Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Einstieg in den neuen Doppelstock Zug anlaesslich des Abschlusses der Modernisierung der SBB-Doppelstock-Zuege, am Donnerstag, 5. Juli 2018 in Zuerich. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Bild: KEYSTONE

Bahnverkehr bei Eglisau ZH nach Entgleisung wieder angerollt



Ein Güterzug von SBB Cargo ist am Donnerstagabend in der Nähe des Bahnhofs Eglisau ZH entgleist. Verletzt wurde niemand. Die Strecke auf der Linie Zürich - Schaffhausen war zwischen Bülach und Eglisau für Stunden unterbrochen. Seit Freitag früh rollen die Züge wieder.

Allerdings steht aufgrund von Schäden während voraussichtlich des ganzen Tages nur ein Gleis zur Verfügung, wie ein SBB-Sprecher am Freitagmorgen auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Dadurch komme es auf der Linie zu Verspätungen im Minutenbereich und vereinzelt zu Umleitungen.

Ein SBB-Güterzug mit mehreren Zisternenwagen war am Donnerstag gegen 20.20 Uhr entgleist, wie der Sprecher erklärte. Zwei Achsen eines Drehgestells seien aus den Schienen gesprungen. Es seien weder Personen verletzt worden noch Gefahrengüter transportiert worden. An den Gleisanlagen entstand den Angaben zufolge erheblicher Sachschaden.

Die Ursache der Entgleisung ist unklar. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) nahm Ermittlungen zum Vorfall auf. (sda)

Militante Veganer sollen hinter Metzgerei-Attacken stecken

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Bundesrat beschliesst neue Corona-Massnahmen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Libanons Zentralbankchef weist Vorwurf der Veruntreuung zurück

Nach dem Beginn von Ermittlungen der Schweizer Bundesanwaltschaft hat Libanons Zentralbankchef Riad Salameh den Verdacht der Geldwäsche und Veruntreuung zurückgewiesen.

Er habe bei einem Treffen mit dem libanesischen Generalstaatsanwalt alle Fragen der Schweizer Justiz beantwortet, teilte Salameh mit, wie die staatliche libanesischen Agentur NNA am Donnerstag meldete. Er habe dabei bestätigt, dass weder vom Konto der Zentralbank noch von deren Budget Überweisungen getätigt worden seien, hiess …

Artikel lesen
Link zum Artikel