trüb und nass
DE | FR
Leben
Bachelor

Der «Bachelor»-Talk ist die sinnloseste Sendung, seit es Fernsehen gibt

Bachelor 2023
Wie nennen sich denn jetzt eigentlich Fabrizio und Rina? Farina?Bild: ch media
Bachelor

Leute, DAS ist die sinnloseste Sendung, seit es TV gibt

Willkommen in der Folge ohne Folgen. Da, wo alle um den Elefanten im Raum herumreden.
11.12.2023, 21:4512.12.2023, 15:07
Simone Meier
Folge mir
Mehr «Leben»

Diese Frau weiss alles über Beziehungen. Und Trennungen. Adela Smajic, 30, aus Basel. Zuerst war sie Bachelorette, dann machte sie Beiträge wie «Eigelb einfach vom Eiweiss trennen – so geht’s!» auf Telebasel. Eine diffizile Sache, so ein Ei ist von der Natur schliesslich nicht zum Trennen bestimmt, sondern ein Objekt ungeheurer Symbiosen und Metamorphosen. Ebenfalls ganz gegen den Willen der Natur war bestimmt Adelas Beitrag «Das hilft gegen Fruchtfliegen».

Dann wurde sie Kolumnistin bei der «Basler Zeitung». Und klärte uns darüber auf, dass nichts, aber auch gar nichts an einer Reality-Show wie der «Bachelorette» authentisch sei: «Die Darstellerinnen und Darsteller nehmen an solchen Formaten teil, um ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Sie wollen Sendezeit. Mit entsprechendem Verhalten kriegen sie diese auch.» Wow, ist da etwa echt alles fake? Quasi von Natur aus? Gibt es etwa gar kein richtiges Leben in der Reality???

Adelas lustigstes Gesicht (2018)

Bachelorette 2017
Bild: 3plus

Und jetzt moderiert Adela, die so lustige Gesichter machen kann wie keine Zweite, den «Talk», also die postkoitale, pardon, postfinale Gesprächsrunde des «Bachelors». Die Folge ohne Folgen. Die Folge mit der Frage: «Sinder zäme oder nid?»

An Adelas Ohren baumelt etwas Goldenes, es sieht aus wie Erdnüsse, die an eine Baumnuss geklebt sind, mit etwas Fantasie kann man darin etwas Weihnachtliches erahnen.

Adela steckt auch in einer Art Goldfolie, trägt eine viel zu enge goldene Armspange und hat besonders ihre Beine golden eingecremt. Sie kann nur ein Vorbild haben.

Ist «Goldfinger» Adelas Vorbild?

Studio Publicity Still: Goldfinger Shirley Eaton, Sean Connery 1964 UA Hollywood CA USA PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xThexLegacyxCollectionx 31781_074

Studio Publicity quiet Goldfinge ...
Bild: imago stock&people

Adela moderiert nicht die Sendung mit der Maus, sondern die Sendung mit dem Elefanten im Raum. Er trägt einen Namen, und der ist nicht «Amen!». Aber er hat auch mit Gott zu tun. Literally. Der Elefant heisst «gottverlassene Miststücks». Fabrizio nannte seine Rosenkandidatinnen Rosa, Verena und Marcelline so. In einem Moment, als er die Kameras im Tiefschlaf wähnte. Seither wartet die Welt auf die Aussprache. Auf den «Talk» eben.

Und? Da hat sich die Welt aber horrend verrechnet. Der Talk ist ein Kunststück des Um-den-Brei-herum-Redens. Quasi die sinnloseste Veranstaltung, seit es Fernsehen gibt. Da täuscht auch Adelas goldene Verpackung nicht darüber hinweg.

Das Mädchen mit den Erdnuss-Ohrringen

Bachelor 2023
Bild: ch media
Zuerst meint man noch, jetzt kommt's. Fabrizio beginnt mit dem nachdenklichen Satz: «Ja, du, s'Läbe isch kä Schnitzelbrot.» Sondern? Sondern???

Dann kommt wenigstens etwas: Die Liebes-Jagdzeit in Thailand sei für ihn ein «piratistisches Abentür» gewesen, man sei dabei ja auch auf «Inslene» gegangen. Inslene. Der Plural derer, deren Zunge gerne noch megalässig nachschlenkert.

Und schwupps sitzen auch schon die ersten beiden Gäste da: Ex-Bachelor Rafael Beutl, dem Adele auf den Kopf zusagt, er habe abgenommen, was ja dann im Umkehrschluss uncharmant bedeutet, dass er einmal zugenommen hat, was man ja als Bodyshaming lesen könnte ... Der Beutl also und mit ihm seine Ex-Frau Mirjam Jäger, die einmal einen Shitstorm kassierte, weil sie während Corona sagte, Demonstrationen müssten verboten sein, und nicht merkte, dass sie damit eine Black-Lives-Matter-Demo disste.

Mirjam und Rafael haben eine gemeinsame Vergangenheit und zwei Kinder

Bachelor 2023
Bild: ch media

Die beiden können sich zuerst harmlos mit Fabrizio darüber austauschen, ob man seine Kinder auf den sozialen Medien zeigen sollte. Rafael und Miriam sind dafür, Fabrizio ist dagegen. Dann ist man auch schon beim Thema Shitstorm.

