Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Feuerball am Himmel: Riesen-Sternschnuppe oder chinesischer Schrott aus dem All?  



Ein helles, sich schnell bewegendes Licht am Himmel hat am Dienstagabend zahlreiche Menschen in der Schweiz und im Süden Deutschlands zum Staunen gebracht. «Super hell und leicht grünlich» sei die Erscheinung gewesen, schrieb ein Twitter-Nutzer.

So berichtete ein Leser der Luzerner Zeitung, dass er in Rotkreuz war, als am Dienstagabend der Lichtball niederging. «Velofahrer und Fussgänger hielten an, um das Geschehnis zu verfolgen.»

Himmelserscheinung über Süddeutschland

abspielen

(Video: Feuerwehr Höchen)

Ähnliche Meldungen gab es Süddeutschland. Einige Nutzer schrieben von einem «Feuerball». Bei der Polizei in Frankfurt hiess es, möglicherweise seien Himmelskörper in der Atmosphäre verglüht und hätten so den Nachthimmel zum Leuchten gebracht.

Vielleicht gebe es auch einen Zusammenhang zu den Leoniden: Mitte November geraten regelmässig Meteoriten, Bruchstücke von Himmelskörpern des Sonnensystems, in die Erdatmosphäre und treten dann gehäuft als Sternschnuppen in Erscheinung. Hinweise auf Schäden gebe es nicht, sagte ein Polizeisprecher. (whr/sda/dpa)

Wunderschöne Aufnahmen des Polarlichts von der ISS

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Ueli, der Trump-Knecht: Die Schweiz als Spielball in Amerikas Iran-Politik

Link zum Artikel

Die wohl berühmteste Katze der Welt ist nicht mehr: Grumpy Cat ist tot

Link zum Artikel

Marco Streller: «Die ganz schlimmen Sachen sind 2018 passiert, nicht 2019»

Link zum Artikel

LUCA HÄNNI IST ESC-GOTT! So kam es dazu

Link zum Artikel

Der grosse Drogenreport: So dröhnt sich die Welt zu

Link zum Artikel

WhatsApp-Chat aufgetaucht! So kam es WIRKLICH zum Treffen zwischen Trump und Ueli Maurer

Link zum Artikel

Ein Computer-Programm lockte diesen Schweizer auf Kiribati – heute baut er dort Gemüse an

Link zum Artikel

Donald Trump empfängt Viktor Orban im Oval Office – nicht ohne Grund

Link zum Artikel

Ich habe meine Leistenprobleme an der Esoterikmesse heilen wollen – das kam dabei heraus

Link zum Artikel

8 Dinge, die an der zweitletzten Folge «Game of Thrones» genervt haben

Link zum Artikel

WhatsApp wurde gehackt – darum sollten Nutzer jetzt das Notfall-Update installieren

Link zum Artikel

Showdown bei Staf und Waffenrecht

Link zum Artikel

Soll man das Handy über Nacht aufladen? Hier sind die wichtigsten Akku-Fakten

Link zum Artikel

Darum ist die Polizei nicht gegen die GC-Chaoten vorgegangen

Link zum Artikel

Warum ich vegan lebe – und trotzdem von Veganern genervt bin

Link zum Artikel

«Ich liebe meinen Freund, betrüge ihn aber ständig»

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Das Huber-Ersatzquiz für jedermann. Erkennst du diese Städte von oben?

Link zum Artikel

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und so schnell ist 5G wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • WalterWhiteDies 15.11.2017 11:44
    Highlight Highlight Ein Ufo? 🤔🤔 Oder vielleicht stecken die Iluminaten dahinter!!! 🔺🔺🔺
  • AskLee 15.11.2017 11:18
    Highlight Highlight FEUERBAAAAALLLL, nein eher ein Funke.
  • D(r)ummer 15.11.2017 11:10
    Highlight Highlight Relativ langsam für einen üblichen Boliden.
    Dennoch war es höchstwahrscheinlich einer.

    Tiangong-1 wird erst Anfang 2018 erwartet.

    Dieses Jahr hatte ich gleich zweimal Glück mit den Leoniden. Beide Male nach draussen gegangen und innerhalb der nächsten Minute kam einer runter.
    Im ersten Moment sehr erschreckend.
    • Zeyben 15.11.2017 16:29
      Highlight Highlight Tiangong-1 Crash wurde zwischen Oktober 2017 und Anfang 2018 erwartet. Die Dose könnte in dem Zeitfenster jederzeit runterkommen.
    • D(r)ummer 15.11.2017 16:40
      Highlight Highlight Merci für den Hinweis.

      Es tendiert aber eher Richtung 2018.

      Auf jeden Fall wird sie den Boden berühren.

Eine Reportage aus Alaska für alle, die glauben, dass der Klimawandel eine Erfindung ist

Der Friedhof musste schon zwei Mal verlegt werden. Die alte Schule steht unter Wasser. Und das neue Schulgebäude kann auch bald nicht mehr genutzt werden. In Napakiak, einem kleinen Dorf im Südwesten Alaskas, sind die Auswirkungen der Erderwärmung unmittelbar zu spüren.

Der Anstieg der Durchschnittstemperaturen, der in dem US-Bundesstaat viel deutlicher ausfällt als sonst auf der Erde, sorgt für Landerosion und ein Auftauen der Permafrostböden. Für die Bewohner Alaskas bedeutet dies …

Artikel lesen
Link zum Artikel