International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Peniswitze mehr – so absurd sind die neuen YouTube-Richtlinien



Ab sofort keine Werbung mehr für dich.

YouTube hat im Stillen seine «Richtlinien für werbefreundliche Inhalte» angepasst. Und die neuen Regeln lassen besonders YouTubern, die auf Werbung angewiesen sind, die Haare zu Berge stehen.

Nach neuen Regeln ist kein YouTuber «werbetauglich», der eines der folgenden Elemente in seinen Videos hat:

Ab sofort keine Penis-Witze mehr!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Bye bye, Let's Player ...

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: youtube/mojoonpc

Heikle Themen können ab sofort nicht mehr monetarisiert werden.

Wie soll sich so ein Nachrichten- oder Informations-Channel finanzieren, der von kontroversen Themen lebt? Niemand weiss es. Aber was wir wissen, ist, dass YouTube den Geldhahn bei einigen Kanälen bereits zugedreht hat. Bis jetzt vor allem bei provokativen Kanälen.

Philip DeFrancos Vlog-Channel hat 4,5 Millionen Abonnenten und keine Werbung.

abspielen

Video: YouTube/Philip DeFranco

Auch betroffen: Kurzgesagt (2,8 Mio. Abos)

Ob man das jetzt schade findet oder nicht: Die neuen Richtlinien erlauben YouTube praktisch jeden Kanal aufs Trockene zu setzen.

Denn die meisten grossen YouTube-Kanäle nutzen Fluchwörter und/oder wurden dadurch berühmt. Ganz zu schweigen von den Gewaltdarstellungen in Let's Plays.

«Fuck», auch eines der Lieblingswörter des erfolgreichsten YouTubers überhaupt: PewDiePie

abspielen

Video: YouTube/TehCanadianSpartan

Wie streng die Regeln auch tatsächlich durchgesetzt werden bleibt abzuwarten. Eine wörtliche Auslegung dürfte allerdings ein Schuss ins eigene Bein für YouTube sein.

Die sitzen nicht so schnell auf dem Trockenen: So viel verdienen die 10 grössten YouTube-Stars

(luc)

Mehr zu YouTube:

Wie ein Busenblitzer drei Jungs dazu brachte, YouTube zu starten – und was dann passierte

Link zum Artikel

Diese 14 YouTuber verdienen mit Videos über Videospiele mehr Geld als du in deinem ganzen Leben

Link zum Artikel

Das sind die 25 meistgeschauten YouTube-Videos aller Zeiten. Eines sticht dabei besonders heraus

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Flugzeug bei Landung in Indien verunglückt

