Leben
Bachelor

Bachelor Fabrizio: Lichtmensch Rina und die tödliche Rosa sind im Finale

Bachelor 2023
Wieso sieht Fabrizio aus, als käme er direkt aus dem Büro? Rina dagegen passt perfekt zur Deko-Decke.Bild: ch media
Bachelor

Dieser «Liecht-Mänsch» wird gewinnen (Uriella freut sich auf ihre Nachfolgerin)

Achtung, jetzt wirds esoterisch! Fabrizio entdeckt neue Attraktionen, und eine Lady hat extrem genug von ihm.
27.11.2023, 22:2028.11.2023, 13:21
Simone Meier
Folge mir
Mehr «Leben»

Willkommen auf dem Schrottplatz, ihr Lieben. Denn «Trash» wie in «Trash-TV» bedeutet ja nun mal nichts anderes als Schrott, Müll, Abfall. Hier versuchen wir ihn voller Zuwendung, gelegentlich auch Ekel, zu entsorgen. Mit Ironie, mit einem Blick für seine Kuriositäten, mit weher Liebe für einzelne seiner Figuren, mit Mitleid. Wir pflügen uns für euch durch den Müll, damit ihr es nicht müsst. Danach wird geduscht. Und damit zurück zum «Bachelor».

Wenn eine Lady die Worte «Dörf ich schnäll öppis säge?» im Kontext einer «Nacht vo de Rose» äussert, heisst das nur eins: «Kreuch ohne mich weiter, du Assel, ich habe dich durchschaut und trag keine Liebe in mir. Ich will so bleiben, wie ich bin, weil ich es mir wert bin! Ich bin nicht fake!! Fuck Fame!!!»

Bachelor 2023
Damaris (rechts) hat mit Rina Spass. Mit dem Bachelor hat sie keinen. Bild: ch media

Gut, Lady Damaris hat sich nicht so hart geäussert, sie hat ihr freiwilliges Ausscheiden erschreckend schuldbewusst erklärt: «Für mich schtimmts nöd, ich han gfühlstechnisch mi nid witerentwicklet, wil ich der Meinig bin, dass mir anenand verbiredet bi gwüsse Themene.»

Und da ist sie auch schon wieder: die Pluralbildung, die nur ein winziges Volk südlich von Deutschland und nördlich der italienisch und französisch sprechenden Gebiete kennt. Themene. Mannene. Antennene. Autone. Aktiene. Ankene. Aknene. Ladyne.

DER BACHELOR IM PLURAL-TEST

Video: watson

Damaris hat es gut gemeint, sie wollte bis zuletzt höflich bleiben. Sie hätte sich dennoch nicht derart vor Fabrizio in den Staub werfen sollen. Von wegen «ich habe mich nicht weiterentwickelt»!

Leute, Selbstwert ist eine gute Währung, erst recht in einer Unterwerfungsshow wie dem «Bachelor».

Okay, Damaris hat sich also selbst aus dem Spiel genommen. Des Weiteren schmeisst Fabrizio Julia und Jennifer raus. Julias Herz «bumpert wia gschtörta» vor ihrer Entlassung, und Fabrizio verabschiedet sie mit der sinnlosen Floskel: «Dass du so schtark blibe bisch, isch würklich sackschtarch.» Jennifer meint zu ihrem Exit lakonisch: «Läben goht witer.»

Bachelor 2023
Von Fabrizios Top Five haben alle lange dunkle Haare. Von links: Jennifer, Damaris, Rosa, Julia und Rina.Bild: ch media

Es bleibt eine Rose für Rosa. Und eine für Rina. Rosa und Rina. Und fertig. Fabrizio wird jetzt nur noch zwei Dreamdates absolvieren und sich zwischen zwei Frauen entscheiden müssen. Und alles am nächsten Montag. Fehlt da nicht eine Folge?

Tja, in der Kürze liegt ... nein, leider nicht die Würde. Und das mit der Würze habe ich auch noch nie verstanden. Eine kurze Wurst ist schliesslich nicht automatisch würziger als eine lange.

