DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die besten Unis der Welt: So schneiden die Schweizer Hochschulen ab

26.09.2018, 15:3026.09.2018, 15:45

Erst 30 Plätze runter, dann 46 hoch: Die Rangliste der besten Hochschulen des Magazins Times Higher Education gleicht für die Uni Zürich in diesem und letztem Jahr einer Achterbahnfahrt. Dank neu aufgeschlüsselter Daten landet sie unter den 100 besten Unis der Welt.

Im vergangenen Jahr sackte die Uni Zürich im Hochschulranking von Times Higher Education (THE) um 30 Plätze ab, beim diesjährigen Ranking schnellt sie um sagenhafte 46 Rangplätze nach oben auf Platz 90. Dahinter steckt aber offenbar keine grundlegend neue Strategie der Hochschule, sondern schlicht die Datenlage, auf der das Ranking beruht.

Uni (links) und ETH Zürich.
Uni (links) und ETH Zürich.
Bild: Wikipedia

ETH Zürich von Yale überholt

Die Bewegung der Universität Zürich auf der Rangliste ist zwar die augenfälligste, aber nicht die einzige, betrachtet man die Schweizer Hochschulen: Die ETH Zürich rutscht um einen Rang ab und landet neu auf Platz 11, weil sie von der Yale University (USA) überholt wurde. Diese kletterte vier Plätze auf Rang 8.

Damit gehört die ETH Zürich zwar nicht mehr zu den Top 10, bleibt aber beste Hochschule Kontinentaleuropas. Die ETH Lausanne verbessert sich im Vergleich zum Vorjahr leicht von Platz 38 auf 35. Nicht mehr unter den Top 100 ist hingegen die Universität Basel, die von Rang 95 auf 103 abrutscht.

Rangliste der Schweizer Hochschulen

Quelle: <a href="https://www.timeshighereducation.com/world-university-rankings/2019/world-ranking#!/page/0/length/25/locations/CH/sort_by/rank/sort_order/asc/cols/stats" target="_blank">THE</a>
Quelle: THE
Hochschule St.Gallen.
Hochschule St.Gallen.
Bild: KEYSTONE

Oxford, Cambridge und Stanford an der Spitze

THE berechnet die Rangliste der besten Hochschulen der Welt anhand von Faktoren wie Anzahl Fachpublikationen pro Forschendem, Bedeutung dieser Publikationen innerhalb der Fachbereiche oder dem Zahlen-Verhältnis von Dozierenden zu Studierenden einer Institution.

Die beste Hochschule der Welt bleibt laut dem Ranking auch dieses Jahr die University of Oxford, wie im Vorjahr gefolgt von der University of Cambridge und der Stanford University. (whr/sda)

Die 20 schönsten Bibliotheken der Welt

1 / 22
Die 20 schönsten Bibliotheken der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

9 Typen, denen du im Studium oder in der Schule begegnest

Video: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Dieses Skigebiet setzt freiwillig aufs Zertifikat: «Wir haben eine spezielle Ausgangslage»

Diese Woche wurde klar, welche Corona-Regeln für die Skigebiete zum Saisonstart gelten. Es sind dieselben wie im öffentlichen Verkehr. In geschlossenen Kabinen müssen demnach Masken getragen werden, eine generelle Zertifikatspflicht gibt es vorerst nicht. In den Innenräumen der Bergrestaurants muss das Covid-19-Zertifikat indes gezeigt werden.

Nicht sicher ist, ob diese Regeln während des ganzen Winters bleiben werden. Bei einer Verschlechterung der epidemiologischen Lage ist auch der Einsatz …

Artikel lesen
Link zum Artikel