Jetzt wäre es an der Zeit für Fabrizio zu sagen, hey Ladys, es tut mir übrigens leid, schuld war ein Campari Soda / der Ärzte-Song «Miststück» / ein blöder Kollege / meine Dummheit / das Wetter / Gott.

Stattdessen geht es um Anwaltskosten und die mentale Stärke, die man als prominentes Shitstorm-Opfer braucht. Und um Kinder und was man sich darüber als Celebrity alles anhören muss. Adela will nicht ihren Hund mit den Kindern anderer Leute vergleichen, aber sie habe sich auch schon Sprüche über mangelnde Fürsorge anhören müssen.

2023 war eins von Adelas Highlights, dass sie sich ein Piercing stechen liess. Wo???

Bachelor 2023
Bild: ch media

Fabrizio sagt, ein Shitstorm sei wie Beziehungstipps von Leuten, die Single sind. Und Rafael darf noch verraten, dass er an einer eigenen Datingshow arbeitet – «öppis Chlises, öppis Härzigs» –, und dass diese vielleicht irgendwann «auf diesem Sender» zu sehen sei.

Es folgt extrem deeper Deeptalk. Rina und Rosa kommen. Rina hat das Bachelor-Herz erobert, Rosa nicht, was für sie völlig okay ist, weil sie echt nicht in Fabrizio verliebt gewesen sei, wie sie sagt, aber das wäre auch ein bisschen schwierig bei einer, die sich selbst so sehr verehrt wie Rosa.

Rosa ist eine Dame in Rosa

Bachelor 2023
Bild: ch media

Adela will von den Ladys wissen, wie es für sie wäre, wenn ihr Mann auf Instagram lauter mehr oder weniger blutten Frauen folgen würde. Fabrizio findet das «es mega schpannends Thema», Rosa meint, wenn er einer Kardashian oder Jenner folgen würde, hätte sie nichts dagegen, bei denen hätte er ja eh keinen Stich. Adela selbst findet es «eifach so chli schwierig», sie will nicht, dass «min Typ cheap» ist in seinem Like-Verhalten, seine Likes sollen einen Wert haben, «grad i dere schnällläbige Ziit». Oooookay, philosophischer wird es hier nicht mehr.

Die Frage «Sind er zäme oder nid?» beantworten Rina und Fabrizio meeeega leidenschaftlich.
Rina: «I würd säge Ja.»
Fabrizio: «Ich würd säge, me dörf ois als Paar gseh.»

Man darf sie als Paar sehen

Bachelor 2023
Bild: ch media

Zum Schluss erfahren wir, dass Rina und Fabrizio einander jetzt «gschpüre» wollen, und dass Rina ihre Haare eigentlich heller färben wollte, sich dann aber für Schwarz entschieden hat. Holla, die Waldfee, da steppt der Bär, da furzt das Reh vor Freude über solch wertvolle Information in schnelllebigen Zeiten, da tanzen Quallen eine Quadrille, da findet Adela in ihren goldenen Erdnüssen drei Haselnüsse für Aschenbrödel. Wunder geschehen. Und wenn nicht in der Reality, dann ganz gewiss im Weihnachtsfilm.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
«Person des Jahres»: Das sind alle Titelhalter seit 1927
1 / 99
«Person des Jahres»: Das sind alle Titelhalter seit 1927
Das amerikanische «Time»-Magazin kürt seit 1927 jedes Jahr die «Person des Jahres». Das sind die bisherigen Titelhalter.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Tattoo-Talk mit dem Bachelor
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
68 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
deepcalvin
11.12.2023 23:14registriert Februar 2015
Cool, aber wusstet ihr, dass ein Giraffe 30-mal wahrscheinlicher vom Blitz getroffen wird als ein Mensch?
1662
Melden
Zum Kommentar
avatar
Peter Vogel
11.12.2023 22:12registriert Juni 2020
Hat der Sender vielleicht noch etwas Geld für einen Logopäden oder einen intensiv-Deutschkurs übrig?
1191
Melden
Zum Kommentar
avatar
just sayin
11.12.2023 22:51registriert Mai 2019
„Leute, DAS ist die sinnloseste Sendung, seit es TV gibt“

es hat aber für einen ganzen „artikel“ gereicht.
878
Melden
Zum Kommentar
68
«Simpsons»-Schöpfer Matt Groening wird 70: So reich ist er damit geworden
Kreativ-Genie Matt Groening erschuf nicht nur «Die Simpsons», sondern auch weitere Serien. Am 15. Februar wird der Schöpfer von Homer und Co. 70 Jahre alt.

Der US-Amerikaner Matt Groening, der am 15. Februar seinen 70. Geburtstag feiert, hat mit der Kult-Serie «Die Simpsons» Fernsehgeschichte geschrieben. Gemeinsam mit seinen Co-Serienschöpfern, dem 13 Jahre älteren James L. Brooks und Sam Simon, der 2015 verstarb, brachte Groening dem damals unterforderten, intelligenten TV-Publikum gegen Ende der Achtzigerjahre die Charaktere Homer, Bart, Lisa, Marge und Maggie, die in der fiktiven und doch so ur-amerikanischen Kleinstadt Springfield absurde Abenteuer erleben.

Zur Story