DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Winterthurer Jugendlicher stürzt in unterirdischen Abfallcontainer



Statt im Kino landete ein Jugendlicher in Abfallsäcken: Ein 12-Jähriger wollte am Stephanstag in Winterthur sein irrtümlich weggeworfenes Kinoticket aus einem unterirdischen Container retten - und stürzte rund vier Meter tief in Abfallsäcke. Die Polizei konnte ihn retten.

Das Missgeschick passierte, als der 12-Jährige vor dem Kinobesuch noch etwas Abfall entsorgten wollte. Dabei fiel ihm sein Kinoticket aus der Hand und in den Unterflurcontainer. Auf einer tieferliegenden Klappe blieb das Ticket liegen.

Der Jugendliche kletterte in den Schacht und wollte sich auf diese Klappe stellen - diese gab jedoch nach und liess ihn rund vier Meter in die Tiefe stürzen. Er landete weich, aber etwas unappetitlich auf vollen Abfallsäcken.

Sogar noch rechtzeitig fürs Kino

Wie die Stadtpolizei am Donnerstag mitteilte, eilte sofort eine 75-jährige Passantin hinzu und alarmierte die Polizei. Die Patrouille konnte mit dem 12-Jährigen rasch Kontakt aufnehmen. Für die Rettung mussten sich die Polizisten aber etwas einfallen lassen.

Sie holten in einem angrenzenden Restaurant eine Leiter und liessen Tragbändel von polizeilichen Einsatztaschen und Waffen in die Tiefe. Innert Kürze war der Jugendliche wieder an der Oberfläche. Gemäss Polizeimitteilung schaffte er es sogar noch rechtzeitig in den «Spiderman»-Film. Ob er kinoverträglich roch, geht aus der Mitteilung nicht hervor. (tam/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Fünf Autos in Unfall verwickelt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tödlicher Unfall in Uzwil: Beifahrer (27) stirbt, Unbekannter flüchtet verletzt

Ein 27-jähriger Mann ist in der Nacht auf Freitag beim Selbstunfall eines Autos in Uzwil ums Leben gekommen. Zwei weitere Personen wurden verletzt, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilte.

Ein 24-jähriger Mann war kurz nach 02.00 Uhr auf der Wiesentalstrasse unterwegs als er die Herrschaft über sein Auto verlor. Dieses drehte sich und prallte in die Ecke eines Hauses. Das Auto wurde stark deformiert. Der Fahrer wie auch sein 27-jähriger Beifahrer konnten das Auto aufgrund ihrer Verletzungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel