Schweiz
Blogs

Wundersame Orte der Schweiz: Verliebt in die Schweiz, unbekannte Perlen

Rauszeit

Von diesen wundersamen Orten der Schweiz hast du sicher noch nie gehört

Wir haben ja bei Rauszeit schon viele schöne Orte entdeckt. Jetzt folgen gar wundersame Orte. Diese sind oft weniger bekannt, aber darum nicht minder schön oder haben eine spezielle Geschichte zu erzählen.
20.05.2024, 13:0920.05.2024, 16:17
Reto Fehr
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Nach «Verliebt in schöne Orte» folgen jetzt «Wundersame Orte der Schweiz». Das Bundesamt für Kultur (BAK) und Schweiz Tourismus haben nachgelegt und 30 «wundersame Orte der Schweiz» zusammengestellt. Wir zeigen hier eine Auswahl der speziellen Liste.

Amsteg UR

Wir beginnen mit einem Ort, der in diesen Tagen und Wochen durch den Stau vor dem Gotthard wieder mehr Aufsehen erlangt hat: Amsteg.

An aerial view of Amsteg with the SBB hydro plant on the right and the road leading to the Gotthard pass on the left. Rauszeit Wundersame Orte der Schweiz Spezielle Orte
Bild: Switzerland Tourism/Jonathan Ducrest

Schon immer wurde der hinterste Ort im flachen Talgrund des Reusstals vom Passverkehr geprägt. Früher legten Säumer hier eine Rast ein, heute fährt man mehrheitlich auf der Autobahn dran vorbei oder mit dem Eisenbahntunnel (fast) unten durch.

Der Aufstieg endete 1882 mit der Eröffnung der Gotthardbahn abrupt, weil Amsteg keinen Bahnhof erhielt. Noch immer prägt das SBB-Kraftwerk die Landschaft. Dieses wurde 1922 erbaut, damit die Bahnstrecke Erstfeld-Bellinzona elektrifiziert werden konnte. Es war damals das grösste Kraftwerk der Schweiz. Heute befindet es sich mehrheitlich im Berg, Zeitzeugen sind die noch gut sichtbaren Druckleitungen ins Tal.

Halen BE

Die Reihenhaussiedlung Halen aus den 1950er-Jahren liegt in einer Waldlichtung über der Aare vor Bern. Sie war die damalige Antwort auf die strukturlosen Ortserweiterungen, die vielerorts errichtet wurden.

Halen Rauszeit Wundersame Orte der Schweiz Spezielle Orte
Bild: Switzerland Tourism/Jonathan Ducrest

Halen ist ein eigenständiger kleiner Ort, der sich auch von den Lauben in der Berner Altstadt inspirieren liess und bewusst auf Einfamilienhäuser verzichtete. Stattdessen stehen 79 dreigeschossige Wohnhäuser in fünf Reihen da, getrennt von einer Hauptgasse und einem Platz.

Was für Ausflugstipps willst du?
Wöchentlich präsentieren wir bei «Rauszeit» Ausflugstipps in der Schweiz. Das Spektrum ist fast endlos. Gerne möchte ich auch wissen, was für ein Thema dich interessieren würde. Darum: Schreib mir auf Instagram oder auf reto.fehr@watson.ch, was du an dieser Stelle gerne einmal lesen möchtest.

Hauterive FR

Von der engen Bauweise zu einem abgeschiedenen Kloster: Die Abtei Hauterive gehört in einer Schlaufe der Saane zu den besterhaltenen Klosteranlagen der Schweiz.

An aerial view of the abbey of Hauterive with the Sarine river around it. Rauszeit Wundersame Orte der Schweiz Spezielle Orte
Bild: Switzerland Tourism/Jonathan Ducrest

1138 wurde die Abtei errichtet und erlebte Hochs und Tiefs. 1848 wurde die Anlage zur Landwirtschaftsschule und später zum Lehrerseminar. Seit 1932 leben wieder Mönche da, aktuell sind es rund deren 20.

St. Chrischona BS

St. Chrischona bietet eine wunderbare Aussicht auf den Jura und die Alpen. Gewusst, dass dies hier schon im Mittelalter ein wichtiger Wallfahrtsort war?

An aerial view of the village of St Chrischona, the Theological Seminar building, hotel and the Swisscom communication tower. Rauszeit Wundersame Orte der Schweiz Spezielle Orte
Bild: Switzerland Tourism/Jonathan Ducrest

Neben der spätgotischen Kirche fällt hier natürlich auch der 250 Meter hohe Fernsehturm St. Chrischona auf, das höchste freistehende Gebäude der Schweiz. Bis 2023 gab es hier öffentliche Führungen, dann wurden diese eingestellt. Jetzt gibt es nur noch alle paar Jahre einen Tag der offenen Tür.

30 wundersame Orte der Schweiz
Die hier vorgestellten acht Orte sind Teil der von Schweiz Tourismus und dem Bundesamt für Kultur (BAK) präsentierten «80 aussergewöhnlichen Ortschaften der Schweiz». Diese wurde um 30 Einträge ergänzt mit «wundersamen Orten».

Im Mittelpunkt stehen kleinere Orte, welche fernab der berühmten Sehenswürdigkeiten ein Besuch wert sind. Sie alle gehören zum «Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung (ISOS)».

