagmorgen ein böses Erwachen. Nachdem Nordkorea  eine Rakete Richtung Japan gefeuert hatte, heulten die Alarm-Sirenen. «Geht jetzt der 3. Weltkrieg los?», kommentierte ein User auf Twitter

Der Sirenenalarm löste im Land der aufgehenden Sonne grosse Unsicherheit aus. Auf einem Video ist zu hören, wie eine Person panisch atmet, als die Sirenen ertönen. 

Die japanische Regierung verschickte zudem Push-Nachrichten an die Bevölkerung. Sie rief darüber hinaus in Durchsagen die Bewohner auf, einen sicheren Ort aufzusuchen. 

«Ich kann nicht mehr schlafen», schreibt eine Japanerin auf Twitter. Dies nachdem sie die Nachricht der Regierung erhalten habe, dass Nordkorea eine Rakete gestartet habe und Japan treffen könnte. 

Sirenenalarm in Japan. 

Die Rakete flog über die Hauptinsel Hokkaido und krachte schliesslich ins Meer. 

Rakete flog 2700 Kilometer weit

Nordkorea hat am Dienstagmorgen eine Rakete über das benachbarte Japan hinweg geschossen. Die ballistische Rakete sei am Dienstag nahe der Hauptstadt Pjöngjang abgefeuert worden und 2700 Kilometer geflogen, teilte der Generalstab der südkoreanischen Armee mit. Nach Berichten des japanischen Senders NHK gingen Teile der Rakete im Pazifik etwa 1180 Kilometer östlich der nördlichsten Hauptinsel Hokkaido nieder. Japan habe jedoch keine Abwehrrakete gestartet, hiess es unter Berufung auf das Militär. Damit erreicht der Konflikt um Nordkorea eine neue Eskalationsstufe.

(amü/sda)

Nordkorea: Dritter Raketentest in einem Monat

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese Schweizer TV-Box macht dem Streit um Replay-TV ein Ende

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • A_C_Doyle 29.08.2017 09:03
    Highlight Highlight Alrm auslösen aber keine Abwehrraketen starten? Wäre es nicht winvoll diesem kleinen Mistsack zu zeigen das man seine Raketen in der Luft zerreist?
    5 1 Melden
  • The Origin Gra 29.08.2017 08:08
    Highlight Highlight Der Irre Kim kann es nicht lassen.
    Der Spinner riskiert einen Weltkrieg
    21 2 Melden
  • Conny Lia-Bonchinche 29.08.2017 08:01
    Highlight Highlight Kann man dem kleinen Blödmann nicht endlich Hausarrest geben?
    23 1 Melden
  • Posersalami 29.08.2017 07:34
    Highlight Highlight Ist das von der Japanischen Regierung nicht etwas gar übertrieben? Raketen folgen ja einer recht berechenbaren ballistischen Flugbahn und ändern nicht einfach so ihre Richtung. Es müsste doch recht schnell klar gewesen sein, dass die Rakete nicht für Japan bestimmt ist. Eine solche braucht einen sehe viel flachere Flugbahn.
    7 29 Melden
    • The Origin Gra 29.08.2017 08:39
      Highlight Highlight Raketen fallen auch manchmal runter
      15 3 Melden
    • Maragia 29.08.2017 08:45
      Highlight Highlight Eine Rakete kann mit Sicherheit ihre Bahn ändern! Gibt ja gelenkte Raketen
      16 2 Melden
    • eSports.ch 29.08.2017 09:36
      Highlight Highlight @Salami Sag du mir, wie du reagieren würdest, würde hoch über dir eine Rakete drüber fliegen und du würdest nicht gewarnt? "Hach, die landet ja eh im Meer, muss ich mir ja keine Sorgen machen."
      5 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • mein Lieber 29.08.2017 07:29
    Highlight Highlight Da können sich die betroffenen Japaner bei den Amis bedanken. Der US Luftwaffenstützpunkt Andersen auf Guam ist das Ziel...
    6 26 Melden
    • Jein 29.08.2017 08:40
      Highlight Highlight Dann würde die Rakete doch nicht über Hokkaido fliegen? Das ist Nord-Japan, liegt nicht auf dem Weg nach Guam, eher Richtung Hawaii.
      16 0 Melden
    • mein Lieber 29.08.2017 11:07
      Highlight Highlight Dreh mal die Karte...
      1 0 Melden

Von wegen Tollwut! Dieser torkelnde Waschbär ist nur betrunken

Die Waschbären taumelten und torkelten – verängstigte Bewohner von Milton im US-Staat West Virginia befürchteten Tollwut und riefen die Polizei. Doch als die Beamten erschienen und einige der Tiere einfingen, entpuppte sich die Angelegenheit als Trunkenheit.

Die Tiere hatten gegorene Holzäpfel gegessen, die schon am Baum fermentiert waren. «Sie sind nun von den Holzäpfeln betrunken», zitierten die Medien am Mittwoch aus einer Mitteilung der Polizei an die Bevölkerung.

Die eingefangenen Tiere …

Artikel lesen
Link to Article