Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die 5 beklopptesten Beauty-Trends der vergangenen Jahre

Gunda Windmüller / watson.de



Wir wollen uns alle schön fühlen. Aber das ist nicht immer ganz einfach. Denn auch wenn wir uns selber ziemlich schön fühlen, müssen wir nur einmal kurz durch Instagram scrollen, um zu sehen, dass es noch einiges zu tun gibt.

Immer neue Trends

Denn schaut man sich die Beauty-Trends der letzten Jahre an, wird klar: Jedes Körperteil erfordert mittlerweile viel Aufmerksamkeit. Galt früher noch ganz schlicht 90-60-90 als Masstab, müssen mittlerweile selbst unsere Knöchel einem Ideal entsprechen.

Ein Beauty-Trend jagt den anderen und die Total-Kolonisierung des weiblichen Körpers rückt immer näher. Kein Fleckchen Haut, das nicht optimiert und zur Schau gestellt werden kann.

Ihr wollt Beispiele? Hier sind fünf der beklopptesten Trends der letzten Jahre.

Die Schenkel

Wer dachte, mit dem «thigh gap» schon die Beauty-Hölle erreicht zu haben, wird merken, dass das erst das Purgatorium war. Es geht noch schlimmer.

Schon mal von der «thighbrow» gehört? Das ist die Falte, die beim Sitzen zwischen Schenkel und Hüfte entsteht. Hat jeder, schon mal praktisch. Aber nicht jeder hat eine besonders schön definierte «Schenkelbraue».

Auf Instagram gibt es mehr als 12'000 Hits für «thighbrow» und bei YouTube zig Videos, auf denen man sich Übungen anschauen kann, die die Braue definieren sollen. Kann man sich anschauen. Kann man aber auch lassen.

Genau wie «thighlighting». Denn ja, klar, auch die Schenkel kann man mit «contouring» in Szene setzen. Oder operativ zurecht saugen, mit Implantaten aufpolstern oder straffen. Womit wir schon beim nächsten Punkt sind ...

Brüste, oben, unten, links und rechts

Gut, weibliche Brüste sind schon lange Fokus von plastischer Chirurgie. Aber wer dachte, dass es dabei vor allem auf ein ansehnliches Dekolleté ankommt, der darf sich belehren lassen.

Denn mittlerweile sollen Brüste nicht nur von oben, sondern auch seitlich (#sideboob) was hermachen. Und von unten.

Ja, von unten. «Underboob» nennt sich das Ganze. Wir dachten eigentlich, ein unterer Brustrausrutscher sei eher ein modischer «Ups»-Moment. Nun. Es gibt sogar Bikinis, die so geschnitten sind, dass die Brust absichtlich unten rausquillt. Bei Instagram gibt es dafür satte 300'000 Mentions.

Das Schlüsselbein

Von der Brust wandern wir etwas weiter nach oben, zum Schlüsselbein. Auch das soll möglichst markant aussehen. Vor einiger Zeit fand auf Instagram ein regelrechtes Battle um Schlüsselbeine statt. Im Rahmen der «collarbone challenge», die vor allem in China populär war, zeigten Frauen, wieviele Geldmünzen sie in die Hautkuhle oberhalb des Knochens legen konnten.

A post shared by CGTN (@cgtn) on

Je mehr, desto besser.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy.com

Noch nicht genug Facepalm? Dann präsentieren wir jetzt:

Die Waden

Wer sich mit den Schenkeln schon abgemüht hat, wird diesen Beauty-Trend lieben. Denn auch die Waden sollen was hermachen, bitteschön. Botox hilft. Denn mit Botox-Injektionen werden die Waden schlanker. Matthew Schulman, ein plastischer Chirurg der sich mit der Prozedur auskennt, erklärte Medical Daily, dass die Abheilung nach einer Fettabsaugung an den Waden bis zu zehn Monate dauern kann.

«Es ist ein kniffliger Eingriff.»

