International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Shutdown: Trump spendiert Football-Team Fastfood – die Kritik dürfte ihm nicht schmecken



Seit Beginn des wochenlangen Haushaltsstreits behauptet US-Präsident Donald Trump, dass der sogenannte Shutdown sein Land gar nicht so hart treffe wie von den oppositionellen Demokraten behauptet.

Das erklärte eine Sprecherin am Montag in Washington. Der Staatschef, der selbst für seine Liebe zu dieser Art von Schnellgerichten bekannt ist, posierte selbst grinsend hinter einem riesigen Tisch im Weissen Haus, auf dem sich Burger in den Verpackungen einschlägiger Fast-Food-Ketten auf silbernen Tabletts stapelten.

Beruflich «reinhauen» will der US-Präsident derzeit nicht: Trump weigert sich, ein Haushaltsgesetz zu unterschreiben, das kein Geld für eine Mauer an der Grenze zu Mexiko enthält.

Eine gönnerhafte Aktion? Na ja ...

«Donald Trump serviert Spitzensportlern Fast Food mit einem Lächeln im Gesicht und Michelle Obama wird angefeindet, weil sie sagt, Kinder sollten Brokkoli essen??? Das ist nicht richtig.»

Die frühere First-Lady setzt sich seit Jahren für eine gesündere Ernährung an Schulen ein.

«Coole Bilder von Trump mit Fast Food. Oh hey, übrigens: Derzeit werden hunderttausende Menschen nicht bezahlt, weil er einen Shutdown angeordnet hat, weil er ein rassistisches Stück Scheisse ist. Cool, cool, cool.»

Trump hat das Budget zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko zur Bedingung für das Ende des Shutdowns gemacht. Trump warnt seit Beginn seiner Präsidentschaftskandidatur vor illegalen Einwanderern aus dem Land an der Südgrenze der USA.

«Ich komm nicht darüber hinweg, wie Trumps Fast-Food-Fest mit Clemson bei Kerzenschein ablief. Und dann noch auf dem feinen Geschirr des Weißen Hauses. Das ist so eine Donald-Trump-Aktion. Als könnte Mister Rich Guy Donald nicht ein paar tausend Dollar für ein Catering-Dinner ausgeben? Was für ein kaputter klassenloser Oger. Peinlich.»

(pb/sda/dpa)

So hat Donald Trump jahrelang für seine Mauer gekämpft

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

62
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • schmettervogel 15.01.2019 16:31
    Highlight Highlight Oh Donald der Fast Food Lover, nur weil er ein Geizhals ist meint er , er macht den Sportler eine Freude mit Pizzas und Burgers in Karton und Styropor. Igyt, Dem weissen Haus ist jeglicher Styl verloren gegangen. Melania hätte sich einmischen sollen, die Lady ist doch immer so auf Styl bedacht. Oder isst Sie das Selbe wie ihr Angetrauter?
    • Tobsol 15.01.2019 17:48
      Highlight Highlight Geizhals? Hmmm.

      Soweit ich weiss, ist er der erste und einzige Präsident, der auf sein Gehalt verzichtet. Nötig hatten den Scheck bisher die Wenigsten.

      Und soweit ich weiss, gibts im Trump Tower jedes Jahr zu Weihnachten Truthahn für Obdachlose, und nicht erst, seit er Präsident ist.

      Reflect yourself
    • swisskiss 15.01.2019 21:17
      Highlight Highlight Tobsol: Das Gehalt von rund 400 000 Dollar zu spenden, ist ein Witz, wenn man in 2 Jahren mehr als 97 Millionen Dollar an Ferien- und Wochenendkosten verursacht (soviel wie Obama in 8 Jahren) und davon rund ein Viertel direkt in die eigene Tasche wirtschaftet mit Verpflegungs- und Unterkunftskosten in eigenen Hotels und Ressorts, für Secret Service und White House Staff.