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • oXiVanisher 03.09.2016 00:04
    Highlight Highlight Informiert euch doch zuerst, bevor hier gleich der Kriegszustand ausgerufen wird:
    Play Icon
  • saukaibli 02.09.2016 13:18
    Highlight Highlight Scheinbar will Google der Konkurrenz auch mal eine Chance geben...
  • elRahm 02.09.2016 08:56
    Highlight Highlight Ich möchte hier auf ein Video von CaptainSparklez verweisen.
    Die Richtlinien sind in diesem Ausmass seit etwa einem Jahr aktiv, jedoch werden diese nun wohl stärker "verfolgt".
    Ich bezweifle, dass Youtube nicht reagieren wird, besonders nach all den Videos und Medienberichten.
    Play Icon
  • DailyGuy 02.09.2016 07:49
    Highlight Highlight Viele Youtuber sagen, dass sei keine Zensur, und ich muss ihnen recht geben. Es stört mich aber trotzdem. Wir haben alle diese "richtigen" Sendungen schon im regulären Fernsehen. Die Youtuber haben jetzt die Qual der Wahl: Machen wir langweiligen Einheitsbrei (DIYs und Challenges) oder verdienen wir kein Geld mehr.
    Mich stört auch, dass Youtube endgültig eingeknickt ist. Youtube sollte Werber darauf aufmerksam machen, wie gross die Plattform ist und eben gerade anders ist als klassisches Fernsehen. Das hier ist ein Kniefall vor dem Geld.
  • Asmodeus 02.09.2016 07:40
    Highlight Highlight Markiplier dürfte das auch treffen. Immerhin liebt er kindischen Humor mit Hintern und Penisen.
  • koks 01.09.2016 22:04
    Highlight Highlight Wer die ganze Zeit politische Korrektheit fordert, weil ihn alles mögliche in seinem persönlichem Empfinden verletzt (als Frau, als Muslim, als Christ, als Veganer, als Mutter, als Arbeitstätige etc), der soll die Zensur erhalten, bis er daran erstickt.
  • Alex88 01.09.2016 21:07
    Highlight Highlight Hmm. Nutze die Gelegenheit um Kurzgesagt vorzuschlagen. Phänomenaler Channel! Erklärt schwierige wissenschaftliche Themen! Unparteiisch und schneller AHA Effekt. Und er hat auch ein "Why nuclear energy is good" video gemacht. Sehr unparteiisch!
  • mrmikech 01.09.2016 19:30
    Highlight Highlight Vielleicht sollte man politiker die mittels extreme äusserungen ihren leben monetariseren auch aufs trockene setzen. Gar nicht schlecht.
  • Zing1973 01.09.2016 19:29
    Highlight Highlight Das ist nichts weiteres,als ein Versuch,die freie Meinungsäusserung einzuschränken.
    • dumpster 02.09.2016 07:42
      Highlight Highlight Wer für sein Video kein Geld von youtube bekommen will, darf auch weiterhin Peniswitze bringen.
  • MasterPain 01.09.2016 18:49
    Highlight Highlight Dafür neuerdings 5 Minuten Werbungen wie man in Handygamea zeuga grinden kann.KOSTENLOS.GANZ EINFACH!
  • Pana 01.09.2016 18:48
    Highlight Highlight Find ich nicht schlecht... Ein paar Titten in die Vorschau, und ein Video mit miesem Content hat Millionen von Views und verdient gutes Geld. Muss nicht sein.
    • Asmodeus 02.09.2016 07:42
      Highlight Highlight Lefloid?
  • Gantii 01.09.2016 18:23
    Highlight Highlight dass kann man schon fast als unternehmerischen selbstmord bezeichnen.. 🤔
  • Micha Moser 01.09.2016 18:21
    Highlight Highlight Bei Sexuell anzüglichen Videos finde ich es gut. Purer Clickbait das ganze, aber bei sensiblen Themen die man besprechen muss finde ich es daneben. Darstellung von Gewalt ist auch eine gute Idee, aber doch nicht bei Pixeln..
  • Skeagle 01.09.2016 18:21
    Highlight Highlight Ich hoffe Kanäle mit "heiklen" (was auch immer das heissen mag) politischen Themen finden genug früh eine alternative zu Zensurtube. Die Begründung mit der Werbung finde ich schwach und ein Video von Kurzgesagt über Atomenergie für Werbung zu sperren finde ich auch fragwürdig...
  • DrPop 01.09.2016 17:58
    Highlight Highlight Versucht ruhig das Internet zu zensieren.
  • tzhkuda7 01.09.2016 17:55
    Highlight Highlight Ich kenn einen Peniswitz, aber der ist nur kurz.
    • Asmodeus 02.09.2016 07:41
      Highlight Highlight Der war jetzt aber ein bissel schlaff.
  • Energize 01.09.2016 17:52
    Highlight Highlight Ok das man einen Channel wie "Kurzgesagt" trockenlegt ist total absurd. Mal wieder VÖLLIG daneben gegriffen.
  • chrisdea 01.09.2016 17:50
    Highlight Highlight In einem Jahr sind alle bei Vimeo...
    • Nameless Hero 01.09.2016 19:19
      Highlight Highlight Wie bei Whatsapp. "Bleibt so weil ist so weil war so"
    • The Destiny // Team Telegram 02.09.2016 06:35
      Highlight Highlight Was ist vimeo lol?

Cute News

100 Prozent wundertolle Tier-GIFs – und sonst nichts

Cute news everyone.

Für alle, die jetzt denken, das Wort «wundertoll» gebe es nicht: Doch, das Wort existiert – auch wenn es heutzutage niemand mehr verwendet.

Auszug aus wiktionary.org:

Damit haben wir nun sogar schon was gelernt und können mit dem anfangen, wofür ihr eigentlich hier seid. Los geht's!

Artikel lesen
Link zum Artikel