Matthew Shulman

Der Trend kam auf, als kniehohe Stiefel gerade sehr in Mode waren. 🤔

Der Nacken

Aber Waden hin oder her. Der Nacken ist unser Favorit.

Man sieht ihn noch nicht mal selber!

Aber auch er hat Potential. Mit Nacken-Contouring lässt er sich nämlich schlanker und graziler schminken. Auch für diese Technik gibt es unzählige Tutorials.

Wir tippen übrigens auf die Ohrläppchen als nächster Trend-Katalysator. Was meint ihr?

Das war die Mode aus den 00er Jahren

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lorde 19.05.2018 09:06
    Highlight Highlight Schönheit oder das Schönheitsideal ist immer das, was am schwierigsten zu erreichen ist. Wenn die Leute keine Nahrung haben ist dick sein schön und wenn wie bei uns die Leute zu dick sind muss man so dünn wie möglich sein. Menschen mit weisser Hautfarbe wollen braun sein und in Asien wollen sie weiss sein. Wie der Hans im Schnäggeloch...
    • me myself 19.05.2018 13:56
      Highlight Highlight Naja, das hat sicherlich was. Auch kulturell scheint es unterschiede zu geben. Und dennoch gibt es scheinbar einen nenner: Symmetrie
  • Emanzipator 19.05.2018 09:01
    Highlight Highlight Es gibt nichts gegen Brüste einzuwenden. Nichts. Nie. Gegen Keine!

    Ein Mann.
  • fischolg 19.05.2018 08:15
    Highlight Highlight Hab keine richtigen Ohrläppchen, daher wird mich das eher n
  • Aliyah 18.05.2018 23:45
    Highlight Highlight Finde z.B den Abcrack ( senkrechter "Spalt" am Bauch) echt schlimm....
    Auch die anderen wie "back dimples" die allseits bekannte "tight gap" usw sehen m.M total unnatürlich aus. Liebt euch so wie ihr seid ❤
  • Ohmann94 18.05.2018 20:09
    Highlight Highlight Sexismusprävention ist bei euch wohl immer noch kein Thema?
    Kategorisch wird hier wiedermal der Mann ausgeschlossen und es wird so eigentlich indirekt behauptet, dass nur die armen Frauen solch einem Fashion-Druck ausgesetzt werden. Schweinerei! #AufschreiWatson
    • Lukakus 19.05.2018 12:54
      Highlight Highlight :(
      Benutzer Bildabspielen
  • Walter Sahli 18.05.2018 18:45
    Highlight Highlight #teamellbogenfalte
  • Gawayn 18.05.2018 18:26
    Highlight Highlight Afrikanische Stämme brachten die "Giraffenfrauen" herbor.
    Xx kilo schwere Silberreifen um den Hals länger erscheinen zu lassen.

    China Frauen mit Orchideenfüßen.
    Eine Tortur die einfach barbarisch ist.

    Gibt noch viele mehr.

    Mir gefällt eine Frau die mit sich selbst zufrieden aussieht.
    Bewegt sie sich noch elegant, bin ich hin und weg....
  • Matrixx 18.05.2018 17:23
    Highlight Highlight Wie wärs mal mit brain shaping?
    Ein Trend, bei dem man sein Gehirn möglichst in Form bringt durch lesen von Büchern oder anderweitiger, sinnvoller Weiterbildung.
    • hektor7 19.05.2018 15:15
      Highlight Highlight Hab kein Bücherlese-Tutorial auf Youtube gefunden... scheint also kein Trend zu sein.
  • Töfflifahrer 18.05.2018 16:32
    Highlight Highlight Halszäpfchen! Definitiv!
    • Sveitsi 18.05.2018 18:00
      Highlight Highlight 🤣
  • locheha1 18.05.2018 16:32
    Highlight Highlight Nach dem Schlüsselbein sehe ich als nächsten Trend eher das weibliche Halsgrübchen (fossa jugularis sternalis)
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 18.05.2018 17:57
      Highlight Highlight Hat das nicht schon Lesli Nielsen als Graf Dracula in Tod aber Glücklich Angemacht? 🤔
  • lilie 18.05.2018 16:29
    Highlight Highlight Ich lebe nach dem Motto: Stell dir vor, es gibt einen neuen Trend und keiner macht mit!