Schinznach-Bad AG

Am Aareufer wird schon seit Jahrhunderten Wasser für das Wohlbefinden genutzt. Die barocken Gründungsbauten und der klassizistische Rundbau mit idyllischer Parkanlage lassen Badegäste im bekannten Thermalbad frühere Zeiten wieder erleben.

An aerial view of the thermal bath Bad Schinznach on the banks of the Aare river. Rauszeit Wundersame Orte der Schweiz Spezielle Orte
Bild: Switzerland Tourism/Jonathan Ducrest

Früher unter dem Namen «Habsburger Bad» bekannt, wurden die Hauptgebäude hier im 19. Jahrhundert gebaut. Damals galt Schinznach als das «Schweizerische Modebad».

Schlatt AI

Spektakulär über dem Sittertal gelegen, liegt Schlatt. Ein Weiler im Appenzellerland. Hier dominieren sonst verstreut liegende Bauernhöfe. Schlatt gilt darum als Paradebeispiel für eine sogenannte Kernsiedlung mit dichter Anordnung von Kirche, Pfarrhaus und Schule.

Schlatt AI Rauszeit Wundersame Orte der Schweiz Spezielle Orte
Bild: Switzerland Tourism/Jonathan Ducrest

Die Kirche aus dem 20. Jahrhundert ist hier eine der wenigen Steinbauten im Dorf. Begeistern wird dich hier auch der Blick in den Alpstein.

Stallikon ZH

Die eindrückliche Steinmühle in Stallikon erzählt noch heute die Geschichte einer längst vergangenen Zeit. 1328 wurde die Aumüli im Reppischtal erstmals urkundlich erwähnt. Seither ist viel passiert.

A home with its vegetable garden next to the barn. Rauszeit Wundersame Orte der Schweiz Spezielle Orte
Bild: Switzerland Tourism/Jonathan Ducrest

Im 19. Jahrhundert wurde die Konkurrenz aus der nahen Stadt zu gross. Die Bedeutung schwand. Der Betrieb stellte hauptsächlich auf Landwirtschaft, Vieh- und Pferdezucht um, das Wasserrad diente noch bis in die 1950er-Jahre als Energiequelle für die Sägerei. Auf Wunsch gibt es hier Führungen, zudem ist einmal im Jahr Tag der offenen Tür. Wer noch ein bisschen wandern will: Der Türlersee ist eine kleine Perle in der Nähe.

Valangin NE

Zum Abschluss geht's in die Westschweiz und in eines dieser unbekannten kleinen Dörfer, die einfach noch eine wunderschöne Burg zu bieten haben. Beim Eingang ins Val-de-Ruz erreichen wir Valangin hoch über Neuenburg.

An aerial view of the village of Valangin and its castle. Rauszeit Wundersame Orte der Schweiz Spezielle Orte
Bild: Switzerland Tourism/Jonathan Ducrest

Strategisch war das Schloss hier an der engen Stelle der Seyon-Schlucht einst wichtig. Spaziere auch kurz durch das kleine Städtchen, welches praktisch nur aus zwei Häuserzeilen besteht und am Fuss des Schlosses liegt.

Reto Fehr
Man muss die Schweiz verdammt gut kennen, wenn man sie besser kennen will als Reto Fehr. Mit seiner Tour dur d'Schwiiz radelte er 2015 alle damals 2324 Gemeinden ab. Entstanden ist daraus das preisgekrönte Buch Tour dur d'Schwiiz. Als einer von wenigen besuchte er somit schon jede Gemeinde der Schweiz. In der Folge absolvierte Reto die Ausbildung zum Wanderleiter des Schweizer Bergführerverbandes SBV und ist in seiner Freizeit meist in der Natur unterwegs, wozu er dich auf seinem Instagram-Account immer mal wieder mitnimmt. Als Mitglied des Rätsel-Kollektivs geoblog.ch lässt er die User zudem mehrmals wöchentlich die Schweiz in Bildern entdecken.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Historische Bilder der Stadt Zürich
1 / 15
Historische Bilder der Stadt Zürich
Zürich um 1910 von oben: Blick aufs Central, die alte Bahnhofbrücke und den Hauptbahnhof.
quelle: eduard spelterini
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Virales Video zeigt, wie wir heimlich alle am liebsten auf unser Gepäck warten würden
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
20 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Campino
20.05.2024 15:56registriert Februar 2015
Reto Fehr, wiedermal ein super Bericht. Danke!

Was ich auch sehr empfehlen kann, ist die "Laui" in Giswil und der "Schacher Seppli-Weg".
224
Melden
Zum Kommentar
20
Bewohnerin sagt nach der Explosion: «Es war wie im Krieg in Syrien»
Viele Menschen mussten in der Nacht ihr zu Hause verlassen und in fremden Betten übernachten. Sie haben Angst und wissen nicht, wie es weitergeht.

Aiman Kerim und seine Frau Raghad aus Syrien wohnen in einer von der Explosion in einer Tiefgarage in Nussbaumen AG betroffenen Wohnung. «Das war eine sehr starke Vibration, wir haben den Rauch gerochen und den Alarm gehört.» Sie sind sofort herausgerannt, mit Flip-Flops und ohne Socken, und gingen zum Sammelpunkt vom «Markthof». Ihre beiden Katzen mussten sie zurücklassen.

Zur Story