      Es gibt weder Gratisessen für Obdachlose im Trump Tower, noch in einem seiner Hotels oder Ressorts.
    • Tobsol 16.01.2019 09:55
      Highlight Highlight @swisskiss:

      1) er spendet sein gehalt als erster präsident bisher. Das ist ein Fakt- auch wenn du das als Witz herunterspielst

      2) 97 Mio ferien kosten? zu lasten der Steuerzahler? Woher kommt diese Zahl? Ich hoffe sie ist nicht frei erfunden, bzw. irrelevant da das es sein eigenes Geld ist
  • Prodecumapresinex 15.01.2019 13:38
    Highlight Highlight Mmmmmm, chalti Pommfrittli us em (Styropor-?)-Bächer.... soooo fein!

    Aber passt irgend wie schon zu Trump: seine Äusserungen lösen nämlich bei mir meistens auch einen Würgereiz aus...
  • swisskiss 15.01.2019 13:24
    Highlight Highlight Der zwinglihafte Puritanismus beim Essen nimmt erschreckende Züge an, wenn ich all die "gesunden" Kommentare lesen muss.

    Ich hoffe es ist Trump, der Grund zur Empörung gibt und nicht eine grundsätzliche Haltung.

    Denn wenn man bei einer Meisterfeier solche "Exszesse" bemängelt, wird man sich sicher auch erblöden, den Konsum von Alkohol und Tabakwaren bei Meisterfeiern unserer Fussballer und Eishockeyaner zu beklagen.

    Wie wenn solche Einzelereignisse den Alltag eines Spitzensportlers unter dem Jahr abbilden.
  • Bud Spencer 15.01.2019 13:03
    Highlight Highlight Oger 😂😂😂
  • Spooky 15.01.2019 11:51
    Highlight Highlight Kommt schon, und wenn er sie ins noble Hay-Adams gleich gegenüber zu einem teuren Gourmet-Essen eingeladen hätte, dann wäre es auch wieder nicht recht gewesen.
    • no-Name 15.01.2019 13:11
      Highlight Highlight Ironie, oder?
    • no-Name 15.01.2019 13:47
      Highlight Highlight Zwei Blitze, keine Antwort.... 😂

      Ich hab mal gelernt, fragen sei immer OK!
    • Tobsol 15.01.2019 17:50
      Highlight Highlight Spooky trifft ins Schwarze.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Else 15.01.2019 11:30
    Highlight Highlight Egal ob richtig oder falsch, ob Shutdown oder ungesund: Mir tun die Jungs leid die hier kalte Burger und Fries essen müssen. Mit etwas Glück ist die Pizza noch war aber der Rest?!

    bäh...
  • My Senf 15.01.2019 11:24
    Highlight Highlight Sieht so aus als ob im WH auch kein Geld für heizung vorhanden ist!

    Wer in aller Welt empfängt seine Gäste im Mantel!? und macht gleich noch die Fliege....

    Verstörende Bilder...
    Könnt ihr nicht eine Warnung drüber machen? Achtung verstörende Bilder, kann ihre Arbeitsmoral für den rest des Tages zerstören!
  • Muselbert Qrate 15.01.2019 11:21
    Highlight Highlight Tolle Aktion von Trump! 👍
  • aligator2 15.01.2019 11:20
    Highlight Highlight "Great american food"? Italienische Pizza, Hamburger (!) und French Fries. Macht Sinn.
    • just sayin' 15.01.2019 12:33
      Highlight Highlight du weisst schon, dass die mehrheit der amerikanischen bürger aus italien (pizza), deutschland (hamburger), belgien (pommes frites) etc stammten? diese speisen sind seit langem in die food-traditionen der usa aufgegangen.

      fun fact: mann geht davon aus, dass fondue aus dem gebiet savoyen und dem piemont stammt.

      just sayin'
    • Prodecumapresinex 15.01.2019 13:27
      Highlight Highlight ...und dann wird das ganze auch noch „smorgasbord“ (eigentlich smörgåsbord) genannt. Momoll, du, voll Amercian! 🇺🇸👍🏻

