Schweiz
Blaulicht

Mann im Gubristtunnel aus Auto gestossen: Ermittlungen wegen versuchter Tötung – Kollegen des Opfers in U-Haft

Mann im Gubristtunnel aus Auto gestossen: Ermittlungen wegen versuchter Tötung – Kollegen des Opfers in U-Haft

08.03.2016, 10:3808.03.2016, 11:37
Mehr «Schweiz»
Bild
Bild: watson/User-Input

Nach dem mysteriösen Vorfall am Wochenende im Gubristtunnel ermittelt nun die Staatsanwaltschaft. Sie hat ein Strafverfahren wegen versuchter Tötung gegen zwei Personen eröffnet, meldet blick.ch. Zudem wurde bei beiden Untersuchungshaft beantragt.

Die beiden Männer, die nach dem Vorfall verhaftet wurden, stehen im Verdacht, ihren Kollegen in der Nacht auf Sonntag im Gubristtunnel aus dem fahrenden Auto gestossen zu haben. Es bestehe der Verdacht auf Dritteinwirkung, teilte die Staatsanwaltschaft dem Blick mit. Laut der Polizei soll das Opfer in stabilem Zustand sein.

Das 23-Jährige Opfer aus dem Kanton Bern erlitt Kopfverletzungen und diverse Prellungen und Schürfungen. Bei den Verdächtigten handelt es sich um zwei 22-Jährige aus dem Kosovo und Mazedonien die in den Kantonen Bern und Solothurn wohnhaft sind.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Lenker des Fahrzeuges kurz vor 4 Uhr die Geschwindigkeit im Tunnel verlangsamt. Danach öffnete sich die Beifahrertür und der 23-Jährige stürzte aus dem Wagen. Danach fuhr der Lenker des Autos einfach weiter. Die nachfolgenden Fahrzeuge konnten noch rechtzeitig bremsen und sich um den Verletzten kümmern bis die Ambulanz eintraf. (meg/sda)

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Calvin Whatison
08.03.2016 11:43registriert Juli 2015
Wenn es sich tatsächlich bewahrheiten sollte, das diese Tat vorsätzlich begangen wurde, dann raus mit Ihnen. Ohne wenn und aber, dann war es versuchter Mord. Die Nationalität spielt da keine Rolle mehr.
372
Melden
Zum Kommentar
avatar
Angelo C.
08.03.2016 11:44registriert Oktober 2014
Ob sowas wohl letzlich unter der Rubrik "Härtefall" abgehandelt wird, auch wenn die Tötungsabsicht evident war?
4614
Melden
Zum Kommentar
11
Initiative «Für sichere Ernährung» kommt wohl vors Volk

Der Verein hinter der Trinkwasserinitiative hat nach eigenen Angaben die Unterschriften für ein neues Volksbegehren beisammen. Die Initiative «Für eine sichere Ernährung» verlangt eine Neuausrichtung der Landwirtschaft zugunsten von Ernährungssicherheit und genügend sauberem Trinkwasser.

Zur Story