International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump macht aus 300 Hamburgern 1000 «Hamberders» – und das Internet findet's köstlich



Bild

Bild: Twitter, @mickberna

Erst gestern protzte US-Präsident Donald Trump damit, dass er einem Football-Team 300 Hamburger (und French Fries! Und Pizza!) spendierte. Aus eigener Tasche, wow! Weil wegen des Shutdowns offenbar auch in der Küche des Weissen Hauses nicht mehr gearbeitet wird, gab sich der Präsident grosszügig. 

Schon diese Nachricht nahm die Internet-Community zum Anlass für Spott. Burger für Top-Athleten? Und sich damit auch noch brüsten? 

Jetzt macht Trump aus seinen, wie er gestern noch sagte, 300 Hamburgern, 1000 «Hamberders». Ja, richtig gelesen. 

Bild

Es war grossartig mit den Clemson Tigers gestern Abend im Weissen Haus. Wegen des Shutdowns habe ich eine riesige Menge Fastfood serviert (ich habe bezahlt). Über 1000 Hamberders etc. Innerhalb einer Stunde war alles weg. Grossartige Typen, gute Esser! Bild: Twitter, @realDonaldTrump

Und natürlich hagelte es Memes in 3, 2, 1...:

Der wohl berühmteste Burger-Esser der Pop-Kultur wurde ausgegraben: 

...und dieser Klassiker: 

Über die wundersame Fast-Food-Vermehrung scheint sich die Community schon gar nicht mehr zu wundern. Ob 300 oder 1000 Burger – who cares? Die Frage ist eher: Was zur Hölle sind Hamberders?

Hamberders (n) – Wie ein Hamburger, aber von einem Idioten serviert, der denkt, College-Athleten verdienen keinen Respekt. 

Verwunderung auch darüber, wie die Wortneuschöpfung überhaupt zustande gekommen sein mag: 

Diese Buchstaben sind auf der Tastatur nicht einmal nahe beieinander. 

Offensichtlich ging er nach Gehör: Ham. Ber. Ders. 

Oder hat Trump vielleicht beim Twittern mal wieder an sein Lieblingsthema gedacht? 

Wir brauchen eine bessere Berder-Security! 

Die Hamberders sind nicht Trumps erstes mysteriöses neues Twitter-Wort. Immerhin ist jetzt endlich klar: Hamberders und Covfefe werden zusammen serviert! 

Tut mir Leid, Jeff, es waren *Hamberders*. Sie werden mit Covfefe serviert. 

Trump löschte den Tweet schliesslich kommentarlos und postete etwa drei Stunden später eine korrigierte Fassung: 

Die Probleme mit Trumps Mauer

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Zahl der Corona-Toten in Spanien stark gestiegen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Trump ist gefeuert! Die lustigsten Memes, die Trumps Wahl-Debakel auf den Punkt bringen

Hinweis: Die Bilder oder Videos werden nicht angezeigt? Klicke auf diesen Link, um alles zu sehen.

Donald Trump hat seine Anhänger monatelang aufgefordert nicht brieflich abzustimmen. Daher haben (während der Corona-Pandemie) viel mehr Demokraten als Republikaner per Post abgestimmt, was das Resultat zugunsten von Biden gedreht hat.

Wenn Trump in Arizona aufholt, sind das gültige Stimmen.Wenn Biden in den anderen Staaten aufholt, ist es Betrug. 🤔

Trump: «Hört auf die Wahlzettel zu zählen!»Auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel