Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frau stirbt zu Fuss auf der Autobahn A2 bei Pratteln BL



Tödliche Verletzungen erlitten hat eine Frau, die am Samstagabend zu Fuss auf der A2 bei Pratteln von einem Auto erfasst wurde. Warum die 65-jährige Britin die Autobahn überqueren wollte, ist noch unklar.

Die Frau wollte kurz nach 18:30 Uhr westlich gleich neben der Autobahnraststätte «Autogrill» die Fahrbahn zu Fuss überqueren, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurde sie von einem ersten Auto frontal erfasst. Danach trafen noch zwei weitere Autos das Opfer. Die Frau wurde so schwer verletzt, dass sie noch am Unfallort starb.

Die Unfallursache und der genaue Hergang sind noch unklar. Die Baselbieter Behörden haben eine Untersuchung eingeleitet.

Jene Raststätte mit Parkplätzen beidseits der A2 ist quer über die gesamte Fahrbahn gebaut, sodass man letztere durch das Gebäude überqueren kann.

Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn in Fahrtrichtung Basel zwischen der Verzweigung Äugst und Pratteln mehrere Stunden lang gesperrt. Es kam zu Staus und Verkehrsbehinderungen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Nach dem vielen Schnee kommt der Föhnsturm

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Lukas Bärfuss ist neuer Dürrenmatt-Gastprofessor an Uni Bern

Der Schweizer Schriftsteller Lukas Bärfuss wird neuer Friedrich-Dürrenmatt-Gastprofessor an der Universität Bern. Anlässlich des 100. Geburtstags von Dürrenmatt setzt sich Bärfuss im Frühlingssemester 2021 in einer wöchentlichen Vorlesung mit dessen Werk auseinander.

Wie die Universität Bern am Dienstag mitteilte, beginnt die Vorlesungsreihe mit dem Titel «Wahnsinnige und Idioten» am 25. Februar. Diese Reihe soll Dürrenmatts Werk in der Weltliteratur verorten, so die Universität Bern.

Am 3. März …

Artikel lesen
Link zum Artikel