      Immer wieder schön, wie Trump die Möglichkeit findet, selbst an so einem eigentlich unpolitischen Anlass, seine rassistischen Seitenhiebe auszuteilen.
    • aligator2 15.01.2019 13:40
      Highlight Highlight @just sayin' Dass diese Speisen als amerikanisch bezeichnet werden, von einem Mann, der gerade eine Mauer zur Abschottung bauen möchte, klingt für dich keineswegs ironisch?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lörrlee 15.01.2019 10:56
    Highlight Highlight "So, das Essen ist angerichtet, lasst die Gäste kommen"
    "Mister President, wieso sind Berge von Fast-Food im Essensraum aufgestellt?"
    "Wieso? Wir haben ja Gäste, das ist für sie."
    "Mister President, das sind Sportler, die sollten nicht Berge von Fast-Food essen."
    "Oh... Wirklich?... Ach was, ich überleg mir einen Grund... Ah ja, wir sind Amerikaner, das Essen ist amerikanisch, ja, ich hab da was, lasst die Sportler und auch gleich die Journalisten rein!"
    • swisskiss 15.01.2019 13:12
      Highlight Highlight Lörrlee: "Mister President, das sind Sportler, die sollten nicht Berge von Fast-Food essen."

      Darum ist auch Pizza Hut einer der Haupsponsoren der NCAA, zusammen mt Coca Cola....

      Dieser Puritanismus der "gesunden" Nahungsaufnahme ist mit Abtritt der Obamas gestorben.

      Genau wie die Gesundheitsprogramme in Schulkantinen von Michelle Obama.

      Es sind wieder die Süssgetränkehersteller und Snackproduzenten, die Schulen mit Automaten beliefern und dafür bezahlen. Kantinen, die mit billigstem Junkfood beliefert werden.

      Und da soll Trump gesundes Essen anbieten? Lol!
    • Tobsol 15.01.2019 17:56
      Highlight Highlight Lol

      Die Tigers haben selbst schon Werbung für Heinz Ketchup gemacht, schön mit Burgern und Fritten.

      Man kann aber auch alles zu Trumps Ungunsten auslegen, rolleyes
    • Lörrlee 16.01.2019 10:01
      Highlight Highlight @swisskiss:
      Danke, für das Spassverderben bei einem simplen, klar als Witz gemeinten Kommentar, bei dem Diskussionen über den Inhalt die tatsächliche Sinnfreiheit darstellen.

      Da ist wohl jemand der Knüller auf Parties.
  • Harpo 15.01.2019 10:53
    Highlight Highlight Könnte man nicht eine Mauer mit Pizza-Schachteln bauen?
  • MrNiceGuy 15.01.2019 10:51
    Highlight Highlight Egal was er macht, er wird kritisiert, diese einseitige Berichterstattung ist Wahnsinn.

    Dennoch bleibe ich dabei, ein Donald Trump ist mir 1000-mal lieber als die Kriegstreiberin Hillary Clinton, als Aussenministerin war sie schon ein Biest.


    • loquito 15.01.2019 12:04
      Highlight Highlight Häh... Wie hartnäckig ist denn Ihre Bubble?
    • just sayin' 15.01.2019 12:35
      Highlight Highlight "Kriegstreiberin Hillary Clinton"

