DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Trevor Mack, sucht seinen Vater in der Schweiz

Trevor sucht seinen Vater – der vermutlich Schweizer ist. screenshot facebook

Dieser junge Kanadier sucht seinen Schweizer Vater – den er nie kennengelernt hat

Trevor Mack sucht seinen Vater. Der 24-jährige Kanadier verfasste am Samstag einen Post, in dem er das Netz auffordert, bei der Suche nach dem Vater mitzuhelfen. Alles deutet darauf hin, dass der Vater in der Schweiz lebt.



Der 24-jährige Kanadier Trevor Mack hat einen grossen Schritt gewagt. Am Samstag verfasste er einen Post, der vielleicht sein Leben verändern könnte. Trevor sucht seinen leiblichen Vater – der, soweit wie Trevor weiss, Schweizer ist. 

«Ich habe noch nie so etwas getan und bin unglaublich nervös», beschreibt Trevor seine Gefühle beim Verfassen des Such-Postings. Trevor geht davon aus, dass sein Vater Walter Berger heisst und Anfang der 90er Jahre als Koch im Kanadischen Kananaskis gearbeitet hat. Der Vater müsste heute um die 50 Jahre alt sein.

In diesem Post bittet Trevor das Netz, ihm bei der Suche nach seinem Vater zu helfen. facebook

Zusammen mit dem Post hat Trevor auch zwei Bilder hochgeladen, die den Vater ungefähr um 1991 zeigen sollen. «Und vielleicht, nur vielleicht, erkennt ihn ja jemand», schreibt Trevor hoffnungsvoll. «Ich möchte die Chance haben, meinem Vater zu sagen, dass er einen Sohn hat und ich hoffe, dieser Post erreicht ihn».

Erstaunliche Fakten über die Schweiz, die du kennen solltest

1 / 31
Erstaunliche Fakten über die Schweiz, die du kennen solltest
quelle: keystone / keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gefälschte Covid-Zertifikate: Jetzt ermitteln die Zürcher Polizei und das deutsche BKA

Wer über Telegram und Co. gefälschte Impfnachweise verkauft, könnte bald Besuch von der Polizei kriegen.

Die Recherchen vom deutschen «Handelsblatt» und watson haben vergangene Woche hohe Wellen geschlagen: Der deutsche Apothekerverband musste mehrere Tage lang sein Covid-Zertifikats-System herunterfahren. Dies, nachdem bekannt wurde, dass damit gefälschte Impfnachweise generiert und von Kriminellen auf den Schwarzmarkt gebracht wurden.

Wie sieht die Situation in der Schweiz aus? Ein Blick in die anonymen Chatkanäle zeigt: Auch hierzulande werben dubiose Anbieterinnen und Anbieter für …

Artikel lesen
Link zum Artikel