Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
La plaque d'immatriculation VS 1 photographiee avant une conference de presse ce mardi 31 janvier 2017 a Sion. Le Service de la circulation routiere et de la navigation (SCN) procedera a partir du 15 fevrier prochain a une premiere vente aux encheres consacree a la plaque VS 1 ceci afin de combler le deficit structurel des finances cantonales. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Für diese Walliser Autonummer sind bereits 150'000 Franken geboten worden. Bild: KEYSTONE

Das ist das teuerste Stück Blech der Schweiz



Das Walliser Autonummer «VS 1» ist bereits 21 Tage vor dem Ende der Versteigerung das teuerste Kontrollschild der Schweiz. Am Dienstag wurden 150'000 Franken dafür geboten.

Bislang wurden 41 Gebote gemacht, wie aus der Internetseite des Kantons Wallis hervorgeht. Weil die Auktion erst am 14. März endet, könnte der Preis noch weiter steigen. Bislang war «SG 1» mit 135'000 Franken das teuerste Kontrollschild der Schweiz.

Defizit verringern

Das Wallis hatte Mitte Februar mit der Versteigerung der prestigeträchtigen Nummer begonnen. Künftig sollen 60 Nummern für Autos und 36 für Motorräder pro Jahr versteigert werden.

Der Kanton Wallis budgetierte aus den Versteigerung eine Million Franken in zehn Jahren, was 100'000 Franken pro Jahr entspricht. Das Wallis will mit den zusätzlichen Einnahmen das strukturelle Defizit im Kanton verringern. (whr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

«Carlos» hat unzerstörbare Zelle zerstört

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Gleitschirmpilot landet in Baumkrone

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Rauszeit

5 Wanderungen, bei denen du (vielleicht) doch noch etwas Sonne erhaschen kannst

Unten grau, oben blau: Wo du trotz schlechtem Wetter (mit grosser Wahrscheinlichkeit) auf ein paar Sonnenstrahlen triffst.

Eigentlich sollte Graubünden Blaugründen heissen, denn statt grau ist das Wetter im Bündnerland meist blau. Badumts. Ein Ausflug nach Graubünden ist also die beste Möglichkeit, dem Nebel im Unterland zu entfliehen. Besonders schön ist eine Wanderung zum Bergsee Lago di Saoseo, den du ab Sfazù in circa eineinhalb Stunden erreichst.

Mehr Infos findest du hier.

Bei schlechtem Wetter im Unterland wirst du (hoffentlich) bei dieser eineinhalbstündigen Wanderung mit ein paar Sonnenstrahlen beglückt. Um …

Artikel lesen
Link zum Artikel