Kultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ringfinger

Egal ob Verlobungs- oder Ehering: Er landet immer am selben Finger. Aber warum ist das so?
bild: shutterstock

Weisst du, warum man den Ehering am Ringfinger trägt?



Je nach Land werden Verlobungs- und Eheringe entweder an der linken oder aber an der rechten Hand getragen. Während man sich also bei der Wahl der Seite unterschiedlich verhält, so herrscht zumindest bei der Wahl des Fingers Einigkeit: Die bedeutungsträchtigen Ringe müssen definitiv am Ringfinger getragen werden. Aber warum ist das eigentlich so?

Die Unterhaltungs-Website Heftig.co will auf diese Frage kürzlich eine Antwort gefunden haben. Und die geht so:

Lege deine Hände aneinander und klappe dann die Mittelfinger nach innen ein. Also so:

Animiertes GIF GIF abspielen

Die Mittelfinger sollen in dieser Erklärung dich selbst symbolisieren.
gif: watson

Deine Daumen kannst du – wie hier gezeigt – voneinander lösen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Die Erklärung: Die Daumen stehen für deine Eltern. Irgendwann löst du dich von ihnen und sie leben ihr Leben mehr oder weniger ohne dich weiter.

Auch deine Zeigefinger kannst du voneinander lösen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Die Erklärung: Die Zeigefinger stehen für deine Geschwister – und für sie gilt dasselbe wie für deine Eltern: Irgendwann lebt ihr euer Leben unabhängig voneinander weiter.

Deine kleinen Finger kannst du ebenfalls voneinander lösen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Die Erklärung: Die kleinen Finger stehen für deine Kinder – die sich ebenfalls eines Tages von dir lösen werden.

Nun versuch mal, die Ringfinger voneinander zu lösen ...

Animiertes GIF GIF abspielen

So sehr du es auch versuchst, es wird nicht funktionieren.
gif: watson

Die Erklärung: Die Ringfinger sollen für den Ehepartner stehen – von dem man sich im Idealfall nie wieder trennen sollte.

Es muss etwas anderes dahinter stecken

Irgendwie ist diese Erklärung ja noch herzig. Und wenn man das Experiment selbst durchführt, stellt man tatsächlich fest, dass sich nur die Ringfinger nicht voneinander lösen lassen. Aber ob das der Grund dafür ist, dass man an diesem Finger den Ehering trägt? Wohl kaum.

«Heftig.co» hat seine Erklärung in Form eines Videos auf Facebook gepostet, inzwischen wurde der Beitrag rund 34'000 kommentiert. Und auch hier kommen schnell Zweifel auf. So schreibt eine Userin: «Man trägt den Ring am Ringfinger, weil der als einziger eine Vene direkt zum Herzen hat.»

Diese Theorie ist tatsächlich weit verbreitet, jedoch handelt es sich auch hierbei lediglich um einen Mythos. Und dieser geht zurück bis in die Antike: Denn sowohl die Römer als auch die Ägypter gingen davon aus, dass es eine Vene gibt, die den linken Ringfinger direkt mit dem Herz – und somit mit dem Zentrum der Liebe – verbindet. Und wegen dieser «vena amoris» trug man schon damals den Ehering auf dem Ringfinger.

So sieht die Wahrheit aus

adern

Die linke und die rechte Hand sind anatomisch identisch.
Bild: shutterstock

Wer sich auch nur ansatzweise mit der Anatomie des Menschen auskennt, weiss natürlich, dass das totaler Unsinn ist. Denn erstens sind unsere Extremitäten absolut symmetrisch – das heisst, die rechte und die linke Hand sind gleich aufgebaut – und zweitens ist kein einziger Finger direkt mit dem Herz verbunden.

Das Blut, das vom Herz aus in die Finger und wieder zurück fliesst, wandert durch ein dichtes Geflecht von Adern und Venen.

Wir müssen euch leider enttäuschen

Die Erklärung mit der Verbindung zwischen Herz und Finger können wir also auch nicht gelten lassen. Auch die Tatsache, dass man den Ringfinger häufig mit Venus, der römischen Göttin der Liebe, in Verbindung setzt, reicht als Begründung nicht aus.

Die traurige Wahrheit lautet nämlich: Es gibt keine endgültige Erklärung. Warum wir heutzutage Ehe- und Verlobungsringe auf dem zweitletzten Finger tragen, ist uns schlicht nicht überliefert. Es wäre also durchaus möglich, dass sich diese Tradition einfach nur aus ästhetischen Gründen durchgesetzt hat – sprich: Weil der Ring dort am besten wirkt.

Falls du noch eine bessere Erklärung auf Lager hast: Die Kommentarspalte ist eröffnet! (viw)

Passend dazu: 23 Ringe, die du garantiert (noch) nicht im Laden findest

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

19 verbrannte Leichen in Mexiko gefunden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kann ich jetzt noch nach Deutschland? Was du jetzt wissen musst

Die ganze Schweiz zählt in Deutschland seit Donnerstag zum Risikogebiet. Was du wissen musst, wenn du jetzt Verwandte, Liebhaber oder Business-Partner in Deutschland treffen willst.

Am Donnerstag, 22. Oktober, setzte Deutschland die Schweiz, zusammen mit Polen, fast ganz Österreich und grossen Teilen Italiens auf die Corona-Risikoliste. Ab kommenden Samstag (24. Oktober 2020) ist die Einreise an bestimmte Bedingungen geknüpft.

Wer aus der Schweiz nach Deutschland reist ist grundsätzlich verpflichtet:

Auf diese Regelung haben sich die Bundesländer und die Landesregierung geeinigt. Jedoch gibt es Ausnahmen bei bestimmten Fällen (siehe auch weiter unten). So können Bewohner …

Artikel lesen
Link zum Artikel