DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Maurice scheint von Melvins Schlagfertigkeit überfordert zu sein.
Maurice scheint von Melvins Schlagfertigkeit überfordert zu sein.
bild: watson
Interview

«Wi vill verdiensch?» – watson-Boss Thiriet im knallharten #Zukunftstag-Interview

09.11.2017, 15:1010.11.2017, 08:15
malvin

Multitalent Malvin löchert unseren Chef mit «seinen» Fragen! Es wurde selbstverständlich kein File in der Redaktion rumgeschickt, in das die Mitarbeiter ihre Fragen eintragen konnten.

Und das ist dabei rausgekommen:

Video: watson/Nico Franzoni, laurent äberli, maurice thiriet

«Isch mir egal, was die andere Chinder dörfed»

Video: watson

Rich Kids of Instagram: Reiche Kinder protzen mit dem Reichtum der Eltern

1 / 12
Rich Kids of Instagram: Reiche Kinder protzen mit dem Reichtum der Eltern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Zürcher Start-up will Büropflanzen mit KI kombinieren: «Pflanzen können zu uns sprechen»

Büropflanzen werden oft lieblos in einen Topf mit künstlicher Erde gesteckt oder als Aschenbecher missbraucht. Übereifrige Mitarbeitende ertränken sie mit viel zu viel Wasser. Das muss nicht so sein. Kombiniert mit künstlicher Intelligenz können Büropflanzen das Klima im wahrsten Sinne des Wortes verbessern, die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter steigern und Energie sparen.

Das Zürcher Start-up-Unternehmen Oxygen at Work hat entdeckt, wie man Biologie und Hi-Tech im Büro …

Artikel lesen
Link zum Artikel