      obschon dies fakt ist, darfst du das doch nicht sagen!!! nicht auf watson!! ;-)
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 15.01.2019 13:38
      Highlight Highlight Zeig mir endlich einen Beweis dafür. Auf die letzte Frage hast du mal wieder mit Ablenkung reagiert und keine klare Antwort geliefert.
      Nebenbei, wenn du kritisches Hinterfragen als Aggression empfindest, dann bist du extrem überempfindlich.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Eagle21 15.01.2019 10:40
    Highlight Highlight Wie cool und jugendlich die Medien diese Aktion bewertet hätten, wenn sie von Obama gekommen wäre. Dieser ass übrigens regelmässig fast food und liess sich dabei in seinem Stammladen fotografieren, wo sogar ein Burger nach ihm benannt wurde - nur wegen gesundem Essen und so... man misst einfach mit zweierlei Massstäben.
    • bcZcity 15.01.2019 10:48
      Highlight Highlight Obama war aber weit aus gesünder und zeigte sich auch beim Sport. Das sind zwei völlig unterschiedliche Welten und Mc Donalds Verpackungen zu stapeln hat einfach keinen Stil! Wenn schon dann wie bei Kingsman, wo man den Big Mac kultiviert verspeiste.
    • roger.schmid 15.01.2019 11:24
      Highlight Highlight Ja, eagle wirklich zweierlei Masstäbe. bei Obama wurde der Senf kritisiert..

      Play Icon
    • äti 15.01.2019 11:32
      Highlight Highlight ... was heisst 'regelmässig'? Einmal im Jahr?
    Weitere Antworten anzeigen
  • zombie woof 15.01.2019 10:26
    Highlight Highlight Passt: cool pictures of trump with fast food oh hey by the way remember how literally hundreds of thousands people aren’t being paid right now because he shut the government down because he’s a racist piece of shit cool cool cool
  • swisskiss 15.01.2019 10:00
    Highlight Highlight Ich gestehe...auch ich ess gerne Pizza und zwischendurch gönn ich mir ein Hamburger und Fritten. Macht mich das zu einem schlechten Menschen?

    Doch völlig Banane, wenn Trump den jungen Footballspielern Fast Food vorsetzt, die sicher auch gerne Pizza und Hamburger essen.

    Das Thema ist, dass man aus JEDER Handlung des orangen Plauderis eine Staatsaffäre kreiert und selbstverständlich negativ bewertet.

    Dieser Mangel an Sachlichkeit und Augemass hilft, dass viele Menschen sich nicht mehr für den Themenkomplex Trump interessieren und Medien als instrumentalisierte Werkzeuge betrachtet werden.
    • just sayin' 15.01.2019 11:17
      Highlight Highlight ich könnte es nicht besser sagen/schreiben.

      dieser trend hat erschreckende ausmasse angenommen.

      leider spielen die breiten medien (inkl. watson) hier auch flott mit, um den empörungsstrudel am laufen zu halten.
    • Gurgelhals 15.01.2019 13:07
      Highlight Highlight Es ist halt nunmal so, dass im US-System der Präsident das Amt des Regierungschefs und das Amt des Staatsoberhaupts in Personalunion vereint. Entsprechend ist es nicht nur newswürdig, wenn er als Regierungschef komplett versagt, weil er ein strohdummer Idiot ist. Es ist auch newswürdig, wenn er als Staatsoberhaupt bei repräsentativen Anlässen wie diesem komplett versagt, weil er zugleich auch ein stilloser, unkultivierter Primitivling ist.
    • swisskiss 15.01.2019 19:21
      Highlight Highlight Gurgelhals: Und genau hier ziehe ich die Grenze. Wenn ich mich von jeder grenzdebilen und primitiven Handlung von Trump so triggern lasse, verliere ich die wesentliche Problematik seiner Präsidentschaft aus dem Auge. Wenn Trump selbst gezielt dafür sorgt, dass seine Aktionen solche Reaktionen provozieren, muss man sich gefallen lassen,als doch nicht so clever und zivilisiert betrachtet zu werden und auf solch billige Provokation hereinzufallen.

      Trump führt seine Anhängerschaft wie Ochsen am Nasenring durch die Manege. Und offensichtlich viele Kritiker genauso...
  • armediu 15.01.2019 09:49
    Highlight Highlight wann gibt es endlich das impeachment?
    • just sayin' 15.01.2019 12:38
      Highlight Highlight da musst du philipp löpfe fragen!

