Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

30 Grad-Marke geknackt! Das war der erste Hitzetag des Jahres



Am Sonntag haben die Meteorologen in Sitten VS den ersten Hitzetag des Jahres gemessen. Die Quecksilbersäule kletterte auf 30.4 Grad und erfüllte damit das Hitzekriterium von 30 Grad. Weitverbreitet kratzten die Temperaturen am Hitzewert.

Nahe an diese Grenze kamen Visp, Bischofszell, Chur und Vaduz. Dort gab es Temperaturen über 29 Grad, wie der Wetterdienst Meteonews am Abend mitteilte. Im Mittelland war es verbreitet zwischen 27.5 und 28.5 Grad heiss. In Locarno-Magadino massen die Meteorologen 28.4 Grad. (sda)

Auch heiss, die Bachelorette: «Ich erhalte sehr viele Dick Pics»

Video: watson/Nico Franzoni, Lya Saxer

Das sind die ungewöhnlichsten Hotelzimmer der Schweiz

Baden, Wasser, Badi, Sonne, Sommer

Wie aus der Tabu-Zone Badi ein Fleischmarkt wurde

Link zum Artikel

«CUCUMBA, as we say in Jamaica!» – 5 erfrischende Gurken-Cocktails für den Sommer-Apéro

Link zum Artikel

Wenn du diese 25 Situationen kennst, warst du ein echtes Schweizer Badi-Kind

Link zum Artikel

Gib's zu, du willst es doch auch: Die besten Italo-Songs EVER

Link zum Artikel

ACHTUNG! An alle Badigänger: Macht euch auf diese 10 Typen gefasst!

Link zum Artikel

Es gibt Schlimmeres, als bei diesem Wetter zu arbeiten. Sieh dir nur diese 20 Fails an! 🙈

Link zum Artikel

So schön ist die Welt von oben

Link zum Artikel

Neuer Sommertrend: Kranksein bei 30 Grad – ich hab' es ausprobiert

Link zum Artikel

14 Traumstrände kriegen auf Tripadvisor ihr Fett weg: Grumpy Travellers in Bestform

Link zum Artikel

Zu viel am Handy: Oberster Schweizer Bademeister rüffelt Eltern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

«Huere F***!» – Schweizer Wetterfrosch nervt sich köstlich über seinen Versprecher 😂

Zuerst eine kleine Frage:

Wettermoderator Peter Wick dürfte mit aller Wahrscheinlichkeit zu letzterer Gruppe gehören.

Vergangenen Sonntag will der Meteorologe auf das Naturspektakel aufmerksam machen, als er sich verhaspelt. «Morgen früh ist der grosse Blutmond … beziehungsweise Blutsmond, Mondfinsternis …», stammelt der Moderator auf «TeleBärn».

Wick nervt sich in der Folge derart über sich selber, dass er vor laufender Kamera zu fluchen beginnt. «Huere Fuck. Ich habe bis jetzt so …

Artikel lesen
Link zum Artikel