Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Anlegesteg Zuerihorn am Zuerichsee aufgenommen in Richtung Tiefenbrunnen in der Nacht am Samstag, 26. Maerz 2016, in Zuerich. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Jetty Zuerihorn at lake Zurich is pictured during the night on Saturday, 26 March 2016 in Zurich, Switzerland (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Bild: KEYSTONE

23-Jähriger stirbt bei nächtlichem Bad im Zürichsee

01.08.18, 11:39 01.08.18, 12:34


Ein 23-Jähriger ist am Mittwoch nach einem nächtlichen Bad im Zürichsee im Spital gestorben. Wie die Stadtpolizei mitteilte, wurde ihr gegen 1:45 Uhr gemeldet, dass bei der Saffainsel in Zürich ein Mann beim Baden nicht mehr aufgetaucht sei.

Die sofort ausgerückte Wasserschutzpolizei ortete den Mann wenig später in drei bis vier Metern Tiefe und barg ihn. Noch auf dem Polizeiboot leiteten die Beamten Reanimationsmassnahmen ein.

Diese führte ein Ambulanzteam von Schutz und Rettung an Land weiter und fuhr den jungen Mann ins Spital. Dort starb er. Ermittlungen der genauen Unfallumstände wurden eingeleitet. (viw/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Fabienne»: Flugverkehr in Zürich für kurze Zeit unterbrochen +++ Bahnhofquai gesperrt

 (mlu)

Artikel lesen