DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mach es wie Obama: Diese fünf Bücher hat er diesen Sommer gelesen



Eine seiner Lieblingsbeschäftigungen im Sommer sei das Lesen, schreibt Barack Obama auf seinem Facebook-Profil. In einem Post, den er am Sonntag absetzte, listet er alle Bücher auf, die er diesen Sommer hindurch gelesen hat: 

Hier die Liste der Bücher, die den ehemaligen Präsidenten der USA fasziniert haben:

«Educated» von Tara Westover

Bild

Das erste Buch auf Obamas Leseliste: «Educated». Bild: twitter

Obama schreibt:«Tara Westovers ‹Educated› sind die bemerkenswerten Memoiren einer jungen Frau, die in Idaho in einer Familie von Überlebenskünstlern aufgewachsen ist und die nach Bildung strebt, während sie trotzdem viel Liebe und Verständnis für das Leben, das sie zurücklässt, zeigt.»

«Educated» ist das erste veröffentlichte Buch der 32-jährigen Schriftstellerin. Es wurde nach seiner Veröffentlichung dieses Jahr sofort zum Bestseller. 

«Warlight» von Michael Ondaatje

Bild

Das zweite Buch auf Obamas Leseliste: «Warlight». bild: twitter

Obama schreibt: «Das Setting ist nach dem zweiten Weltkrieg angesiedelt; ‹Warlight› von Michael Ondaatje zeigt, welche bleibenden Einflüsse der Krieg auf eine Familie hat.»

«Warlight» ist das achte Buch des Schriftstellers Ondaatje. Bereits sein Bestseller «Der Englische Patient», der 1992 erschien, spielte im Jahr 1945. 1996 wurde das Buch verfilmt. Warlight ist 2018 erschienen.

«A House for Mr Biswas» von V.S. Naipaul

Bild

Das dritte Buch auf Obamas Leseliste: «A House for Mr Biswas». bild: twitter

Obama schreibt: «Da V. S. Naipaul vor kurzem verstorben ist, habe ich den ersten Roman des Nobelpreisträgers, der vom Aufwachsen in Trinidad und der Herausforderung einer postkolonialen Identität handelt, erneut gelesen.»

Naipaul war als Sohn indischer Einwanderer auf der karibischen Insel Trinidad geboren. Er galt als wichtiger Vertreter der postkolonialen Literatur mit vielen Werken, die in Afrika, Asien oder der Karibik spielen. 2001 wurde ihm der Nobelpreis überreicht. 

«An American Marriage» von Tayari Jones

Bild

Das vierte Buch auf Obamas Leseliste: «An American Marriage». bild: twitter

Obama schreibt: «‹An American Marriage› von Tayari Jones ist ein bewegendes Porträt der Auswirkungen, die eine falsche Verurteilung auf ein junges afroamerikanisches Paar haben kann.»

Es ist das vierte Buch der amerikanischen Schriftstellerin und erschien erst dieses Jahr. Das Buch hat es nicht nur auf Obamas Leseliste geschafft, sondern wurde auch von der TV-Starmoderatorin Oprah Winfrey in ihren Buchclub aufgenommen.

«Factfulness» von Hans Rosling

Bild

Das fünfte Buch auf Obamas Leseliste: «Factfulness». bild: twitter

Obama schreibt: «‹Factfulness› von Hans Rosling, der ein aussergewöhnlicher, internationaler Experte für das öffentliche Gesundheitswesen ist, ist ein hoffnungsvolles Buch, das vom Potential des menschlichen Fortschritts handelt, wenn wir mit Fakten anstelle von inhärenter Voreingenommenheit arbeiten.»

Hans Rosling war ein schwedischer Arzt, Akademiker, Statistiker und Redner. In «Factfulness» behauptet er, dass die meisten Menschen in ihrer Beurteilung der momentanen Weltlage falsch liegen. Sie glauben, die Welt sei ärmer, ungesünder und gefährlicher, als dies tatsächlich der Fall sei. 

Welches dieser fünf Bücher hat dir am besten gefallen?

Lass uns in den Kommentaren wissen, welches deine Buchempfehlungen für dieses Jahr sind!

Animiertes GIF GIF abspielen

quelle: giphy

(doz)

Jetzt gibt es einen Roboter, der Walter für dich findet

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweiz kriegt bald eine neue Risikoländer-Liste – das sind die Details

Der Bund will mitten in den Sommerferien die Risikoländer-Liste aktualisieren. Die Details zu den Plänen und was das für Betroffene bedeutet.

Ferienlustige staunen derzeit beim Anblick der Schweizer Corona-Risikoländerliste nicht schlecht. Sie wurde am 26. Juni 2021 zuletzt aktualisiert und enthält eigentlich nur drei Staaten: Indien, Nepal, Grossbritannien (und ein paar dazu gehörige Inseln). Für die Sommerferien war das bislang eine gute Nachricht, weil sie Ferienreisenden nicht in die Quere kam.

Zumindest für Leute, die nicht in der Schweiz wohnen oder den Schweizer Pass haben, dürfte es demnächst eine Aktualisierung geben. Es …

Artikel lesen
Link zum Artikel