bedeckt
DE | FR
11
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Billag

So stimmten die Wähler über No Billag in den SVP-Hochburgen ab

Die No-Billag-Resultate nach Gemeinden. Jede einzelne davon. Wie hat deine abgestimmt?

Die No-Billag-Initiative wurde hochkant bachab geschickt. Auch die SVP, die als einzige der grossen Parteien die Initiative unterstützte, erlitt damit Schiffbruch – auch in einigen Hochburgen, wie die Gemeinde-Auswertung zeigt.
05.03.2018, 19:3808.05.2018, 15:20
Lea Senn
Folge mir

Der Ja-Anteil der einzelnen Gemeinden

Der Ja-Anteil in den SVP-Hochburgen

Alle diese Gemeinden hatten bei den National- und Ständeratswahlen 2015 einen SVP-Wähleranteil von über 40%.

Der Ja-Anteil der Gemeinden mit wenig SVP-Wählern

Alle diese Gemeinden hatten bei den National- und Ständeratswahlen 2015 einen SVP-Wähleranteil von unter 20%.

Doris Leuthard über die neue Billag-Gebühr

Video: undefined/SDA
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Zap Brannigan
05.03.2018 20:43registriert März 2017
Es ist vorbei, liebes Watson. Deutlich abgelehnt, was jedem klar war, der auch Leute ausserhalb seiner Blitz-Blase kennt. Die 6 Exotengemeinden hatten wir, jetzt die SVP Gemeinden. Ist es wirklich nötig, sich noch mehr Artikel aus den Fingern zu saugen?
Immerhin habe ich mit meiner Prognose von 70 Prozent nein ein paar feine Flaschen Wein gewonnenen 😎
15629
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pasch
05.03.2018 20:39registriert Oktober 2015
So und jetzt würde ich noch gerne die statistik mit und ohne alten und pflegeheime sehen!
9935
Melden
Zum Kommentar
avatar
Baltasar
05.03.2018 23:03registriert April 2015
Was aber an der Grafik spannend ist, es haben nur Gemeinden abgelehnt, die ganz viel Geld aus dem Finanzausgleich bekommen. Also die so unglaublich unter die Räder kommen würden, wenn gelten würde, jeder bezahlt nur das, was er braucht...
5724
Melden
Zum Kommentar
11
Jelmoli macht den Laden dicht

Der Immobilienkonzern Swiss Prime Site (SPS) baut das Jelmoli-Haus an der Zürcher Bahnhofstrasse um. Weil nach langer Suche niemand gefunden wurde, der das Luxus-Warenhaus betreiben will, gibt die Immobilienfirma das vor 14 Jahren übernommene Geschäft Ende 2024 auf. 850 Mitarbeitende müssen sich nun auf die Suche nach einer neuen Stelle machen.

Zur Story