DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hund beisst 7-jährigem Kind ins Gesicht – Hundehalterin kümmert das nicht

17.09.2018, 10:2817.09.2018, 11:53

Kaltblütige Hundehalterin im luzernischen Rickenbach: Nachdem ihr Hund ein siebenjähriges Kind ins Gesicht gebissen hatte, entfernte sie sich von der Unfallstelle – ohne sich um das Kind zu kümmern. 

Shih Tzu – ein solcher oder ähnlicher Hund soll das Kind gebissen haben.
Shih Tzu – ein solcher oder ähnlicher Hund soll das Kind gebissen haben.Bild: shutterstock.com

Das Kind wurde nach dem Vorfall in Spitalpflege gebracht. Die Bisswunde musste genäht werden. 

Die Frau hat sich bis jetzt weder beim Opfer noch bei der Polizei gemeldet. Beim Tier soll es sich um einen kleinen Hund mit Barthaaren handeln (eventuell ein Shih Tzu).

Der Vorfall ereignete sich bereits am 5. September am Abend zwischen 18 und 19 Uhr, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt. Sie sucht Zeugen. (mlu)

Aktuelle Polizeibilder: Auto überschlägt sich

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
G. Samsa
17.09.2018 12:01registriert März 2017
Vielleicht sollte man pot. Hundehalter einer Wesensprüfung unterziehen.
Jemand der nach einer Beissatacke seines Hundes einfach abhaut hat wahrscheinlich mehrer Probleme und sollte vielleicht auch keinen Hund halten.
1024
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dominik Treier
17.09.2018 11:24registriert Juli 2016
Ich habe seit vielen Jahren Shih-Tzu's und generell sind es sehr soziale, liebenswerte, Familienhunde, die am glücklichsten sind wenn sie überall dabei sein dürfen und ihr Besitzer ihnen Liebe entgegenbringt. Bis man einen Shih-Tzu so weit hat braucht es schon seeeehhhhr viel, aber es bestätigt nur wieder meine Meinung. Es gibt keine gefählichen Kampfhunde, nur Besitzer denen man nie so ein Tier hätte verkaufen dürfen... Vielleicht wäre es zeit für eine einmalige Halterprüffung wie beim Auto, nicht wie dieser Mist mit jedem Hund sondern einmalig und wer nicht besteht darf keinen Hund haben...
11430
Melden
Zum Kommentar
avatar
N. Y. P.
17.09.2018 10:40registriert August 2018
Das ist doch echt krass.

Ich hoffe, das Kind kann sich vielleicht noch an das Gesicht dieser hohlen Nuss erinnern.

Wenn die Hundehalerin im Umkreis von 1000 m wohnt, ist hoffentlich die Chance da, dass man sie doch noch eruieren kann.
701
Melden
Zum Kommentar
18
FDP und SVP sehen öffentlichen Verkehr bei Tempo 30 in Gefahr

Tempo 30 soll Bus und Tram nicht ausbremsen, fordern FDP und SVP in einer kantonalen Initiative. Zürcher Gemeinden, die ein tieferes Temporegime anordnen, sollen deshalb mehr Fahrzeuge einsetzen und die entstehenden Mehrkosten selber zahlen.

Zur Story