Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Führerloses Mini-Postauto kollidiert in Sitten mit Lieferwagen – Testbetrieb wird unterbrochen



Der Versuch mit den ersten selbst fahrenden Mini-Postautos in Sitten ist wegen eines Zusammenstosses mit einem Lieferwagen am gestrigen Mittwoch vorübergehend unterbrochen worden. Verletzt wurde niemand. Die Ursache wird untersucht.

Ein chauffeurloser Smart-Shuttle touchierte am gestrigen Mittwoch um 17.40 Uhr im Zentrum des Walliser Hauptortes Sitten die offene Heckklappe eines abgestellten Lieferwagens. Dabei ging ein Fensterglas auf der linken Seite des Minibusses zu Bruch, und die Heckklappe des Lieferwagens wurde leicht beschädigt.

Maximalgeschwindigkeit 20 km/h

Im Fahrzeug befanden sich drei Personen, verletzt wurde niemand. Der Smart-Shuttle war laut Mitteilung im autonomen Modus unterwegs und wurde wie stets von einer instruierenden Begleitperson überwacht. Der Shuttle fährt maximal 20 km/h und transportiert bis zu elf Passagiere.

abspielen

Das chauffeurlose Postauto unterwegs in Sion (Juni 2016)  Video: YouTube/Mad9977

PostAuto Schweiz hat entschieden, den Testbetrieb einzustellen, bis die Ursachen klar sind und allfällig notwendige Massnahmen umgesetzt sind. Die Projektverantwortlichen und die Fahrzeuglieferanten seien zurzeit intensiv daran, die Gründe für den Vorfall zu analysieren.

Der leicht beschädigte Smart-Shuttle wurde in die Garage gebracht. Der Versuch mit zwei chauffeurlosen Mini-Postautos war im Sommer gestartet worden. Die Smart-Shuttles verkehrten von Dienstag bis Sonntag jeweils am Nachmittag. Bis zum Ende des Testbetriebs im Oktober 2017 wollte PostAuto mit den Partnern den Betrieb der autonomen Shuttles laufend weiter entwickeln und Alltagserfahrungen sammeln. (whr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

17
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

67
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

28
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

26
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

13
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

17
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

67
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

28
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

26
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

13
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • STJEREM 23.09.2016 06:33
    Highlight Highlight Wieso erwähnt niemand, dass ein Verantwortlicher von Postauto an Bord war, welcher die Notbremse hätte betätigen müssen?
    • STJEREM 23.09.2016 09:50
      Highlight Highlight An die Blitzkrieger unter euch:

      Ich wollte darauf hinaus, dass der Mensch das Problem ja auch nicht gesehen hat. Der Unfall wäre auch ohne selbstfahrendes Postauto passiert.
    • 7immi 23.09.2016 09:56
      Highlight Highlight ob der unfall auch ohne selbstfanhrendes auto passirt wäre ist schwierig abzuschätzen. das problem ist, dass diese begleitperson nur sehr selten etwas zu tun hat. man kann also damit rechnen, dass sie nicht gleich konzentriert ist wie ein chauffeur, der aktiv fährt. so gesehen lässt sich dies nicht beantworten. dieser begleiter ist ohnehin in erster linie dafür da, dass es keine toten gibt, also nichts schlimmes passiert. bei piloten gibts übrigens ein ähnliches problem (überwachung des autopiloten). durch kontrollsystematik und vieraugenprinzip geht es aber recht gut.
  • Sheez Gagoo 22.09.2016 22:42
    Highlight Highlight Du sollst nich lenken (lassen) dein Vehikel in deines nächsten Lieferwagen.
  • KleinGanove 22.09.2016 18:32
    Highlight Highlight Das ist wieder typisch. Man hört nur etwas wenn es nicht funktioniert. Aber alle erfolgreich durchgeführten Fahrten werden nicht erwähnt. Ich finde man sollte ihnen eine Chance geben. Klar sind sie nicht perfekt, aber das sind menschliche Fahrer auch nicht ;)
    • ottonormalverbraucher 22.09.2016 23:17
      Highlight Highlight Sie sind nicht perfekt, aber verursachen 3 mal weniger Unfälle als Menschen pro 1 Million gefahrener Kilometer. Zumindest jene in Amerika. Und das ist ein Killerkriterium - für das Lenken durch Menschen.
    • Mett-Koch 23.09.2016 00:40
      Highlight Highlight Wie in der Bildstrecke zu lesen ist, fährt bis Oktober 17 ein Chauffeur mit, welcher eine Notbremsung auslösen kann/sollte. Somit kein Grund, für diesen Unfall der Technik die Schuld zu geben...
    • Don Huber 23.09.2016 06:42
      Highlight Highlight Gebe dir recht. Bis jetzt wusste ich nicht mal, dass es diese selbstfahrenden Dinger gibt. Das kommt schon noch. Finde die Shuttles toll :-)
  • mein Lieber 22.09.2016 17:52
    Highlight Highlight Geschätzte Verantwortliche der Postauto Schweiz AG. Packt eure Pläne ein und schiebt sie euch in die allerwertesten.... Aktenvernichter. Niemand mit gesundem Menschenverstand wünscht sich selbstfahrende Verkehrsmittel im öffentlichen Verkehr!
    • crowman11 22.09.2016 18:18
      Highlight Highlight Genau! Finde auch man sollte alle Mobiltelefone abschalten lassen und wieder auf die altbewährte Morsetechnik setzen. Ausserdem würde ich gerne wieder in einer Höhle hausen und mir mein Essen selber jagen.
      BREMST DEN FORTSCHRITT!!1!!!!11!!
    • Sheez Gagoo 22.09.2016 22:43
      Highlight Highlight @thy: Mit selbstlenkenden Vehikeln.
    • ottonormalverbraucher 22.09.2016 23:19
      Highlight Highlight @Chrutondchabis erzählst du wieder mal Chrutondchabis. Schade, aber auch trotz deiner Begativität werden selbstfahrende Autos in 7-12 Jahren auch hier Standard werden.
  • Rba111 22.09.2016 17:19
    Highlight Highlight Offene, horizontale Heckklappen, die in den Strassenbereich ragen sind auch für menschliche Fahrer ein Risiko.
    Ich sas schon hinten in einem Duro, als dessen Fahrer so eine Heckklappe übersah. Die Frontscheibe und Heckklappe wurden beschädigt. Nach der Vollbremsung hätten nochmals so viele Soldaten hinten reingepasst. :-) Verletzt wurde zum Glück auch niemand.
  • Maett 22.09.2016 16:48
    Highlight Highlight "offene Heckklappe eines abgestellten Lieferwagens" - kann mir gut vorstellen, dass Sensoren nur geradeausgucken, und eine im Seitenprofil ziemlich dünne LKW-Laderampe nicht erkennen können.
  • Androider 22.09.2016 16:39
    Highlight Highlight Und die SOB will autonome Züge (deutlich schneller als 20km/h) auf die Strecke schicken? Guet Nach am 5i sag ich da nur ^^
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 22.09.2016 17:30
      Highlight Highlight Ach ist doch cool auf in die zukunft^^ aufhalzen können wir es sowieso nicht 😊
    • mein Lieber 22.09.2016 17:54
      Highlight Highlight Die Anzahl Blitze bestätigen meinen Verdacht des Abhandenkommens des gesunden Menschenverstands. Die Arbeiterklasse schafft sich selbst ab und die Studis klatschen mit zwei linken Händen Beifall.....
    • Fabio74 22.09.2016 18:06
      Highlight Highlight @chrutundchabis: Den Blitz für den Seitenhieb auf die Studis.
      Faktisch wird selbstfahrendes irgendwann kommen. Sicher nicht so schnell wie einige glauben; aber aufhalten lässt es sich wohl nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Str ant (Darkling) 22.09.2016 16:34
    Highlight Highlight Es ist logisch das Gründe für den Vorfall untersucht werden es wäre absolut unlogisch die ganze Übung abzubrechen
  • #bringhansiback 22.09.2016 16:12
    Highlight Highlight Müsst halt auch Strom und nicht Weisswein tanken ;)

Neonazi-Konzert im Wallis ist offenbar abgesagt worden

Wie watson am Freitag aufgedeckt hat, planten Neonazis aus dem Umfeld des rechtsextremen Netzwerks «Blood & Honour» für Samstag einen Konzertabend im Wallis. Dieser dürfte ins Wasser fallen: Offenbar haben die Organisatoren kalte Füsse bekommen.

Lemovice (FR), Kraftschlag (DE) und Legion Twierdzy Wroclaw aus Polen: Es sind drei grosse Namen aus der Rechtsrock-Szene, mit denen die Organisatoren des «Edelweiss Concert» per Flyer für einen Konzertabend am Samstag geworben hatten. In ihren Texten verherrlichen sie das dritte Reich und huldigen dem Nationalsozialismus.

Sowohl Bands als auch die Organisatoren, zu denen mutmasslich eine bekannte Rechsextreme aus Martigny VS gehört, stehen in Verbindung mit dem militanten Neonazi-Musiknetzwerk …

Artikel lesen
Link zum Artikel