      :-D
  • Bunce 15.01.2019 09:41
    Highlight Highlight Macht er wahrscheinlich nur, damit er nachher die Reste essen kann...
  • Snowy 15.01.2019 09:34
    Highlight Highlight Trump repräsentiert "Du bist, was Du isst" wie kein anderer!
  • glüngi 15.01.2019 09:20
    Highlight Highlight nicht einmal monty phyton schrieb so skurrile geschichten.
  • no-Name 15.01.2019 08:49
    Highlight Highlight Selbst ein Catering von einem US Migi- oder Coopäquivalent auf verchromten Plastiktabletts hätte mehr hergamacht! Und wäre höchstwahrscheinlich auch kostengünstiger gewesen...

    Ach USA.... so ein schönes Land und so ein dummes Staatsoberhaupt... 🙈😿
    • Tobsol 15.01.2019 17:45
      Highlight Highlight Wer Trump als dumm bezeichnet unterschätzt den Mann gewaltig. Das haben die Dems schon vor der Präsidentenwahl gemacht, tun es heute nich, und luegen immer noch falsch.
  • Albi Gabriel 15.01.2019 08:41
    Highlight Highlight Na ja, jemand, der Trump in einem Tweet als Stück Scheisse bezeichnet, ist auch nicht wirklich besser als Trump...
    • Bruno S.1988 15.01.2019 09:04
      Highlight Highlight Rassisten sind nun mal ein Stück Scheisse.

      (Letztens Trump so: 2% der Südamerikaner die illegal einwandern sind anständig, die restlichen 98% sind Kriminelle)
    • Fabio74 15.01.2019 10:35
      Highlight Highlight Nun man hält dem Orangen halt den Spiegel vor
    • JamSam 15.01.2019 11:06
      Highlight Highlight Hier ein kleiner Fakt für dich ; Südamerika ist der gewaltätigste und kriminellste teil der Welt, hier ein kleines Zitat aus einer Studie ;"In fact, just four countries in the region — Brazil, Colombia, Mexico and Venezuela — account for a quarter of all the murders on Earth. "

      Wenn Trump also sagt dass südamerikaner überpropoetional gewaltätig ist, ist das nicht rassistisch sondern eine Tatsache.
      Anstatt sich ab allem was er sag aufzuregend könntest du selbst mal die Fakten anschauen und dir ein Bild machen!
      (Ps: Bin kein Trump fan, aber auch er sagt manchmal etwas korrektes...)
    Weitere Antworten anzeigen
  • pfffffffff 15.01.2019 08:12
    Highlight Highlight Weitere minus-Punkte auf sein Karma -Konto. Irgendwann wird das Mass voll sein.
  • bcZcity 15.01.2019 08:08
    Highlight Highlight Was häts ineme Tschiisbörger?

    Natürlich Tschiisdräck!

    Trump, du bist was du isst!
  • Delay Lama 15.01.2019 08:07
    Highlight Highlight fast talking, fast twittering, fast angry, fast offended and of course also fast food!

Zettelt Trump einen Krieg mit dem Iran an?

Flugzeugträger in den Persischen Golf entsandt, den Aussenminister in den Irak geschickt: Der amerikanische Präsident will die Ayatollahs in Teheran in die Enge treiben.

Eigentlich wollte US-Aussenminister Mike Pompeo Deutschland besuchen. Kurzfristig änderte er sein Reiseziel und jettete nach Baghdad und traf sich dort mit dem irakischen Premierminister Adel Abdul-Mahdi.

Anlass dazu gaben Erkenntnisse des israelischen Geheimdienstes, wonach Qassem Soleimani, der Anführer der iranischen paramilitärischen Truppe al-Quds-Einheit, angeblich Angriffe auf US-Truppen im Irak plane. Nach wie vor sind zwischen 5000 und 7000 amerikanische Soldaten im Zweistromland im …

Artikel lesen
Link zum Artikel