Unsere Lady Anna hat ja letzte Woche gefordert, dass nicht Fabrizio eine Lady um die andere aus seinen Diensten entlassen soll, sondern dass die Ladys den Fabrizio aus der Sendung schmeissen und gemeinsam bis in alle Ewigkeit Früchteteller leeren, Champagner trinken und ihre Vulven malen und feiern sollten. Denn Schwesterlichkeit können die Ladys des Jahrgangs 2023 gut, wenn man sie nur lässt.

Bachelor 2023
Fabrizio und Tolga kennen sich seit der Schulzeit. Wetten, dass ihr Lieblingsspiel damals «Überwacherlis» hiess?Bild: ch media

Auch jetzt kommt es wieder zu so einer Situation: Fabrizio hat seinen besten Freund Tolga eingeladen, um die Ladys zu bespitzeln, wenn diese im Kreis eklige Fragen übereinander beantworten und sich gegenseitig in den Wahnsinn treiben müssen. Jedenfalls ist dies der Plan.

Doch dann sitzen Damaris, Jennifer, Julia, Rosa und Rina um ihren Tisch und entschuldigen sich immerzu beieinander. Sie haben sich die Fragen nach der grössten Dramaqueen, der grössten Fake-Schlange etc. nicht ausgesucht. Fabrizio hat sich das ausgesucht. Und die Frauen sind etwas verblüfft und staunen, dass sie gezwungen werden, so fies zueinander zu sein.

Bachelor 2023
Auch hier beweisen Rina und Damaris den perfekten Teamgeist.Bild: ch media

Sie haben keine Ahnung, wie fies es noch werden wird. Im Dschungel. Bei einer Schatzsuche beziehungsweise «Teamgeischt-Challenge», zu der Rosa meint: «Es isch es Schpiel, wo me vil muess schtudiere, und ich schtudier echt nid gern.» Man muss rechnen. Und kombinieren. Und einfach auch ein bisschen Karten lesen können. Rina gewinnt. Und verliert einen Fingernagel. Fabrizio findet Rinas «Vollgas» «extrem sexy».

Bachelor 2023
Hier fehlt doch was!Bild: ch media

Fabrizio über Rinas Kampf:

«Sehr grosse Sex Appeal isch, wenn öpper äfach zeigt, so, hey, ich bi da, läbe s'Läbe mit Liebe und ähm jede Tag Liecht, das isch mega schpeziell. D'Rina isch ächt en Liecht-Mänsch!»

Ein Liecht-Mänsch also. Kann man mit Liecht-Mänschene eine Sekte gründen? Wird Rina etwa die neue Uriella und Fabrizio ihr Icordo? Wäre da nicht eine Lücke zu füllen?

Uriella, Gruenderin und Oberhaupt der neureligioesen Bewegung Fiat Lux, mit ihrem Ehemann Eberhard Bertschinger Eicke, genannt Icordo, aufgenommen am 17. April 1994 in ihrem Haus in Egg, Kanton Zueric ...
Lichtmensch Uriella gründete die Sekte Fiat Lux («es werde Licht»), der Mann an ihrer Seite ist Icordo, bürgerlich Eberhard Bertschinger Eicke.Bild: KEYSTONE

Denn daran, dass Rina gewinnt und wenigstens für die letzten Minuten der Finalsendung Fabrizios Gefährtin sein wird, zweifle ich nicht. Er findet den Altersunterschied von 12 Jahren zwar problematisch, aber was lässt sich nicht alles mit «Liecht» überbrücken? Zudem ist ihm Rosa zu oft zu hässig.

Rosas Gefühle sind unterdessen «Chaos pur»: «Ich weiss nöd wieso, aber mis Buchgfühl redet wider mol e chli mit mir.» Hm, interessant! Das klingt nach Bauchreden! Trägt Rosas «Buchgfühl» etwa den Namen Caroline?

