Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Was für ein Erbe – Brüder finden Rembrandt unter dem Ping-Pong-Tisch 



Über diesen Nachlass dürften sich die Brüder aus New Jersey gefreut haben. Als die Geschwister Landau die Erbschaft ihrer verstorbenen Mutter sortierten, stiessen sie auf ein Gemälde. Wie sich später herausstellte, handelt es sich dabei um einen wertvollen, verschollenen Rembrandt.

Das millionenteure Bild fanden Ned, Roger und Steven Landau unter einem Ping-Pong-Tisch. Das Gemälde hing jahrelang an der Esszimmerwand ihrer Grosseltern. Doch dass es sich dabei einen Rembrandt handelte, wussten sie nicht.

Image

Ned und Roger Landau screenshot:youtube/News Capitol

«Als Kind dachte ich: Warum haben wir ein solches Gemälde in unserem Esszimmer?», erzählte Ned in der US-Sendung «Strange Inheritance». Die Brüder brachten das Bild zum Verkauf zu einem Auktionshaus. «Wir hatten einen Garagenverkauf, aber es gab einige Dinge, wie etwa Porzellan oder Silber, die gut aussahen. Wir wollten sie nicht einfach weggeben», ergänzte Ned.

Den verschollenen Rembrandt verkaufte das Auktionshaus an einen französischen Bieter für 1,1 Millionen Franken. Dieser verkaufte das Gemälde an einen Kunstsammler weiter, der dafür vier Millionen Franken zahlte. 

Beim Fund handelt es sich um das Gemälde «De flauwgevallen patiënt – De reuk» («Der ohnmächtige Patient – Der Geruch»), eines der frühesten Werke Rembrandts. (nfr)

Studentin crasht Kunstausstellung

Play Icon

Video: srf

Menschen, die ihren Doppelgänger im Museum fanden

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Diese Schweizer TV-Box macht dem Streit um Replay-TV ein Ende

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pana 22.01.2018 15:02
    Highlight Highlight Der Ping-Pong-Tisch ist aber auch nicht zu verachten.
    5 1 Melden
  • scherom 22.01.2018 09:55
    Highlight Highlight von 1.1 Millionen auf 4, toller Wiederverkaufswert
    41 0 Melden
    • Baba 22.01.2018 12:34
      Highlight Highlight Als Verkäufer würde ich mich ein klein wenig "ver*****t" fühlen...
      10 1 Melden
  • Gustav.s 22.01.2018 09:05
    Highlight Highlight Woher ist das Bild. Wieso unter dem Tisch, war da etwa jemand 1945 in der UsArmy, arm oder reich?
    Irgendwie fehlt in diesem Bericht alles interessante.
    50 2 Melden
    • Baba 22.01.2018 12:35
      Highlight Highlight My thoughts exactly... Da ist noch viel Luft nach oben ;-)
      10 1 Melden
    • mephistopheles 22.01.2018 17:46
      Highlight Highlight Mein erster Gedanke war, der Opa Landau hat das Bild aus Deutschland mitgebracht.. Da fehlen wirklich wichtige Infos.
      3 1 Melden

Wer ist Banksy? Das Geheimnis bröckelt

Seit mehr als 25 Jahren rätselt die Kunstwelt, wer der britische Street-Art-Künstler Banksy ist. Das Geheimnis lüften konnte bisher aber noch niemand. Seine letzte Aktion macht ihn noch geheimnisvoller.

Entgeisterte Gesichter bei der Versteigerung: Anfang Oktober wurde Banksys Werk «Girl with a Balloon» in London zerstört. Kurz nachdem im Auktionshaus Sotheby's das letzte Gebot einging, zerstückelte sich das Bild selbst. Ein im Rahmen versteckter Schredder zerschnitt das Motiv zur Hälfte – …

Artikel lesen
Link to Article