bedeckt
DE | FR
12
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
Wetter

Heiss, heisser, 2018! Der Hitzesommer in 4 Grafiken

Jetzt (leider) vorbei – der Hitzesommer in 4 Grafiken

Dr Summer isch verbi! Mit der Kaltfront verabschiedet sich der Sommer vorerst in die Winterpause. Eine erste Bilanz.
31.08.2018, 08:3105.09.2018, 09:15
Lea Senn
Folge mir

Die Hitze in Zahlen

Die letzten Monate bescherten uns ein Klima wie am Mittelmeer. Genf verzeichnete sagenhafte 32 Hitzetage, an denen das Thermometer die 30-Grad-Marke knackte. Punkto Sommertage (über 25 Grad) ist Lugano mit 86 der Spitzenreiter. 

Infografiken Hitzesommer 2018
grafik: watson / daten: meteoschweiz

Hitzetage im Vergleich zum Jahr 2003

Bild

Hitze hin oder her: Der Sommer 2018 war definitiv kein Jahrhundert-Sommer, wie SRF Meteo schreibt. In Basel und in Locarno sei es im Rekordjahr 2003 satte 1,5 Grad wärmer gewesen als in diesem Jahr. Einzig in Sitten kam 2018 in die Nähe des Wertes von 2003 (-0,4 Grad). Dort wurden am heissesten Tag 36,2 Grad gemessen – der diesjährige Höchstwert. Damit kommt der Sommer 2018 bezüglich Temperaturen aber nicht annähernd in die Nähe des Spitzenwerts von 2003. In Grono im Misox wurden damals 41,5 Grad registriert.

Aaretemperatur

Stefanie swims in the Aare River between Thun and Bern, Switzerland, this Sunday, July 1, 2018. (KEYSTONE/Anthony Anex)
23,8 Grad! Noch nie war die Aare so warm wie diesen Sommer.Bild: KEYSTONE

Die Aare ist für die Berner so heilig wie der Ganges. Nur schlottern mussten sie heuer während des Aareschwumms kaum: Der beliebeste Badefluss der Schweiz knackte heuer die magische 20-Grad-Marke gleich serienweise. Mit 53 Tagen verfehlte die Aare heuer die Rekordmarke von 2003 um nur einen Tag. 

Mit 23,8 Grad ereichte die Aare in Bern zudem einen neuen Allzeit-Rekord! 

Infografiken Hitzesommer 2018
grafik: watson / daten: Bundesamt für Umwelt Abteilung Hydrologie, Stand 28.8

Badi-Eintritte

Schwimmbadeintritte Stadt Zürich Stand 26.8.18
grafik: watson / daten: sportamt stadt zürich

Hunderttausende Schweizer strömten in den letzten Monaten fast täglich in die Badi. Exemplarisch ist die Stadt Zürich: Dort zählte man erstmals in der Geschichte über zwei Millionen Badi-Besucher – und die Saison ist noch nicht vorbei! 

Niederschlagsmenge

Nicht gerade so trocken wie in der Wüste Gobi, aber diesen Sommer ist so wenig Regen gefallen wie selten! In der Ostschweiz fiel teilweise nur ein Drittel der normalen Regenmenge. 

Das Niederschlagsdefizit in der Schweiz von April bis August 2018. Die Karte zeigt das Verhältnis zur Norm 1981‒2010 in Prozent (Stand 19.08.2018).
Das Niederschlagsdefizit in der Schweiz von April bis August 2018. Die Karte zeigt das Verhältnis zur Norm 1981‒2010 in Prozent (Stand 19.08.2018).bild: meteoschweiz

Aletschgletscher schmilzt nach Hitzesommer – Experten warnen

Video: srf

Wo ist die Hitze am schönsten? In Paris, Amsterdam, London ...

1 / 21
Wo ist die Hitze am schönsten? In Paris, Amsterdam, London ...
quelle: epa/anp / robin van lonkhuijsen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
dorfne
31.08.2018 09:46registriert Februar 2017
Ironie: "Leider" ist dieser Sommer vorbei. Schade, jetzt verdursten die Vögel nicht mehr, die Kühe werden nicht mehr notgeschlachtet, weil auf den Wiesen wieder Gras wächst. Wärs doch weiter so "schön" geblieben, dann hätten wir ev. von ferne einen Waldbrand gesehen. Geile action. Und jetzt kommt bald der elende Winter. Am schlimmsten sind Tage, an denen der Schnee nicht nur auf die Berge fällt, wo er hingehört, man will ja Schifahren und Snöben, sondern auch auf die Autobahnen, wo man dann gopferteli wieder im Stau stehen und auf die Schneeräumer warten muss.
6717
Melden
Zum Kommentar
avatar
Dario4Play
31.08.2018 09:58registriert Dezember 2014
LEIDER???!!!
Jetzt (leider) vorbei – der Hitzesommer in 4 Grafiken
LEIDER???!!!
484
Melden
Zum Kommentar
avatar
lilie ❤ Bambusbjörn
31.08.2018 09:01registriert Juli 2016
Mich ärgert das ein wenig, dass ständig die Temperaturen mit 2003 verglichen werden und versichert wird, dass es damals heisser war.

Was aber ist mit den Niederschlägen? Das würde mich mal interessieren. Hat jemand einen Vergleich gefunden?
497
Melden
Zum Kommentar
12
Gegen «St. Moritzisierung»: Zürich will günstige Wohnungen mit 300 Mio. Franken fördern

300 Millionen Franken stellt die Stadt Zürich bereit, um günstige Wohnungen zu fördern und eine weitere «St. Moritzisierung» zu verhindern. Das Stadtparlament hat am Mittwoch in erster Lesung Ja zum neuen Wohnraumfonds gesagt. Für die Bürgerlichen «ein Irrweg». Den Fonds wird das Volk absegnen müssen.

Zur Story