Der Schweizer Volkskomiker und Bauchredner Kliby mit seiner Caroline waehrend einer Probe fuer die TV-Sendung Supertreffer, aufgenommen im September 1987 in Flims. (KEYSTONE/Arno Balzarini)
Hier seht ihr (ein Buchgfühl namens) Caroline und ihren Bauchredner Kliby.Bild: KEYSTONE

Es ist Jennifer, die Fabrizio eine interessante Information entlockt.
Jennifer: «Hesch du irgendwann scho betroge Frau oder nid?»
Fabrizio: «Nai! Ich bi jetzt meh betroge wurde, und drum han ich eifach nie Luscht gha zum betrüge.»

Merke: Da er selbst betrogen worden ist, hat er keine Lust zu betrügen. Was im Umkehrschluss glasklar heisst: Wäre er NICHT betrogen worden, dann hätte er jetzt echt grosse Lust, zu betrügen. Selbsterkenntnis hiesse hier, sich selbst zuzuhören.

Wie sagt Rosa so schön? «Ich cha töte mit mine Blicke und I'm proud of it.» Wen also wird sie am nächsten, finalen Montag töten? Rina? Fabrizio? Eine Schtudier-Qualle? Oder auch einfach eine Horde blöder Themene?
Bachelor 2023
Rosas härteste Waffen sind ihre Laune und ihre Blicke.Bild: ch media

Seien wir ehrlich: Seid ihr auch etwas gespannt auf die Reunion-Folge von übernächster Woche? Normalerweise geschieht da bis auf die Frage «Sind sie noch zusammen?» nichts Interessantes. Jetzt gibt es das von Fabrizio völlig selbstverschuldete «Miststücks»-Gate zu verhandeln. Es wird Anklage und Verteidigung, viele Zeuginnen und ein Urteil geben. Ein wahres Courtroom-Drama. Und danach? Läben goht witer.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Ob diese Schilder bei einem Marathon wirklich motivieren?
1 / 25
Ob diese Schilder bei einem Marathon wirklich motivieren?
Wir hoffen, er spricht nicht aus Erfahrung.
quelle: x
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Habe extra für Black Friday freigenommen» – Wir waren im Shoppi Tivoli
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
28 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Darkside
28.11.2023 00:33registriert April 2014
Die Pluralbildung, die nur ein winziges Volk südlich von Deutschland und nördlich der italienisch und französisch sprechenden Gebiete kennt. Themene. Mannene. Antennene. Autone. Aktiene. Ankene. Aknene. Ladyne.

Von "Miststücks" ganz zu schweigen. Auch ne ganz eigene Pluralbildung. Ich ertrage diese Sendung genau so lange wie es beim Zappen dauert den Sender zu wechseln, aber muss zugeben, dass die Zusammenfassungen dieses Trashs hier doch durchaus unterhaltsam sind. 👍🏻😊
450
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mimimimi^2
27.11.2023 23:46registriert Dezember 2017
"Wir pflügen uns für euch durch den Müll, damit ihr nicht müsst."

Danke dafür 😉 ich könnte diesen Trash nicht schauen ohne mich dauerfremdzuschämen.. Dafür lese ich diese Reviews umso lieber und komm nicht aus dem Schmunzeln raus 🫶 Danke!
410
Melden
Zum Kommentar
avatar
Amarillo
28.11.2023 06:16registriert Mai 2020
Steht das so blöd im „Drehbuch“ oder sind die Teilnehmenden „Naturtalente“? Sicher ist hingegen, dass Simone Meier dereinst den Prozess vor den Gerichtshof für Menschenrechte gewinnen wird. Jahrelang dazu verdonnert für Weicheier, welche die Sendung nicht aushalten, ebendiese auszuhalten und zusammenzufassen. Das gibt eine lebenslange Rente plus Psychotherapie. Mindestens.
290
Melden
Zum Kommentar
28
Spekulationen um den Tod von Schauspieler Cole Brings Plenty – war es ein Hassverbrechen?

Cole Brings Plenty, ein 27-jähriger Schauspieler, der durch seine Rolle in «1923» bekannt wurde, wurde vergangene Woche in einem Waldgebiet in Kansas entdeckt, nachdem er mehrere Tage vermisst wurde. Sein Tod wurde von der Polizei wie auch von seiner Familie bestätigt.

Zur Story