    Nicht jeder Hashtag auf Instagram ist gleich ein Trend. Vieles davon verschwindet so schnell wieder, wie es aufgetaucht ist.

    Einfach ignorieren.
    • mein Lieber 18.05.2018 17:22
      Highlight Highlight Wie wärs, wenn man das Schnäbivergleichsportal Instagram grundsätzlich ignorieren würde?
  • w'ever 18.05.2018 16:14
    Highlight Highlight und in den weiblichen beauty heftchen so....
    seite 5.
    sei so wie du bist und lieb dich selber.
    und auf seite 6 dann so...
    dass sind die neusten beauty trends für diesen sommer und so musst du aussehen.
    soll noch einer verstehen.
    • DichterLenz 18.05.2018 20:58
      Highlight Highlight Seite 1: Liebe Dich selbst!
      Seite 2: So kannst Du abnehmen!
      Seite 3: Kuchenrezepte....

      oh wait...
  • Phrosch 18.05.2018 16:04
    Highlight Highlight In Englisch würde man sagen: go get yourself a life!
  • jjjj 18.05.2018 15:58
    Highlight Highlight nur weils ein paar mentions auf Insta gibt, ist das noch lange kein Trend...
  • PlüschBerserker 18.05.2018 15:50
    Highlight Highlight Eine schöne «thighbrow» ist sexy as Hell. Da muss ich mal was in Schutz nehmen.

    Ihr dürft dafür: "Rippen entfernen für schlanke Hüfte" reinnehmen.
    • Sveitsi 18.05.2018 18:02
      Highlight Highlight Was genau ist daran sexy?
      Die Frage ist nicht despektierlich gemeint, ich kanns wirklich nicht nachvollziehen.
    • PlüschBerserker 18.05.2018 19:35
      Highlight Highlight Geschmackssache. Die thightbrown gibt der Hüfte einen zusätzlichen Spannungsbogen.
    • fischolg 19.05.2018 08:30
      Highlight Highlight Ich mag den Thigh gap. Irgendwie gibt das einer Frau eine gewisse Zerbrechlichkeit und ich mag diese Ästhetik - aber nicht falsch verstehen, schöne volle Oberschenkel sind auch sexy. Die Thighbrow finde ich auch ganz nett. Genauso wie herausstechende Schlüsselbeine. Lachgrübchen sind das Süsseste. Hauptsache ist, dass jede Frau ein eigenes, besonderes Merkmal mitbringt - ob es nun der Thigh gap ist, das Schlüsselbein oder sonst was. Das macht es erst interessant. Man sollte eifach nicht probieren, diesen Trends nachzugehen, wenn dies nicht realistisch/natürlich ist.
  • Dan Rifter 18.05.2018 15:42
    Highlight Highlight Mehrheitlich völllig überbewertete, dämliche Schönheitsideale..

    Ausser schöne Wädli. Schöne Wädli sind underrated.

    Schöne Wädli.. hrrrrrrrr

Der Mann und die Mädchen – zum Tod des Fotografen Peter Lindbergh

Sein Tod im Alter von 74 Jahren schockiert die Modewelt. Dies ist seine Geschichte. Die mit Flucht, Kohlehaufen im Ruhrpott und vielen grossartigen Frauen zu tun hat.

War er nicht eben noch da? War nicht ganz Locarno während des Filmfestivals mit Peter Lindberghs Fotos tapeziert gewesen? Dramatische Seelenblicke aus Gesichtern in Grossaufnahme?

Stephan Eicher war dabei. Und die Künstlerin und Köchin Sandra Knecht, deren Augen in Locarno zu Lindberghs führendem Sujet wurden. Sie schreibt uns: «Es war grossartig, diesen tollen Menschen kennen zu lernen! Noch nie fühlte ich mich vor der Kamera so wertgeschätzt und sicher. Er gab mir einen Anker, den ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel